jump to navigation

Der Countdown läuft… 20/06/2009

Posted by Hermione in Lernen, Praktika, Schule.
trackback

Noch drei Tage und ein paar Stunden, dann wird’s ernst. Wirklich viel Zeit zum Lernen bleibt da nicht mehr (deswegen frage ich mich auch gerade, was ich dann hier mache!?), und so langsam frag ich mich, ob ich mir den ganzen Mist überhaupt merken kann. xD

Außerdem bin ich mir immer noch nicht sicher, ob ich mehr Angst vor der schriftlichen oder vor der praktischen Prüfung haben soll. In der schriftlichen Prüfung kommen garantiert wieder irgendwelche missverständlich formulierten Kracher und Fragen, bei denen sich leider jede Antwort richtig anhört, aber nur eine richtig sein kann (oder, wenn man das ‚nicht‘ überlesen hat: die eine falsche Antwort finden muss).
In der praktischen Prüfung werd ich garantiert vor lauter Nervosität (und ich werde noch nervöser sein als bisher angenommen; gestern hab ich erfahren wer unser Prüfer sein wird…) die Hälfte vergessen (wer braucht zum Intubieren schon nen Führungsstab oder ein Laryngoskop mit funktionstüchtiger Glühbirne?), falschmachen (Schaufeltrage über den Patienten hinwegreichen) und mich absolut tollpatschig anstellen. Mein absoluter Horror ist aber die Reanimation. Klar, ich kann das inzwischen ziemlich gut und hab letzte Woche auch das ein oder andere Lob vom Dozenten eingestrichen. Trotzdem, die Rea ist absolutes K.O.-Kriterium für die Prüfung. Wer die Rea vermasselt, kann nicht bestehen, egal wie gut der Rest war. Und bei meinem Glück werde ich im entscheidenden Moment (nämlich wenn ich beim Defi den Knopf zum Schocken drücke) ein klein wenig unaufmerksam sein und meinen Dozenten mitgrillen…

Oh mein Gott.

Gut, zwar mach ich mich mit diesen Gedankenspielen selbst verrückt, aber immerhin hab ich jetzt schonmal ein paar potentielle Fehlerquellen vor Augen und weiß, worauf ich besonders achten sollte.

Schön wäre, wenn ich in der praktischen Prüfung ein leichtes Thema ziehen könnte, wie z.B. eine Infusion vorbereiten. Das schaff ich im Schlaf. : )
Helmabnahme find ich zwar auch cool, aber da ist die Gefahr zu groß, dass ich vor Nervosität üble Fehler mache, außerdem hängt da auch viel von meinem Teampartner ab. 

Bevor ich endgültig paranoid werde, fasse ich mal zusammen, was es Neues gibt:

Nichts. Immer noch keine Rettungswache… Aber immerhin weiß ich jetzt schon, wo ich nicht hingehen werde, denn die Berufsfeuerwehr meiner Lieblingsstadt will freche 500€ für den Praktikumsplatz haben. Ähm, nein danke. Ich versuch es am Montag noch über die Hilfsorganisationen, und wenn ich da auch nix krieg zieh ich meinen Schulort oder sogar meinen Wohnort in Betracht. Wobei ich extrem ungern in meinem Wohnort fahren würde, weil meine halbe Familie auch dort lebt und ich diese Horrorvorstellung hab, dass wir zu meiner Tante, Oma, Mutter, wem-auch-immer gerufen werden… Da könnte ich drauf verzichten.

So, jetzt werd ich mich erst mit meinen Aufzeichnungen (stolze drei Collegeblöcke á 80 Blatt habe ich in den letzten vier Wochen vollgeschrieben!) und meinem Stundenplan zurückziehen und alles nochmal durchgehen. Wenn ich damit fertig bin, werde ich ein wenig vor Verzweiflung weinen ; ) und dann dazu übergehen, das komplette Buch durchzulesen. Sobald das erledigt ist, werde ich alles, was ich mir merken muss, auf Karteikarten schreiben und diese auswendig lernen. Klingt doch nach einem schönen Wochenende! : )

Bis später!

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: