jump to navigation

Wer arbeiten kann, kann auch feiern. 09/06/2016

Posted by Hermione in #medlife, Medizinstudium.
Tags: , , , ,
trackback

Oder war es umgekehrt?

Auch beim besten Zeitplan kommt es schonmal vor, dass einem eine Deadline irgendwie durchgeht.
Oder, wie in meinem Fall, einfach neue Aufgaben mit gleichem Fälligkeitstermin auf den Berg geworfen werden.

Gestern der Schock der Erkenntnis …

Ich habe sechs Tage Zeit, ne Hausarbeit zu schreiben und zwei Paper durchzuarbeiten. Läuft. #medstudent #medlife #medizinstudium #Energy #Kammerflimmern

A post shared by Hermione ☕️ Rescue (@hermione_rescue) on

… heute wieder grenzenloser Optimismus.

Vitamine und Naschen.

A post shared by Hermione ☕️ Rescue (@hermione_rescue) on

Aber nach einer anstrengenden Sommerwoche darf man sich auch mal was gönnen.

Ich hab aber auch bereits einen kleinen Teil vom Arbeitsberg abgetragen und mir einen motivierten Plan fürs Wochenende aufgestellt.
Prokrastinationsscheiße, anyone? 😏

Morgen dürfte die Uni richtig geil sein, weil ungefähr 70% der Studierenden und 100% der nervigen Idioten blaumachen, um schon heute zu den Medimeisterschaften abdüsen zu können.
Nein, nix gegen die Medimeisterschaften, aber so langsam war es nicht mehr feierlich, was deswegen in unseren Praktika, Seminaren und Vorlesungen abging. Teilweise konnten wir den Dozenten wirklich nicht mehr verstehen, weil um einen herum alle über Zelte, Schlafsäcke, ihre Outfits und wer mit wem ne Fahrgemeinschaft gründet reden. Richtig, richtig laut, und von allen Seiten.
Ich finde das nicht nur dem Dozenten gegenüber respektlos, sondern auch den Kommilitonen gegenüber. 🙄
Unserem Team drücke ich natürlich trotzdem die Daumen.

Und jetzt entschuldigt mich, wir machen gleich einen Harry Potter DVD-Abend mit Popcorn und Trinkspiel. Immer wenn Remus oder Sirius im 3. Teil besonders süß sind, trinken wir einen „Smoothie“. 😇

 

Advertisements

Kommentare»

1. Andreas - 09/06/2016

Hallo Hermione,
ich habe deinen Blog erst kürzlich entdeckt, drauf gestossen bin ich über alltagimrettungsdienst-Paul. Obwohl ich selber mit dem RD wenig bis gar nichts zu tun habe, sondern in der Feuerwehr aktiv bin (und dadurch nicht immer alle Fachbegriffe verstehe (meine „sanitätsdienstliche Ausbildung“ (wenn man davon überhaupt sprechen kann) reicht nur bis zum San-Helfer)) macht es mir doch trotzdem sehr viel Spass, deinen Blog zu lesen. Vielen Dank dafür, dass du deine Erfahrungen hier mit uns teilst und mach weiter so!

Gefällt mir

Andi - 10/06/2016

Jo, mach weiter so!

Gefällt mir

Hermione - 11/06/2016

Danke, ihr beiden! ❤

Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: