jump to navigation

Ich bin Pharmamas schlimmster Albtraum! 09/07/2010

Posted by Hermione in Alltag, Krankenhaus, misc, off topic, so bitte nicht.
Tags: , , , , ,
trackback

Und wenn nicht, dann hab ich mich soeben zumindest für den Kader der nervigen, nicht vorausschauenden Kunden qualifiziert.

Mir ist nämlich grad aufgefallen, dass ich ja doch ganz gern einige Medikamente mit nach [Sommercamp] mitnehmen würde.
Natürlich nicht für die Kids, sondern für mich.

Meinen wahnsinnig schmerzhaften Mückenstich in Hornissenstichgröße musste ich grad stümpferhaft mit einem „Diclofenac für die Nacht“-Präparat meines Mitbewohners behandeln. Zum Einnehmen. Und Einschlafen. Das ist doch peinlich. Immerhin erreicht das Zeug erst in drei Wochen sein Verfallsdatum…

Was ich alles brauche, aber nicht habe:

  • Ibuprofen
  • Cetirizin
  • B12-Injektionslösung inklusive „Fixer-Zubehör“
  • Paracetamol
  • ne Salbe gegen Mückenstiche -.-
  • tausend andere sinnvolle Sachen

Toll. Da les ich mehrmals die Woche Pharmamas Blog und bekomme immer wieder vor Augen gehalten, wie wichtig es ist, Medikamente rechtzeitig vor Reiseantritt zu besorgen – und dann versage ich selbst auf ganzer Linie…

Wer hätte auch ahnen können, dass ich heute zu nichts mehr komme?

Ich hab heute nicht einfach nur getrödelt, nein, ich hatte das ausgesprochene Vergnügen, meinen Opa ins Krankenhaus bringen zu dürfen. Vorerst nichts katastrophales, er ist im Badezimmer gestürzt und hat sich ne KoPlaWu zugezogen.

Leider gehört er zu der Sorte Mensch, die sehr, sehr unvernünftig sind und sich lieber drei Tage lang mit ner Beinvenenthrombose durch die Gegend schleppen, als auch nur in die Nähe jeglicher medizinischer Versorgung zu geraten.

Deswegen hat er meiner Oma auch, nachdem er wieder bei Bewusstsein war, verboten, den Rettungsdienst zu rufen. *head->desk*
Stattdessen hat sie mich angerufen, und auch das hat meinem Opa gar nicht gefallen (hab ihn im Hintergrund „mir fehlt nichts!“ schreien hören, ähm ja).
Meinen tollen Überredungskünsten sei Dank hab ich ihn dann zumindest dazu gebracht, mal mit in die Notaufnahme zu kommen.

Stunden später… Wunde genäht, Tetanus-Erstimpfung (!) bekommen, von mir in die Radiologie geschippert („Du kennst den Weg ja noch, ne?“), 12-Kanal-EKG geschrieben …wurde ihm geraten, zwei bis drei Tage zur Beobachtung dazubleiben. Wollte er nicht. Auf gar keinen Fall.
Seiner Meinung nach ist ihm nur schwarz vor Augen geworden, weil es so heiß ist. Mag ja sein, aber er ist in seinem Alter natürlich kein unbeschriebenes Blatt. Ein Apoplex (auch da wollte er nicht ins Krankenhaus!), nen Rechtsschenkelblock, Diabetes mellitus (Oma „Ich wollte ihm den Zucker messen, aber er sagt immer das wär nicht nötig“), …

Hoffentlich bekommt meine Mum ihn zumindest dazu, am Montag zu seinem Hausarzt zu gehen (jaaa, ich weiß – die Chance geht gegen Null!).

Wenigstens konnte ich die Wartezeit mit einer kleinen Wiedersehensfeier überbrücken. Schon toll, wem man so alles vor die Füße läuft, wenn man mal viereinhalb Stunden in der Ambulanz seines Ex-Krankenhauses rumhängt.

Jedenfalls haben jetzt hier keine Apotheken mehr auf, und mit meiner Riesenliste trau ich mich nicht zur Notdienstapotheke. Wirklich nicht. Das will ich denen nicht antun, und ich will auch nicht wie ein typischer Lastminutelebenswichtigemedikamenteshopper wirken…

Mein Plan: Ich werde morgen auf dem Weg nach [Sommercamp] an einem Bahnhof ne Apotheke plündern. Und hoffentlich alles bekommen. B12 hat nicht jede Apotheke immer da, wie ich schon mehrmals feststellen durfte… Drückt mir die Daumen ; )
Wenigstens ist nichts lebenswichtiges dabei; wobei ein Monat ohne B12 eigentlich nichts ist, was ich meinem Körper nochmal antun wollte, und ich ohne Antihistaminikum wahrscheinlich halbtot und handlungsunfähig im Erste-Hilfe-Zelt liegen werde anstatt mich um die Schürfwunden und Verstauchungen meiner kleinen Patienten zu kümmern.

Deswegen schwöre ich hiermit feierlich, dass ich das nächste Mal schon zwei Wochen vorher alle notwendigen Medikamente zusammentrage. Großes Indianerehrenwort.

Hat irgendwer noch ne Idee, was ich brauchen könnte? : D
Wenn ich morgen eh schon nen Großeinkauf in der Bahnhofsapotheke tätige…

Advertisements

Kommentare»

1. leocat/Kathrin - 09/07/2010

Ich werde nie wieder ohne Fußgelenkbandagen oder zumindest elastische Binden in den Urlaub fahren. Denn wenn ich das ganze Jahr nicht schlimm umknicke – im Urlaub passiert’s garantiert. So nun schon das 2. Jahr in Folge. Bäh, ich bin so doof! Das ganze Jahr laufe ich quer durch den Wald über Stock und Stein und knicke dann im Urlaub an der Bordsteinkante um und hole mir ne Bänderdehung oder gar ’nen -anriss. Und dann versuch mal in einer Apotheke in einer dir nicht näher bekannten Sprache zu erklären, was du willst… Und auch in der Allerweltssprache Englisch ist dir das passende Wort noch nie begegnet.

Gefällt mir

Hermione - 09/07/2010

Ich bleibe dieses Jahr im Inland, das ist deswegen super, weil ich mich dann in der Notaufnahme und den Apotheken viel besser verständigen kann als in Südeuropa. 😆

So Sachen werd ich aber sicher in meiner Sani-Tasche finden, die ich dort mit mir rumschleppen darf. Das heißt, zur Not bedien ich mich dort (deswegen nehm ich auch bestimmt keine Heftpflaster oder Einmalhandschuhe mit *g*)

Ich verletze mich auch bevorzugt im Urlaub, oder wenn ich es mir unter gar keinen Umständen erlauben kann, zwei Wochen lang krankgeschrieben zu werden. 😀

Gefällt mir

2. blaulichtfahrer - 09/07/2010

– Bepanthen-Salbe
– ne leichte Hydrocortisoncreme (0,25%)
– Ichtholan
– was gegen Durchfall

… hab mal kurz in meine kleine „Hausapotheke“ geschaut 😉
Wofür brauchst du Ibuprofen UND Diclo?

grüße

Gefällt mir

Hermione - 09/07/2010

*eifrig mitschreib*

Ist Vomex eigentlich rezeptpflichtig?

Entweder siehst Du ne andere Auflistung als ich, oder das Diclo+Ausknock wirkt gut bei mir. Ich seh auf der Liste nirgendwo Diclofenac. 😆

Gefällt mir

retterweblog.de - 10/07/2010

> Ist Vomex eigentlich rezeptpflichtig?
als injektionslösung rezeptpflichtig, alle anderen darreichungsformen apothekenpflichtig

quelle: http://www.rote-liste.de *g*

gruss daniel

Gefällt mir

Hermione - 10/07/2010

*mit auf die Liste schreib*

Gefällt mir

3. RDPfleger - 10/07/2010

Wieso gibts hier eigentlich keine Funktion wo man Kommentare abonnieren kann ohne selbst einen Kommentar zu schreiben?#
Oder gibt es sie und ich habe sie noch nicht entdeckt?

Manchmal interessiert mich ein Thema UND die darauffolgenden Kommentare und ich würde die Kommentare gerne verfolgen ohne etwas zu posten. Entweder weil ich zu dem Thema nichts / nichts neues als Kommentar dazuposten will oder kann, oder weil ich einfach von der Diskussion und den Antworten begeistert bin und nicht nur einen 0815-Kommentar ohne jeglichen inhaltlichen Sinn posten will, nur um in den Genuss der Kommentar-Abo-Funktion des jeweiligen Beitrags zu kommen.
Schönen Sommer allen,

RDPfleger

Gefällt mir

Hermione - 10/07/2010

Hm, ich mach mich mal auf die Suche nach dieser Funktion. Das geht bestimmt. 😀
Vielen Dank für Deinen Hinweis 🙂

Gefällt mir

RDPfleger - 10/07/2010

Super. Danke schonmal im Voraus. Mach Dir aber bitte keinen Kopf, sondern genieß den Sommer, OK 😉

Gefällt mir

Hermione - 10/07/2010

Ich habs nicht gefunden… -.-
Für hilfreiche Tipps von anderen WordPress-Bloggern wär ich sehr dankbar. 🙂

Gefällt mir

DelfinStern - 10/07/2010

Also von diesem Artikel kann idh ckommentere Abonieren… hab allerdings auf andere ja schon geantwortet… Firefox zeigt mir oben in der Adressleiste so n rotes dings an wo ich auswählen kann was ich will. Vllt hilft dir das etwas. (benutz allerdings auch „Feed Sidebar“ von Firefox)

Gefällt mir

4. Peter - 10/07/2010

Wozu denn Vitamin B12? hast du da einen Mangel, oder sollten das besser alle nehmen?

Gefällt mir

Hermione - 16/07/2010

Ich hab keinen/kaum Intrinsic Factor und kann das Zeug deswegen nicht ausreichend resorbieren… *seufz*

Gefällt mir

5. Mr. Gaunt - 10/07/2010

So albtraumhaft nehmen meine Kolleginnen und Kollegen in der Apotheke das gar nicht 😉
Der Ton macht die Musik. Unangenehm sind nur die Leute, die auf den letzten Drücker kommen und dann stinkig sind und laut werden, weil man das teure Exotenmedikament nicht da hat oder 5x100er Packs für den längeren Auslandsaufenthalt. Dann erwarten wir statt Rumquengelei demütiges Auf-den-Kniehen-Rutschen und Bitte-Bitte-Betteln. Jawoll.

Gefällt mir

Hermione - 16/07/2010

Demütig und mit viel Bitte-Bitte auf den Knien rutschend hab ich super drauf in solchen Situationen. Sogar mit Hundeblick und wenn’s sein muss auch Tränchen in den Augen. *g*

Gefällt mir

6. Vroni - 20/07/2010

Über nette Menschen freut sich auch der notdiensthabende Apotheker – zumindest mir geht es so. Den ganzen Abend oder sogar Tag alleine „eingesperrt“ zu sein ist nämlich auch nicht so toll.

Also trau dich beim nächsten Mal ruhig!

Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: