jump to navigation

„Für eine handvoll Pillen“ – Teurer Zucker [Blogsoap] 15/10/2010

Posted by Hermione in blogosphere, Blogsoap, misc.
Tags: , , , ,
trackback

Was zuvor geschah…

So ein herrliches Wetter heute in Defihausen, da verbring ich doch gern jede freie Minute auf dem Balkon der Wache und genieße die Sonnenstrahlen.
Aber Moment, ist das da hinten in der Seitenstraße nicht Paul?

Wohin schleicht der sich denn jetzt? Er sollte doch für uns einkaufen fahren, wir haben keinen Zucker mehr und auch die Tiefkühlpizzen werden langsam knapp. Wenn er das jetzt verschusselt, haben wir am Wochenende nichts zu essen. Hmmm.

Er wirkt irgendwie, als hätte er was zu verbergen. Ob ich ihm wohl folgen soll?

Vielleicht ist er einfach nur verwirrt von den sich überschlagenden Ereignissen der letzten Tage. Aber warum sieht er sich dauert um? Und trägt er da etwa eine Sonnenbrille? So stark scheint die Sonne heute nun auch wieder nicht!
Das ist doch verdächtig – ich mach mich einfach mal auf den Weg und schau nach, was da los ist …

Muss er sich denn dauernd umsehen? Beinahe hätte er mich entdeckt! Ich bin eindeutig zu alt dafür, mich hinter Mülltonnen zu werfen. Morgen werd ich grün und blau sein und mich vor Schmerzen kaum bewegen können.
Egal, weiter.

Wer ist denn das da vorne, in der seltsamen Verkleidung? Ist das etwa Lampe??
Und wer ist die zwielichtige Gestalt, mit der die beiden reden?
Paul sieht verärgert aus, Lampe verängstigt. Der verdächtige Kerl scheint auf die beiden einzureden, zeigt ihnen etwas im Kofferraum.
Was da wohl drin ist?

Hm, jetzt verschwinden die drei in diesen kleinen, heruntergekommenen Laden mit den staubigen, weinroten Samtvorhängen – ist das etwa … ? Nein, es scheint eine Kneipe zu sein. Die hab ich ja noch nie vorher bemerkt.
Wie heißt sie, man kann das Schild kaum lesen. „Der Scharlatan“, hm, klingt nicht besonders ansprechend.

So, jetzt aber schnell. Durch die dicken Vorhänge werden sie mich nicht sehen können. Ich muss wissen, was sich in diesem Kofferraum verbirgt!
Ein Glück, der Unbekannte hat vergessen, abzuschließen – was zur Hölle ist das denn??

Sind das etwa … ich glaubs ja nicht … sind das Globuli??
Was hat Paul denn damit zu schaffen?

Oh Mist, da tut sich was hinter der Tür, ich glaub sie kommen wieder raus. Schnell weg, hier muss es doch irgendwo ein Versteck geben…

Fortsetzung folgt … bei Federkiel

Die Komplettübersicht auf Monsterdoc

Advertisements

Kommentare»

1. Für eine Handvoll Pillen – die Globuli-Gaunerei (Blogsoap) | Blog von Petra Vennekohl (Federkiel) - 15/10/2010

[…] Was zuvor geschah… […]

Gefällt mir

2. Monsterdoc – Arzt Blog, Medizin Satire » Für eine Handvoll Pillen – Die Blogsoap - 16/10/2010

[…] 15.10. Teurer Zucker (Hermione) […]

Gefällt mir

3. Blogsoap…Für eine handvoll Pillen…Der Wochenrückblick… « Alltagimrettungsdienst Blog - 24/10/2010

[…] Hermione meine geliebte Kollegin hatte sich in den Kopf gesetzt mir in den Steinbruch heimlich zu folgen. Sie konnte einen Blick in den Kofferraum von Mustafa werfen und hat die Globuli entdeckt. Zum Glück hatte sie niemand entdeckt, genau so wie Federkiel unsere Journalistin vom Kittelkurier die irgendwie auch auf meine Spur gekommen ist! Sie hat sich sogar getraut nach mir zu suchen, als in der Spelunke verschwand. […]

Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: