jump to navigation

Ein erster Blick auf die Umfrageergebnisse [Themenwoche Organspende] 15/11/2010

Posted by Hermione in Themenwoche.
Tags: , , ,
trackback

So, die Woche ist um, werfen wir doch mal einen ersten Blick auf die Ergebnisse der Umfragen.

An beiden Umfragen haben jetzt 145 Leser teilgenommen.
Danke, dass das so gut geklappt hat! : )

Der Organspende zustimmen würden 81.38% (118 Teilnehmer); ablehnen würden 8.28% (12 Teilnehmer). Unentschlossen sind 10.34% (15 Teilnehmer).

81,38% sind super. Allerdings müssen wir nun einen Blick auf die zweite Umfrage werfen:

Einen Organspendeausweis besitzen nämlich nur 66.9% (97 Teilnehmer), 33.1% (48 Teilnehmer) haben keinen.
Das bedeutet, dass 21 Umfrageteilnehmer zwar ihre Organe spenden würden, aber leider keinen Organspendeausweis mit sich führen. Okay, eine Umfrageteilnehmerin darf nicht spenden, also bleiben immer noch 20 ohne Spendeausweis.

Ob ihr heute wohl zufällig bei einer Apotheke vorbeikommt? ; )
Den Organspendeausweis gibts dort kostenlos, einfach mal nett fragen. Bis jetzt habe ich immer erlebt, dass man sich dort freut, einen Organspendeausweis rauszugeben (auch wenn man dort sonst vielleicht nichts kauft).
Wem das zu umständlich ist, kann sich auch hier einen Organspendeausweis runterladen und ausdrucken oder bestellen.

Jetzt bin ich erstmal für zwei Wochen in Papua Neuguinea und werde hauptsächlich darüber bloggen.
Ab dem 1.12. geht die Organspendewoche in die zweite Runde.

Die Umfrage bleibt weiterhin offen, ihr könnt und also gern noch teilnehmen.

Advertisements

Kommentare»

1. ulf_der_freak - 15/11/2010

Ich habe schon einen missioniert! 🙂

Gefällt mir

2. NK - 15/11/2010

Habe meinen Ausweis auch aus der Apotheke. Bekommt man dort ganz unbürokratisch. 🙂

Gefällt mir

3. Chaoskatze - 15/11/2010

Hab damals ganz zufällig einen mitgenommen, als die auf einer Motorradsache vergeben wurden und unauffällig anderen in die Hand gedrückt ^^

Gefällt mir

4. Mocca - 16/11/2010

Ich habe eine Frage an den Profi 😀
Mein Organspendeausweis ist rein deutsch und ich verbringe ja demnächst eine längere Zeit im Ausland – auch wenn ich nicht vorhabe, dort den Löffel abzugeben, würde mich doch interessieren, ob man den Ausweis dort lesen kann bzw. ihn überhaupt als einen solchen erkennen würde. Kennst du dich da aus?

Gefällt mir

5. Schokokäse - 17/11/2010

@ Mocca:
Informieren sollte man sich vorher immer über das jeweilige Land. Und auch über das Contra. Beides siehe zum Beispiel hier.

@ Hermione:
21? Mindestens! Denn die 97 Organspendeausweis-Inhaber müssen ja nicht alle „pro“ sein. Ich bin übrigens trotz des bedenkenswerten Contra uneingeschränkt pro. Meinen jetzigen Ausweis habe ich aus einer Ausgabe des TK-Mitgliedermagazins, mein früherer Hausarzt hatte die aber auch (zusammen mit einem Infoflyer, natürlich nur „pro“) auf der Theke.

Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: