jump to navigation

„Und Sie sind …?“ 05/09/2016

Posted by Hermione in Krankentransport, Rettungsdienst.
Tags: , , ,
trackback

Inspiriert von einer Unterhaltung unter Pharmamas Artikel möchte ich den Mutmaßungen über meine Rolle auf dem Fahrzeug mal einen ganzen  Artikel widmen. Ich hab in einigen Artikeln schon nebenbei erwähnt, was man da so alles gefragt (oder was einfach direkt als Fakt angenommen) wird, aber eigentlich ist es zu lustig (und mnchmal auch ärgerlich), um nicht auch mal die Hauptrolle in einem Artikel zu spielen.
Die meisten Fragen und Annahmen hier stammen aus KTW-Schichten; RTW-Schichten sind eher auf ner anderen Ebene bullshitbingo-geeignet.🙂

„Als Krankenschwester in nem Krankenwagen, das ist auch ungewöhnlich, oder?“
„Sie arbeiten normalerweise in einem mobilen Pflegedienst, oder?“
„Ist auch ne schöne Abwechslung, oder? Besser als den ganzen Tag im Krankenhaus arbeiten.“
„Und das Krankenhaus hat kein Problem damit, dass Sie jezt einfach mitfahren?“
„Und Sie machen gerade Ihr freiwilliges soiales Jahr?“
„Was wollen Sie denn mal werden, wenn Sie fertig sind?“
„Wie lange müssen Sie denn noch lernen?“
„Und wenn Sie fertig gelernt haben, dürfen Sie auch fahren, oder?“
„Sind das Ihre Sozialstunden oder machen Sie hier ein Praktikum?“
„Was machen Sie eigentlich beruflich, wenn Sie nicht ehrenamtlich Krankenwagen fahren?“
„Sie machen das hauptberuflich? Haben sie denn nichts Richtiges gelernt?“
„Sie ärgern sich jetzt schon, dass Sie in der Schule nicht besser aufgepasst haben, ne? Dann müssten Sie sich jetzt nicht mit mir unterhalten. Haha.“
„Haben Sie eigentlich auch einen Beruf gelernt?“
„Und Sie holen gerade Ihren Schulabschluss nach?“ (Ich hatte ein Uni-Buch auf dem Beifahrersitz liegen)

Auch schön, was so angenommen wird wenn ich mit einem männlichen Kollegen zusammenarbeite:

„Wie lange sind Sie beide denn schon verheiratet?“
„Wer passt denn auf die Kinder auf, wenn Sie beide hier sind?“
„Das ist auch schön. Zusammen leben, zusammen arbeiten.“
„Hat der Papa dich heute mal mit zur Arbeit genommen?“
„Und, macht’s Spaß? Besser als Schule?“
„Warum fährt der Doktor denn selbst? Kennen Sie den Weg nicht?“
„Sie haben aber keinen Führerschein, oder?“
„Gut, dass Sie heute den Kollegen dabeihaben, dann müssen Sie nicht fahren.“

Da zweifel ich ab und zu schon daran, in welchem Jahrhundert ich so lebe und welches Bild die Öffentlichkeit von unserem Beruf hat, wie alt ich eigentlich aussehe und ob manche Leute so gar keine Erziehung genossen haben.:mrgreen:

Was für blöde Sprüche müsst ihr euch regelmäßig von Kunden oder Patienten anhören?

Kommentare»

1. yelanarella - 05/09/2016

Als Retter im Hochseilgarten höre ich oft während Rettungen:
„Haben Sie das denn überhaupt schon einmal gemacht?“
„Macht man dazu eine Ausbildung oder darf man das einfach so machen?“
„Ist das dein Ferienjob?“

Gefällt 1 Person

Hermione - 05/09/2016

Geil. „Nö, ich bin hier gerade vorbeigeklettert und dachte mir, ‚machste mal einfach, was soll schon schiefgehen!'“

Gefällt 2 Personen

2. BRC_MEDIC - 05/09/2016

Ehrlich gesagt, keine. Die meisten wissen gar nicht das unsere HiORG auch RTW’s stellt oder ErsteHilfe/SanD betreibt. Von daher passt das schon. Bei uns haben wir eher das Gegenteil, mehr von der Art:
– Finde ich toll dass Ihr das macht
– Was? Ihr macht das NACH der Arbeit noch? Respekt.
– Ich koennte das nicht machen, aber ich bin froh das es Leute wie Euch gibt.

Es ist ja nicht so das „meine“ HiORG das seit gestern macht, aber scheint immer noch mit dem Hauch des Mystischen beschlagen zu sein.

Gefällt 1 Person

Hermione - 05/09/2016

Das höre ich auch relativ oft😀

Gefällt mir

3. Nanny Ogg - 05/09/2016

Mit Kunden hab ich es beruflich zwar nicht zu tun, aber inzwischen werde ich beim Einkaufen oder beim Weggehen immerhin schon für etwas über 20 Jahre gehalten. Daher hab ich mit dem geduzt werden von Fremden kein Problem mehr.

Gefällt 1 Person

Hermione - 05/09/2016

Geduzt werden ist situationsabhängig okay. Unter Kollegen (auch ausgeweitet auf die anderen Berufe, mit denen man so in Kontakt kommt) duzt man sich bei uns in der Regel, aber wenn ein Patient oder Angehöriger mich duzt, meinen Kollegen aber siezt, ist das unverschämt. Also, das wäre auch unverschämt, wenn ich einfach nur geduzt werde, obwohl ich den Patienten sieze, aber so ist das noch ne Nummer unverschämter.

Gefällt mir

4. justanothernursesblog - 05/09/2016

Und heute aus der Kategorie dumme Sprüche im Krankenhaus, Praktikantenedition:
Sind sie sicher das sie das können? Gelernt haben sie das ja nich, ne?
Sind sie denn sicher das sie mich heben können?
(Frage) (Antwort) Nein, schicken sie mir lieber die Schwester, die muss das ja besser wissen.

So viel dazu. xD

Gefällt 1 Person

Hermione - 05/09/2016

Hey, immerhin wurdest du gesiezt. Es sind die kleinen Dinge… xD

Gefällt 1 Person

5. Polly Oliver - 05/09/2016

Den blödesten Spruch habe ich, naja mehr oder weniger ich mal beim Turnierdienst (also als Tierarzt auf nem Kutschenturnier) bekommen. Da hatte sich ein Teilnehmer mit einer Kundin angefreundet, bei der wir gerade standen. Ich hatte ein Schild mit „Tierärztin Polly Oliver“ an der Jacke und er fragt die Kundin, während ich daneben stehe: „Das ist also die Auszubildende Tierarzthelferin?“
Ich stand direkt daneben und hatte auch schon vorher bewiesen, dass ich sprechen kann, daher fand ich das ziemlich daneben!
Was ich allerdings öfter höre, wenn ich erzähle, dass ich seit drei Jahren im Labor arbeite und das auch weiterhin machen möchte, ist die Frage, ob ich denn gar kein „richtiger“ Tierarzt sein möchte…
Und was auch total nervt sind die Leute, die mich bezüglich ihrer Tiere nach meiner Meinung fragen, die aber gar nicht hören wollen, weil sie eigentlich nur hören wollen, dass alles in Ordnung ist oder man das auch ohne Tierarzt sprich Kosten wieder hinkriegt. Die Leute, die mich fragen und dann was ganz anderes machen, die nerven echt total!

Gefällt 1 Person

Hermione - 05/09/2016

Die auszubildende Tierarzthelferin, na toll. Was soll man da sagen, du kannst vielleicht sprechen, aber der Typ konnte anscheinend nicht lesen.

Aber ist das nicht oft so? Man wird um nen Rat oder ne Meinung gefragt, und wenn die Antwort nicht so ist wie erhofft, wird’s halt ignoriert. -.-

Gefällt mir

Polly Oliver - 05/09/2016

Der Typ hat sich auch in einer Tour aufgeregt, dass ich Selbstgedrehte rauche, das würde ihn so an Frauentausch erinnern, ich solle mir gefälligst ordentliche Zigaretten kaufen…
Und ja, das ist häufig so. Deswegen vermeide ich es meist, eine Meinung zu bestimmten Dingen zu haben😉

Gefällt mir

gedankenknick - 05/09/2016

Aber wenn man schon „Polly Oliver“ ist, dann einfach die Sachen des großen Bruders anziehen und die langen Haare unter einem Barett verschachteln… und dann ist die Selbstgedrehte cool und Herr Tierarzt ist garantiert auch Oberstabs-Vet im Range eines Major…😀 https://en.wikipedia.org/wiki/Sweet_Polly_Oliver (Ich kenn den Zusammenhang aber auch nur, weil ich „Weiberregiment“ und auch Anmerkungen dazu gelesen habe)

Ich zitier mal, wie Frau das am besten angeht: *Die Arme vom Körper weghalten, als würde man zwei Mehlsäcke tragen.* Check *Die Schultern schwingen, als würde man sich mit den Ellenbogen den Weg durch eine Menschenmenge bahnen.* Check *Einen Blick aufsetzen, von dem Jungs denken, dass Mädels ihn furchtbar cool finden.* Check *Und dann die Beine locker nach vorne bewegen… wie ein Affe.* Check Das Ganze funktionierte ein paar Meter, bis ihre Muskeln dermaßen verwirrt waren, dass Polly [Perrks] in hohem Bogen in eine Dornenhecke fiel. Anschließend gab sie zumindest auf, männlich zu laufen. [„Weiberregiment“; Terry Pretchatt; RIP]

Kopf hoch. In meinen ersten Jahren wurde ich auch angesprochen mit: *Und Sie sind der neue Auszubildende?* Worauf ich dann meist trocken erwiederte: *Fast. Ich bin der neue Apotheker!* Ein breites Grinsen dabei brach meist das Eis und überdeckte den manchmal peinlichen Moment. Wenn man dann später gesichtsälter geworden ist, wünscht man sich die Zeiten zurück, wo man für den Azubi gehalten wurde…😉

Gefällt 1 Person

Polly Oliver - 05/09/2016

Die Geschichte ist mittlerweile schon ein paar Tage her und ich denke, meine Außenwirkung hat sich auch geändert😉
Und ich habe tatsächlich Freundinnen, die sich gefreut haben, wenn ich mal etwas mädchenhafter war. Von daher passt das schon, sowohl der Nick als auch das Drüber stehen😉

Gefällt mir

6. gedankenknick - 05/09/2016

Ich bemängele jetzt mal hochoffiziell, dass, kaum das ich mich an die Sternchen-Kursiv-Schreiberei-Option gewöhnt habe, diese nun nicht mehr funktioniert… Sowas aber auch!

Gefällt mir

gedankenknick - 05/09/2016

Huch, ich nehme alles zurück und bitte um Löschung der Einträge 6 und 6a, weil ich im falschen Blog bin und zu dumm, das zu erkennen.. sich in die Ecke stell und schäm

Gefällt mir

7. rettungsmaedchen - 05/09/2016

„Sind das Ihre Sozialstunden oder machen Sie hier ein Praktikum?“ wow das find ich ja mal echt heftig! Was denken die Leute eigentlich wirklich von uns? >-<

Bevor ich hier meine Top 3 ausbreite, die ich schon hören musste, mal kurz zur Erklärung: ich bin fast 1,80m groß, weiblich und das, was man hier ein "ordentliches Mädel" nennt – gut gebaut und macht auch das Maul auf wenn was nicht passt. Somit erhält jeder Patient der mir mit sowas kommt auch gleich mal Konter.
#3: "Wollen Sie dem Zivildiener nicht helfen? Der arme Bursch quält sich ja mit dem schweren Zeugs!" (Zivi war kein Zivi sondern Ehrenamtlicher, in Größe und Figur mir ähnlich, 5 Jahre älter, trug gerade den kleinen Rucksack die drei Stufen zur Patientin hoch)
#2: "Ich will keine Notärztin! Schon gar nicht so eine! Schauen Sie sich die mal an! Ich will einen Notarzt!" (Der werte Herr hat auf folgende Dinge etwas heftig reagiert: Frau in Uniform, jung, rote Haare, generelles Aussehen – kein graues Mäuschen. Mal davon abgesehen: ich bin keine Ärztin)
#1: "Mädel du darfst doch nicht mehr arbeiten wenn du schwanger bist!" (Okay, ich hab eben ein bisschen Bauch, aber schwanger sieht anders aus)

Gefällt mir

justanothernursesblog - 05/09/2016

Okay also das mit dem Bauch find ich ja jetzt schon ultra dreist 😂🙈
Und dieses „Schon gar nicht mal so eine!“ kenn ich auch woher…Ist selten das ich das selbst hören darf aber bei meinen grünen Haaren, Undercut und Tunneln erwarte ich auch nichts anderes. 😉

Gefällt 1 Person

rettungsmaedchen - 05/09/2016

Mittlerweile würde ich auch nichts anderes erwarten. Haare mittlerweile knallrot, Undercut mit Hairtattoo, Tunnel 10mm + andere Ohrpiercings, 2 kleine Tattoos sichtbar im Dienstoutfit.
Damals waren es nur „normale“ rote Haare und die beiden kleinen Tattoos, nach etlichen solchen Meldungen dachte ich mir „Wenn das schon so auffällig ist für manche kann ich mich gleich ganz austoben auch“ 😂

Gefällt 1 Person

justanothernursesblog - 05/09/2016

Na das hätt ich dann aber auch getan, haha. Ich war von vorne rein so, nur die Tunnel waren noch etwas sehr unauffällig. Mittlerweile sinds 5mm und es werden noch mehr. Eigentlich reagieren die Leute immer ganz cool auf mein Aussehen aber manche müssens ja echt rausreißen. 😂

Gefällt mir

rettungsmaedchen - 05/09/2016

Ja stimmt. Die meisten sind da eh schon in der heutigen Zeit angekommen, aber manche Patienten leben eben noch im Mittelalter und frau darf sich da eben nicht austoben😉
Wünsch dir viel Glück mit den Tunneln, ab jetzt wird es schmerzhaft! 😂

Gefällt 1 Person

justanothernursesblog - 05/09/2016

Gehört sich ja nicht so als Frau auszusehen. 😉 Das wir uns nicht schämen 😂
Ich muss ehrlich sagen die ersten 4 mm waren die Hölle, 5 mm hab ich gar nicht gemerkt.

Gefällt 1 Person

rettungsmaedchen - 05/09/2016

Oh ich schäme mich sehr wohl! Ich schäme mich für die nicht vorhandene Akzeptanz mancher Menschen!😉
5-6 geht auch noch, aber wenn du dann den üblichen Weg gehst und 6-8/8-10 ohne Zwischenschritte machst wirds hart😉

Gefällt 2 Personen

8. Chris - 05/09/2016

Was man von älteren Patienten auch sehr oft hört, wenn man in einem gemischten Team fährt und die Kollegin sich ans Steuer setzt: „WWAAAASSSSSSS, das Mädchen (sic, egal wie alt die Kollegin ist) fährt?????“

Wobei man in einem gemischten Team als Mann ja eh meist der Notarzt ist, der seine Krankenschwester dabei hat😉
Habe es auch schon erlebt, dass die Notärztin, auf deren Rückenschild dick und fett „Notärztin“ stand, vollkommen ignoriert wurde und lieber dem männlichen „Fachpersonal“ eine Übergabe gemacht wurde.

Aber die Missverständnisse hinsichtlich der Qualifikation gibt es auch bei den Männern. Erst letzte Woche wieder gehabt. Dienst auf dem RTW mit dem FSJler, Ankunft beim Patienten. Erste Frage, an mich gerichtet: Sie sind dann wohl der Notarzt!?“, was ich verneine. Verdutzte Blicke seitens des Patienten und seiner Frau und dann die entsetzte Frage zu meinem FSJler: „SIE etwa??????“

Was lernen wir daraus? Im Rettungsdienst arbeiten nur Notärzte und Krankenschwestern😉

Gefällt 1 Person

Hermione - 05/09/2016

Jaaa, Notärzte, Krankenschwestern und Praktikanten. Manchmal ist auch „der Fahrer“ dabei.

Gefällt 2 Personen

9. tom112 - 05/09/2016

Von der freiwilligen Feuerwehr haben wir nachts um 2:00 den vollgelaufenen Keller eines Altenheimes ausgepumpt. Als wir die Leiterin der Einrichtung gebeten haben, den Hausmeister herzuholen, meinte sie, sie könne ihn doch mitten in der Nacht nicht aus dem Bett klingeln…
Ach so, aber ehrenamtliche Feuerwehrleute nachts aus dem Bett klingeln ist ok?
Sie war auch der Meinung, wir würden ja schließlich dafür bezahlt.

Gefällt mir

Hermione - 05/09/2016

Und der Hausmeister würde seinen Einsatz nicht bezahlt bekommen? Manche Menschen, ey…

Wir haben einen „Stammkunden“, der ziemlich weit oben in nem Hochhaus mit sehr kleinem, aber mit Schlüssel erweiterbaren Aufzug wohnt. Wie oft schon von uns verlangt wurde, den Patienten hochzutragen, weil man ja nicht den Hausmeister nur dafür herrufen kann, dass er uns den Aufzug größermacht. Argh!

Gefällt mir

10. sprachelfchen - 05/09/2016

Beim Arbeiten in der Voliere: „Hier ist ja ein ganz komischer Vogel (gemeint: ich)“ in allen Variationen, in der Regel von Leuten, die sich für besonders witzig halten.

Auch ein Klassiker: „Ach, ich wusste nicht, dass man die Vögel nicht füttern darf“, wenn der Sprecher direkt vor dem „Füttern verboten“ Schild steht.

Zum Glück sind meine „Kunden“ gefiedert:)

Gefällt 1 Person

Hermione - 06/09/2016

Ah, das sind bestimmt die gleichen witzigen Leute, die unser eintreffen am Einsatzort mit „Das Taxi ist da!“ oder „Da ist endlich unser Taxi!“ kommentieren. Haha. Ha.

Gefällt mir


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: