jump to navigation

Lesestoff verzweifelt gesucht! 03/12/2010

Posted by Hermione in Bücher, off topic.
Tags: , ,
trackback

Ich lese ja gerne.
Nein, nicht nur Fachbücher, sondern auch richtige, so mit Geschichten drin und so. *g*

Tja, und jetzt ist Winter – und ich habe keine ungelesenen Bücher zuhause. Wirklich kein einziges.
Weil es aber nichts Schöneres gibt, als die Abende in der kalten, ungemütlichen Jahreszeit mit einer Tasse Tee und einem guten Buch zu verbringen, brauch ich Nachschub.
Und weil ich keine Ahnung hab, was ich als nächstes lesen möchte, setz ich jetzt mal voll auf eure Hilfe:

Welches ist das letzte Buch, dass ihr gelesen habt? War es gut, könnt ihr es empfehlen?
Genre ist mir eigentlich egal, nur vielleicht kein Fantasy und keine historischen Romane… Englisch und Deutsch ist beides okay, andere Sprachen eher nicht. *g*

Vielen Dank! 😀

Advertisements

Kommentare»

1. Kat - 03/12/2010
Hermione - 03/12/2010

*freu*

Gefällt mir

2. Ina - 03/12/2010

Die Bücherdiebin
Die Bibel nach Biff

Zum Beispiel…

Ansonsten hat mein Lovelybooks-Profil da noch einiges auf Lager –> Ally83 🙂

Viel Erfolg!

Gefällt mir

3. Federkiel - 03/12/2010

Die letzte echte Prosa und kein Fantasy. Puh, schwer 🙂
2012 von Brian D’Amato. War nicht schlecht, zum Teil aber etwas langatmig. Aber gut.
Letztens gab es auch mal wieder „Die Katze, die durch Wände geht“ von Robert A. Heinlein. Nicht ganz neue SF, aber immer wieder erfrischend.
Ansonsten, ich bekenne mich, lese ich gerne die Krimis von Robert B. Parker, die Spenser-Reihe (gab es auch mal im Fernsehen, aber das ist vermutlich vor Deiner Zeit …) Hau drauf und Schluß, ist manchmal nicht zu verachten. Kurzweilig und trotzdem nicht hohl. Mir gefällt’s.

Gefällt mir

4. nosupermom - 03/12/2010

Suzanne Collins – The Hunger Games Trilogy

Sehr spannend!

Gefällt mir

5. NK - 03/12/2010

Das beste Buch aller Zeiten ist das hier:
„Sie belieben wohl zu scherzen, Mr Feynman!“
Eine chronologische Sammlung Feynmans bester Erlebnisse/Anekdoten/Streiche. Feynman war echt ein unglaublich gewitzter, schelmischer, gerissener Typ, der selbst in Los Alamos (wo er an der Bombe mitgearbeitet hat) den Leuten Streiche gespielt hat. Hoher Kicherfaktor 😉
Eines der wenigen Bücher, die ich immer mal wieder lese und bei dem ich echt traurig wär, würde es abhanden kommen.

Zuletzt habe ich von Feynman auch noch „QED – The strange Theory of Light and Matter“ (engl.) gelesen, aber das ist wohl eher was für Fans. (QED steht für Quantenelektrodynamik, ist aber simpler als es klingt)

Gefällt mir

6. DelfinStern - 03/12/2010

Bibel nach Biff war das letzte große. danach kamen nur noch IT-Bücher oder 3 ??? (ja auch ü20 lesen das….)

Gefällt mir

7. medicus mellitus - 03/12/2010

ui…das ist genau mein ding, als gelernte buchhändlerin geb ich immer noch gerne empfehlungen, auch wenn ich dem beruf den rücken gekehrt habe… lesen ist und bleibt immer meine leidenschaft, nur bleibt leider viel zu wenig zeit als medizinstudentin dem hobby zu frönen.

aber nun zu den zuletzt gelesenen und heiß und innig geliebten büchern (da ich deinen geschmack nicht kenne, nenn ich dir einfach mal einige meiner lieblingsbücher….auch ältere…)

– „extrem laut und unglaublich nah“ – jonathan safran foer
– „schilf“ – juli zeh
– „die eleganz des igels“ – muriel barbery
– „der schrecksenmeister“ – walter moers (auch für nicht fantasy-leser geeignet!)
– „rückkehr nach missing“ – abraham verghese
– millenium-trilogie – stieg larsson
– „stadt der diebe“ – david benioff
– „grabesgrün“ – tana french

okay, ich glaube dabei belasse ich es erst einmal, ich könnte sonst noch ewig so weiter machen. also viel spaß beim lesen!!!

Gefällt mir

8. Lele - 03/12/2010

Sind zwar keine Romane und haben auch keine richtige Geschichte, aber sind trotzdem gut: Alle Bücher von Dr. Eckart von Hirschhausen.
Unglaublich lustig und sehr empfehlenswert.

Liebe Grüße

Gefällt mir

9. Utmonica - 03/12/2010

„Retter der Welt“ von John Wray
… ein schizophrener Junge der weiß, nur er kann die Welt vor dem Untergang retten….

bizarr und lesenswert!

Gefällt mir

10. mia - 04/12/2010

sicherlich etwas vom packendsten, das ich in letzter zeit gelesen habe, waren die bücher von stieg larson (die salander-trilogie). er zeichnet fesselnde, ungewöhnliche charaktere und baut wunderbar spannung auf.

wenn du eher auf der suche nach etwas nettem, herzerwämendem bist, empfehle ich „the art of racing in the rain“ von garth stein. die welt, insbesondere das herrchen und seine familie, aus der sicht eines hundes. klingt damit ein bißchen wie der kinofilm, der vor kurzer zeit im kino war, liest sich aber wirklich nett und ist unterm strich ein richtiges feelgood buch 🙂

Gefällt mir

11. Max - 04/12/2010

Ich kann „Blackout“ von Andreas Eschbach empfehlen. Eigentlich alle Bücher von Eschbach (Wenn du eine Reihenfolge möchtest: Ausgebrannt, Haarteppichknüpfer, Quest).

http://www.amazon.de/Black-Out-01-Andreas-Eschbach/dp/3401060627/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1291458127&sr=8-1

Von der Einordnung als Jugendbuch sollte man sich nicht irritieren lassen, es lässt sich in kürzester Zeit durchlesen – vor allem, wenn man ein wenig technikaffin ist.

Gefällt mir

12. opatios - 04/12/2010

Das letzte Buch, das ich gelesen hab:
„Der Splitter im Auge Gottes“ von Larry Niven und Jerry Pournelle. Ist SF, wie überhaupt so ziemlich alles was ich mag.

Der Empfehlung „alles von Andreas Eschbach“ kann ich mich eigentlich nur anschliessen. Aber vorsicht mit „Exponentialdrift“, das ist ursprünglich ein Fortsetzungsroman in der Zeitung gewesen und das Buch besteht aus einem deutlichen Teil „Vorwort des Redakteurs“ und „making of“. Der eigentliche Roman ist viel zu schnell zu Ende… vom „Jesus-Video“ und „Solarstation“ hat man mehr.

Ausserdem kann ich empfehlen:
„Die Suche“ von Jack McDevitt und „Der Krieg der Klone“ samt Fortsetzungen von John Scalzi, sowie „Die Chroniken der Zeitpatrouille“ von Poul Anderson.

Gefällt mir

Federkiel - 05/12/2010

Ja, Hermione, der Andreas Eschbach – tolle Bücher, netter Typ, sehr guter Lehrer in Schreibdingen. Ich gebe zu, ich bin nicht unvoreingenommen seinen Büchern gegenüber, ich habe etliche Kurse mit bei gemacht. Der ist toll!
Mein Favorit ist „Ausgebrannt“, gefolgt von „Solarstation“, „Quest“ und dem „Jesus-Video“. Und die Jugendbücher über den Mars sind auch klasse. 🙂

Gefällt mir

13. medizynicus - 04/12/2010

Wie wär’s mit einem guten Krimi?
Mir hat es die Gattung der Lokalkrimis angetan, insbesondere diejenigen welche in Bad Dingenskirchen spielen:
Die Serie der Eifel-Krimis von Jaques Berndorf zum Beispiel oder die Allgäu-Serie um Kommissar Kluftinger („Milchgeld“, „Laienspiel“, und ganz besonders spannend „Rauhnacht“ – stürmt bekanntlich derzeit gerade die Bestsellerlisten).
Ach ja, und ’nen Tipp in eigener Sache hätte ich natürlich auch…. ähem… räusper:
„Leben retten und so“ von einem gewissen Herrn Medizynicus… räusper nochmal… nur weil Du danach gefragt hast…

Gefällt mir

14. schneckenhaeuschen - 05/12/2010

Daniel Glattauers ‚Gut gegen Nordwind‘ und die Fortsetzung sind sehr zu empfehlen (und ich würde lachen, wenn du auch meinst den Protagonisten zu kennen :D)
Ich kann irgendwem da oben außerdem bei Markus Zusaks ‚Die Bücherdiebin‘ nur beipflichten…
Jay Asher, ‚Tote Mädchen lügen nicht‘ ist auch genial und unbedingt lese-muss! 🙂
Liebe Grüße vom Schneckenhäuschen 🙂

Ps.: Schneits bei dir, oder hab ich Halluzinationen?^^

Gefällt mir

15. Tänzerin - 06/12/2010

Hmm, ich hab in letzter Zeit mehr irgendwelche Klassiker gelesen: Der große Gatsby, Don Karlos, alles mögliche von Shakespeare…
Ansonsten mag ich eigentlich auch kein Fantasy und Historische Romane, hab aber trotzdem den Medicus gelesen und war begeistert. Vielleicht interessiert er dich ja doch, wenn du ihn (und die Folgebände) noch nicht gelesen hast.
Achso, da fällt mir noch ein: Operation Kundus
Fand ich auch sehr spannend und gut zu lesen.

Gefällt mir

16. chefarbeiter - 07/12/2010

Das letzte Buch, was ich, stilecht in meiner Kellerwohnung, gelesen habe, war das Buch von Natascha Kampusch, „3096 Tage“.

Sehr zu empfehlen ist auch die Dengler-Reihe von Wolfgang Schorlau. Beginnend mit Teil 1, „Die blaue Liste“.

Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: