jump to navigation

Erholung pur 31/07/2016

Posted by Hermione in #medlife, FERIEN, Ich habe Parasiten, Lernen, Medizinstudium, Rettungsdienst.
Tags: , , , ,
trackback

Die erste ganze Woche der Ferien ist rum, und ich war bisher ziemlich fleißig und habe jeden Tag Chemie gelernt und fast jeden Tag Anatomie wiederholt.

Wir sollten alle viel mehr malen. #prokrastinationsscheiße #hogwartsmedschool #managemischief

A post shared by Hermione ☕️ Rescue (@hermione_rescue) on

Ich habe mir einen groben Lernplan erstellt, damit ich die etwas mehr als 60 Tage bis zur Klausur gut nutzen kann und nicht am Ende Nachtschichten einlegen muss, um alles zu schaffen.
Momentan gehe ich es da aber noch relativ locker an und lerne nur zwei bis drei Stunden am Tag. Im letzten Monat der Ferien werde ich das etwas anziehen, um mich intensiver vorzubereiten.

Dazu sehe ich momentan noch keine Notwendigkeit. Klar könnte ich auch jetzt schon sechs bis acht Stunden am Tag lernen, aber wozu? Ich habe zehn Wochen Zeit, und ich muss mich wirklich erholen, wenn ich das nächste Semester überleben will. Das letzte war schon echt schlimm gegen Ende, und noch ne Woche hätte ich einfach nicht durchgestanden.

Außerdem muss ich ja ganz nebenbei auch noch arbeiten, um mein Konto zu füllen und mal wieder mit normalen Menschen zu tun zu haben.
Ernsthaft. Das tut so gut, Leute um sich zu haben, die sich nicht für die Elite ihrer Generation halten.

Ganz nebenbei möchte ich auch noch meine Freizeitliste abarbeiten, die ich mir vor den Klausuren scherzhaft erstellt habe. Den halben Tag schlafen kann ich schon abhaken, Pizza bestellen und fressen bis ich platze ebenfalls. 😊

PlayStation müsste ich öfter spielen, da bin ich mit meinem Fortschritt überhaupt nicht zufrieden. Und ich muss mir wirklich öfter die Zeit nehmen, aus Spaß zu lesen. Ich würd gern Harry Potter komplett nochmal (zum wahrscheinlich 50. Mal) lesen, bin dazu auch nicht wirklich gekommen seit ich die wunderschöne neue Auflage hab.

Mein Kindle liegt auch komplett entladen auf meinem Nachttisch, und das ist schon eine Schande, denn ich sollte wirklich viel mehr lesen.

Herr Haustier freut sich auch sehr darüber, mich wieder jeden Tag zu sehen, nicht nur wegen der tollen Leckerchen, die er immer von mir bekommt.

Es ist schön, jetzt wieder mehr Zeit für meinen Blog zu haben, auch wenn das meiste momentan eher im Hintergrund passiert. Bis das neue Semester losgeht, möchte ich meine ziemlich umfangreiche Reihe über Lerntechniken und ähnliches fertig haben, um für die neuen Erstis (Daumen sind gedrückt, ist ja nicht mehr lange bis die Hogwarts-Briefe auf den Weg gehen) eine kleine Hilfe zu sein.

Außerdem hab ich zum Ferienbeginn die neue Ausgabe des Seuchenquartetts bekommen und bin fleißig dabei, zu den Krankheiten (momentan noch die von der ersten Ausgabe) die angekündigten Steckbrief-Artikel zu schreiben. Die möchte ich nach und nach veröffentlichen, wahrscheinlich ab Semesterbeginn.

So. Ich glaube, ich muss mir angewöhnen, morgens schon zu lernen. Eigentlich liebe ich es, abends zu lernen, aber wenn ich meine zwei Stunden morgens schon hinter mich bringe, hab ich den ganzen Tag das Gefühl, schon richtig was geschafft zu haben … und vielleicht hab ich dann abends ja noch Lust, eine weitere Stunde einzulegen. Mal schauen, wann ich morgen aufsteh.
Ich hab keinen Dienst, aber ich hab eine kleine Liste an Erledigungen abzuarbeiten.

Und jetzt, jetzt werd ich mich hinsetzen und mit Säuren und Basen spielen. Es ist so toll, Ferien zu haben.

Advertisements

Kommentare»

1. Ente Wurzel aus Kuh - 01/08/2016

Auf Twitter hab ich gelesen, dass du auch erst „recht spät“ zum Medizinstudium gekommen bist. Du warst mir aber auch schon vorher eine Inspiration.

Wenn alles klappt, bin ich bei Studiumsbeginn 31 (also ur alt :D). Ist es sehr schlimm mit so Möchtegerns zu studieren?

Was mich noch ein bisschen abschreckt ist dann auch mein Alter, wenn ich fertig bin. Mein Scott, dann bin ich noch viel älter 😭

Liebe Grüße
Ente

Gefällt mir

Hermione - 01/08/2016

Ach Quatsch, mach dir um dein Alter keine Sorge. Ich hab auch erst mit 32 angefangen zu studieren, und ich bin nicht die Älteste bei uns.
Es gibt viele sehr von sich selbst überzeugte Leute, mit denen macht es keinen Spaß zusammenzuarbeiten. Das sind nicht nur die 1,0-Frischabiturienten, sondern auch ein paar von denen, die schon Schwester/Pfleger, OTA oder Retter sind und sich deswegen für was besseres halten und das dauernd zeigen müssen.
Aber es gibt auch genug Leute, die da ebenfalls den Kopf drüber schütteln und mit denen man ganz gut klarkommt. Meistens kann man sich ja auch halbwegs aussuchen, mit wem man bei Gruppenarbeiten zusammenarbeitet. Bei einigen hundert Leuten im eigenen Semester kann man die, mit denen man so gar nicht klarkommt, oft ganz gut ausblenden. Und die meisten sind sowieso eher Hintergrundrauschen. 😀

Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: