jump to navigation

#Prokrastionationsscheiße, reduziert und oxidiert. 12/09/2016

Posted by Hermione in #medlife, FERIEN, Hermiones Lernmethoden, Lernen, Lernmarathon, Medizinstudium, Prokrastinationsscheiße.
Tags: , , , ,
trackback

Ich habe das erste Zwischenziel schon längst erreicht (na gut, dafür musste ich ja einfach nur anfangen – aber auch das ist bei 32° ne Leistung!) und das zweite schon fast.
Weil es mir momentan zu heiß ist, um mit dem Buch zu lernen und mir Notizen zu machen (alles klebt, alles ist anstrengend, mimimi), nutze ich die Zeit bis zur Abkühlung damit, mir Youtube-Videos anzugucken. Nicht irgendwelche, nein. Lehrreiche Youtube-Videos zu meinem aktuellen Thema.

Hab ich schon mal erwähnt, wie großartig ich es finde, dass jede Information nur einen Klick entfernt ist und dass wir heutzutage die Möglichkeit haben, ALLES irgendwo im Internet kostenlos zu lernen, was uns interessiert?

Klar, man mus trotzdem aufmerksam zuhören und mitdenken, einfach nur berieseln lassen ist nicht. Aber dennoch, wie genial ist das. Wie ein Nachhilfelehrer, den ich mir jederzeit kostenlos aufs Sofa oder in den Garten holen kann.🙂

Das ist die Playlist zu Redoxreaktionen, die ich mir momentan reinziehe:

Ich dachte mir, dass es bestimmt ein paar Leidensgenossinnen und -genossen gibt, die sich auch dafür interssieren.

The Simple Club (von denen sind die Videos) haben mir letztes Semester übrigens auch richtig gut bei Bio geholfen. Wenn ihr also nicht unbedingt Chemie, sondern Bio, Mathe oder Physik lernen müsst, klickt euch bei denen mal durch.
Soweit ich das überblicke, sind die komplett kostenlos (?) und die Videos sind auch alle auf Youtube zu finden, falls man sich nicht registrieren möchte (hab ich zum Beispiel auch noch nicht gemacht).

Hab ich schon erwähnt, wie sehr ich mir wünschte, dass es sowas schon zu meiner Schulzeit gegeben hätte?

Aber nun ist auch erstmal genug mit diesem Zwischenstand, es steht mir noch einiges an Arbeit bevor und ich will vor Mitternacht fertig werden mit allem.

Ziele für den restlichen Tag:

  1. Redoxreaktionen abschließen
  2. Chemische Reaktionsenergetik und -kinetik durcharbeiten
  3. Ein dickes Häkchen hinter die Theorie der Anorganischen Chemie machen
  4. Übungsaufgaben lösen
  5. Für den Dienst morgen ein paar Altklausuren ausdrucken

Mein Wald gedeiht übrigens prächtig, ich hab schon zwei Tannen und einen blühenden Strauch. Bald hab ich genug Spielgeld zusammen, um eine andere Baumart freizuschalten.
Ich mag die App bisher und bin momentan auch noch nicht sauer, dass ich zwei Euro dafür bezahlt hab. Hoffentlich bleib ich dabei.😀

Kommentare»

1. Kittelschnitte - 13/09/2016

Gnihi, da musste ich doch glatt an die Mathenachhilfe denken die ich gegeben habe, wo ich #DorFuchs auf Youtube gefunden und ‚meine‘ Schülerin die Songs hab auswendig lernen lassen. Und es hat tatsächlich super geholfen, sich die Formeln mit Melodie zu merken😀
Zugegebenermaßen hätte ich mir das mit Metal besser merken können… aber ging ja nicht um mich. 😀

Und, wie viele Bäumchen hat dein Wald?

Gefällt mir

Kittelschnitte - 13/09/2016

Ups, letzteres hat sich beim erneuten lesen erübrigt, bin wohl wieder müde… WO IST MEIN KAFFEE?!

Gefällt mir


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: