jump to navigation

„Für eine handvoll Pillen“ – Neue Woche, neues Glück [Blogsoap] 25/10/2010

Posted by Hermione in blogosphere, Blogsoap, misc.
Tags: , , , , ,
trackback

Was zuvor geschah.

Von meinem Küchenfenster aus habe ich die perfekte Sicht auf unsere Rettungswache. Das Gebäude sieht von außen noch ein wenig mitgenommen aus, aber drinnen ist wieder alles in Ordnung.
Ich war gestern dort und habe es mir angesehen, vom kleinen Unfall ist wirklich kaum noch was zu bemerken. Das Renovierungsteam hat ganze Arbeit geleistet, und das in der kurzen Zeit.
Der getunte Defi ist jetzt allerdings weggeschlossen, mit einem Zahlenschloss. Den Code haben nur die nichtärztlichen Mitarbeiter bekommen. Anweisung von ganz oben.

Ich darf heute noch nicht arbeiten, Paul meinte, ich solle mich lieber noch einen Tag zuhause ausruhen. Er sagt, ich wirke verängstigt und rede wirres Zeug.
So ein Quatsch, es ist doch alles normal und wie immer!

Während meine Kaffeemaschine sich fleißig um meine Verpflegung kümmert, gehe ich vor die Tür um meine Zeitung zu holen. Neben der Zeitung liegt auch noch ein kleiner, weißer Umschlag auf der Fußmatte.
Ja, hat die Post hier einen neuen Praktikanten, oder warum ist der nicht im Briefkasten? Ich hebe Zeitung und Umschlag auf, schaue noch einmal die Straße entlang – alles ruhig – und gehe zurück ins warme Haus.
Wieder in der Küche lege ich die Zeitung auf den Tisch und widme mich erst dem Umschlag. Kein Absender drauf, na, sowas mag ich ja. Ich reiße den Umschlag auf und hole einen sorgfältig gefalteten Zettel hinaus.
Darauf steht nur ein einziger Satz. Als ich ihn lese, wird mir schlecht. Ich muss mich hinsetzen.
Fassungslos starre ich auf die vier Wörter, lese sie immer und immer wieder.

Es war kein Unfall.

Was hat das zu bedeuten? Kein Unfall? Aber was dann? Wollte Chefarzt mich etwa umbringen? Nein, was für ein alberner Gedanke! Oder doch?
Vielleicht sollte ich mit Paul darüber reden, oder mit Anna. Oder es doch lieber für mich behalten?
Grübelnd mache ich mich an der Kaffeemaschine zu schaffen. Mit einer Tasse des besten Kaffees der Welt bewaffnet, setze ich mich wieder an den Küchentisch. Ich habe eine Entscheidung getroffen, schiebe den Zettel zurück in den Umschlag und verstecke den Brief ganz hinten im Küchenschrank. Diese seltsame Botschaft behalte ich erstmal für mich, wär doch gelacht. Da will nur jemand Zwietracht säen, und das wird nicht gelingen.

Ich greife nach der Zeitung, schlage sie auf, und traue meinen Augen kaum. Die Schlagzeile … das muss ein Scherz sein!

Die Stöckchenvergabezentrale.

Advertisements

Kommentare»

1. Anna - 25/10/2010

Prinzipiell gute Entscheidung, das intrigante (?) Spiel nicht mitzuspielen, aber willst Du nicht doch mit mir reden? Komm in der Mittagspause in mein Buero, da sind wir sicher…glaube ich jedenfalls…

Gefällt mir

Hermione - 25/10/2010

Wenn Du nen Kaffee für mich bereithältst, würde ich mir das nochmal überlegen…

Gefällt mir

2. Anna - 25/10/2010

Klar gibt’s nen Kaffee und auch Schokolade, ich habe auch ein BZ-Messgeraet, da kann also nix schief gehen…und ehrlich gesagt, glaube ich nicht, dass Cheffe schuldig ist, warum war GottderAffen so schnell und still und heimlich verschwunden?

Gefällt mir

Hermione - 25/10/2010

Stimmt, der hat sich ja recht schnell ausm Staub gemacht… Meinst Du wirklich, dass es da einen Zusammenhang gibt??
Ich kann auch nicht glauben, dass Cheffe mich umbringen wollte, ich hab ihm doch nix getan.

Schokolade…

Gefällt mir

Anna - 25/10/2010

wir werden Cheffe einfach darauf ansprechen…vorher lass uns aber den brief noch einmal analysieren, ich habe da von einem ganz neuen Programm gehört, SAG Gibbs hat doch das komplette Equipment, um das Papier, die Handschrift, die Tinte und evtl.vorhandene Fingerabdrücke zu analysieren…wir schleichen uns einfach ins Labor und schaun mal, was wir herausfinden können…

Gefällt mir

Hermione - 25/10/2010

Okay, so machen wir das. Wollen wir da jetzt gleich hin? Ich hol den Brief…

Gefällt mir

Anna - 25/10/2010

Ja, hol den Brief und dann nichts wie los…

Gefällt mir

Hermione - 25/10/2010

Wo hab ich ihn nur hingetan…

Gefällt mir

3. Monsterdoc – Arzt Blog, Medizin Satire » Für eine Handvoll Pillen – Die Blogsoap - 25/10/2010

[…] 25.10. Neue Woche neues Glück (Hermione) […]

Gefällt mir

4. timo satsch - 25/10/2010

Könnte vielleicht auch die Globuli-Mafia dahinter stecken?

Gefällt mir

Hermione - 25/10/2010

Meinst Du, die wollen uns aus Defihausen vertreiben?

Gefällt mir

5. Federkiel - 25/10/2010

Und habt Ihr das Papier zur Analyse abgegeben? Ich bin ja gar nicht neugierig. Nein, überhaupt nicht.
Wie hat eigentlich die Kaffee-Schokolade geschmeckt, die ich Dir mit gebracht hatte, Hermione? Ein Stück hatte angeblich so viel Koffein wie eine Tasse Espresso …

Gefällt mir

Hermione - 25/10/2010

Die Kaffee-Schokolade war ganz vorzüglich, vielen Dank nochmal dafür. 🙂

Was die Analyse ergeben hat, weiß ich gar nicht. Ich habe den Brief Anna mitgegeben, weil ich noch was erledigen musste.

Gefällt mir

Federkiel - 25/10/2010

Ich war ganz schön aufgedreht nach dem Zeug. Aber lecker.
@Anna: Wie lange dauert das denn?

Gefällt mir

6. Bernd - 25/10/2010

da wollte dir doch bestimmt bloß jemand einen Toast bringen und ist abgerutscht.
(so wie hier: http://asset.soup.io/asset/1181/4183_a5c2.jpeg )

😀

Gefällt mir

7. Freunden gibt man ein Küsschen « Tpatsch's Blog - 26/10/2010

[…] Zentrale Neue Woche, neues Glück von Hermione […]

Gefällt mir

8. Gedankenspiele « Hammer oder Spritze? - 03/11/2010

[…] einem halben Auge verfolge ich auch diese ganze Defihausen-Kiste. So recht verstanden habe ich bisher nicht, was der Reiz daran ist, aber wenn es den Leuten hier […]

Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: