jump to navigation

Welcome to Las Vegas 10/07/2009

Posted by Hermione in Intensivstation, Krankenhaus, Lernen, Praktika.
trackback

Genauso hab ich mich während meines ersten Tages auf der Intensivstation gefühlt. Überall blinkt irgendwo an irgendeinem Gerät irgendetwas, aus allen Zimmern bimmelt, klingelt und piept es ständig – ganz schön irritierend.

Las Vegas

Der Tag begann (nach der Übergabe) mit der Aufteilung der Patienten. Jeder hat auf der Intensivstation zwei bis drei Patienten, um die er sich dann kümmert. Das ist auch gut so, denn sonst würde man vor lauter Dem-Bimmeln-hinterherrennen ja zu nichts mehr kommen. : )

Ich hab mich also vertrauensvoll an eine Schwester drangehängt, die mich richtig viel selbermachen lassen hat und auch sonst recht geduldig scheint. Schön finde ich, dass sie Verständnis dafür hat, dass ich viele Dinge grad zum ersten Mal mache und deswegen vielleicht mal was länger brauch oder nochmal nachfrage. Als ich dann das zweite Mal eine Ampulle ohne Kanüle in eine Spritze ziehen sollte, hab ich das auch unter 10min geschafft. xD
Beim ersten Versuch bin ich mir aber so grobmotorisch und ungeschickt wie lang nicht mehr vorgekommen…

Mein Tag bestand also aus der Vorbereitung und dem Anschließen so einiger Infusionen, ich durfte arterielles Blut für eine Blutgasanalyse (aus einem bestehenden arteriellen Zugang) abnehmen (und die BGA dann auch alleine durchführen), Medikamente intravenös verabreichen (auch hier über einen bereits liegenden Zugang – die Patienten haben mehr Kabel an sich hängen als mein Computer), eine Blutkonserve holen und beim AB0-Bedside-Test zugucken – das war schon cool.

Diese Bedside-Tests sind ja ziemlich clever. Es gibt zwei Felder mit Antikörpern, einmal Anti-A-Antikörper und einmal Anti-B-Antikörper. Auf diese Felder wird jeweils ein mit ein wenig NaCl verdünnter Tropfen Patientenblut (und auf einen anderen Teststreifen das Konservenblut) gegeben. Wenn das Blut auf dem Anti-A-Antikörper-Feld agglutiniert und auf dem Anti-B-Antikörperfeld normal bleibt, weiß man dass das Blut die Blutgruppe A hat, weil die Anti-A-Antikörper auf dem Teststreifen die A-Antigene auf den Erythrozyten angreifen. Im umgekehrten Fall, wenn das Blut auf dem Anti-B-Antikörper-Feld agglutiniert und auf dem Anti-A-Antikörper-Feld normal bleibt, hat das Blut die Blutgruppe B. Agglutiniert das Blut auf beiden Feldern, hat das Blut die Gruppe AB, und wenn es auf beiden Feldern normal bleibt, die Blutgruppe 0. So simpel und doch so genial! : )

Ich ‚durfte‘ ‚meine‘ beiden Patienten auch waschen – bei der Gelegenheit gewann ich dann die Erkenntnis, dass ich da fast keine Berührungsängste mehr hab. Solang ich Handschuhe trage und sich ein Spender mit Handdesinfektionsmittel in Reichweite befindet, ist die Welt für mich in Ordnung. : )

Übrigens hab ich zwei alte Bekannte aus der Notaufnahme wiedergesehen, eine davon war heute meine Patientin. Viel Wiedersehensfreude gabs allerdings auf ihrer Seite nicht, sie war immer noch mit den Nachwirkungen ihrer Narkose beschäftigt und schlummerte intubiert und beatmet vor sich hin.
Mein anderer Patient war wach (zumindest zeitweise) und ab und zu einigermaßen orientiert, sodass er uns seine Bedürfnisse mitteilen konnte. 

Was hab ich heute noch so alles angestellt? Massenhaft Kaffee getrunken – und das ist auch gut so. : )

…außerdem hatte ich die traurige Erkenntnis, dass ich die Technik des Auswendiglernens anscheinend verlernt habe und mit meiner Methode zum Pharmakologie-Lernen ordentlich auf dem Holzweg war. Ab jetzt werd ich mir nicht mehr alle Medikamente mit ihren Wirkweisen, Indikationen, Kontraindikationen, Nebenwirkungen nacheinander durchlesen in der Hoffnung, dass irgendwann alles hängenbleibt, sondern werde nun Medi für Medi einzeln angehen und auswendiglernen, und erst wenn ich ein Medi kann zum nächsten übergehen.
Wie konnte mir nur die ganze Zeit entgehen, dass meine gewählte Methode Müll ist? Nun, immerhin kam mir heute auf dem Heimweg die Erleuchtung. Besser spät als nie. xD

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: