jump to navigation

Arschlochkollegen 20/01/2013

Posted by Hermione in Alltag, Rettungsdienst, Rettungswache.
Tags: , , ,
trackback

Diese Menschen, die nicht genug eigene Probleme haben, sondern mit viel Hingabe stets neue produzieren.
Das Leben ist ja noch nicht stressig genug, man muss noch für mächtig Hass und böses Blut im Team sorgen.
Denn wir alle kommen ja viel lieber schlechtgelaunt und mit Magenschmerzen zur Arbeit. Und es ist ein viel schöneres Arbeitsklima, wenn eine Kollegin rausgemobbt wird und jetzt auf der Straße steht, nur weil ein anderer Kollege zu blöd ist, seine Arbeit vernünftig zu machen, dies aber nicht zugeben kann und eine Arschlochkollegin daraufhin mächtig Stimmung gegen die nun arbeitslose Kollegin macht, um von ihrer eigenen Unfähigkeit und ihrem unkollegialen Verhalten abzulenken.

Chill ruhig weiter Deine Nippel, Bitch.

Und spar Dir ruhig die Mühe, mir jetzt einen freundlichen Menschen vorzuspielen. Ich trau Dir keinen Meter über den Weg.

Es macht auch richtig viel Spaß, sich jedes seiner Worte dreimal zu überlegen, weil man Angst haben muss, dass irgendwas falsch interpretiert wird und dann gegen einen verwendet wird. Oder dass irgendwer der Meinung ist, ein Problem mit irgendwas zu haben was ich getan oder nicht getan habe oder Toastbrot, und dann zum Vorgesetzten rennt und sich mal so richtig auskotzt über alles, was jemals gesagt und getan und von Arschlochkollegen hinzugedichtet wurde. Yayyyyyy!

Spätestens Ende des Jahres wird auch für mich dort der Vorhang fallen. Drecksladen.

Advertisements

Kommentare»

1. stellinchen - 20/01/2013

Gooott Oo
Du tust mir echt leid!

Gefällt mir

Hermione - 20/01/2013

Da freut man sich jedes Mal, wenn der Wecker wieder klingelt… :/

Gefällt mir

2. ulf_der_freak - 20/01/2013

Es fühlt sich selten gut an, wenn man den Arschlöchern das Feld räumt. Aber selbst ist man meist nicht gemein genug, über sie zu siegen…

Gefällt mir

Hermione - 20/01/2013

Ja… Aber nachdem unsere Vorgesetzten und der Betriebsrat sich auf die Seite der Mobber gestellt haben (die haben meiner Kollegin sogar gesagt, dass sie sich überlegen soll, lieber selbst zu kündigen, wenn sie sich hier nicht mehr wohlfühlt), dann hat dieser Laden es auch nicht anders verdient, als alle netten Mitarbeiter zu verlieren und die Idioten zu behalten.
Nur die Patienten tun mir echt leid.

Gefällt mir

Ma Rode - 21/01/2013

Wiebitte??? Der BR hat zur Eigen-Kündigung geraten? Was ist denn das für ein Pappnasenverein?

Gefällt mir

Hermione - 21/01/2013

Scharf, oder?

Gefällt mir

3. kinderdok - 21/01/2013

weia, Hermi, take it easy.
Wie wär´s mit einem „Stupor!“-Spruch

Gefällt mir

Hermione - 21/01/2013

Inzwischen tendiere ich fast schon zu Avada Kedavra… 😉

Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: