jump to navigation

Laberrhabarber. 13/09/2016

Posted by Hermione in Kollegen, Krankentransport, Rettungsdienst, Uncategorized.
Tags: , , , , ,
trackback

Achtung, ich bin genervt und kotze mich ein wenig aus.

Wenn ich etwas wirklich kaum noch ertragen kann, dann sind das diese ewigen Dummschwätzer, die sich immer besonders toll darstellen müssen, dauernd damit angeben wen sie angeblich alles kennen, was sie schon alles erlebt haben und wie toll und hochqualifiziert sie ausgebildet sind.

Angefangen bei Disponenten, die großspurig erzählen, wie sie sich in der und der Situation verhalten hätten und wie sie allen die Meinung gesagt hätten (bei denen man aber ganz genau weiß, dass sie nie die Zähne auseinanderkriegen und bei ner Diskussion egal mit wem sofort kneifen, weil sie kein Rückgrat haben). Mach dich doch nicht lächerlich, ich kenne dich seit über vier Jahren und weiß, dass du zu feige bist  um jemanden zu bitten, mal das Fenster zu schließen.

Neue Kollegen, die sich selbst als Lehrrettungshelfer (AAAALTER!) bezeichnen und warum auch immer auf die Idee kommen, mich einarbeiten zu wollen (gut, man sieht mich nicht so oft auf der Wache, seit ich studiere, aber dann frag doch verdammt nochmal erstmal wie lang jemand schon hier arbeitet!) und mir erklären möchten, wie man mit Patienten, Angehörigen, Ärzten und Pflegepersonal umzugehen hat (halt doch einfach die Fresse), mir beibringen wollen wie ich die verfickte Tachoscheibe richtig auszufüllen habe (danke, das kann ich im Schlaf und selbst wenn ich es nicht schon drölfhundert mal gemacht hätte, ginge das auch mit minimaler Grundintelligenz problemlos) oder was alles auf nem Transportschein angekreuzt und eingetragen sein muss.
Besonders schön war hier ne Rettungshelferin, die mich bem BZ-Messen anleiten wollte. Oder der Kollege, der mir jedes Einsatzstichwort erklärt hat.
Mein Highlight aber war der Kollege, der mir etwas falsch „erklären“ wollte, den ich korrigiert habe und ihm erzählt hab, dass das im letzten Semester Thema meiner Hausarbeit war, ich ihm dann ein bisschen darüber erzählt hab weil er sich dafür interessiert hat, und der mir dann zehn Minuten später im belehrenden Tonfall das „erklärt“ hat, was ich ihm vorhin selbst über das Thema berichtet hatte. Alter!

Wir haben einen Kollegen, seines Zeichens Rettungssanitäter, der bei seiner neuen ehrenamtlichen HiOrg angeblich mit nem anderen Rettungssanitäter die RTWs besetzen darf, weil er so gut ausgebildet ist und weil die Leute dort wissen, was er alles kann und weiß.
Was er nicht weiß, ist dass ich bei derselben HiOrg seit über fünfzehn Jahren ehrenamtlich bin (in einer anderen Stadt, aber man kennt sich untereinander) und genau weiß, dass die sowas niemals machen würden. Erstens ist es nicht zuulässig und zweitens würden die in dieser Stadt nie wieder im Regelrettungsdienst fahren dürfen, wenn das rauskommt.

Ein neuer Kollege ist abgefuckt, dass ich nen Studienplatz habe und er nicht, obwohl mein Abitur ja soviel schlechter ist als seins. Naja, ich hab dafür halt einfach ziemlich lange gewartet während er noch relativ frisch von der Schule ist und noch bevor er 30 ist mit dem Studium fertig sein kann, also heul mal nicht rum.
Zum Ausgleich kann er das Medizinstudium aber verkürzen, weil er ja Rettungsassistent ist. Da muss er dann Anatomie und Pharmakologie nicht machen, weil er das ja schon in der Ausbildung hatte. Okay.

Mega arroganter Kollege ist der Meinung, Männer wären was besseres als Frauen (die eh nur dazu da sind, von ihm angegafft und kommentiert zu werden), hat in einer Schicht drei Beinahe-Unfälle gebaut weil er die Vorfahrtregeln nicht versteht (war aber der andere Schuld, was fährt er auch ungebremst in die Kreuzung nur weil er Vorfahrt hat! Dass der Kollege ihm doppelt so schnell wie erlaubt ungebremst die Vorfahrt genommen hat, ist natürlich okay), und lässt mich großzügig auch mal fahren. Sagt ungefähr drölf mal, dass ich ihm sagen soll wenn er aussteigen und gucken soll, wenn ich mir nicht sicher bin oder so. Ich bedanke mich und sag, dass ich mich schon melde wenn ich nen Einweiser brauche. „Nee, auch so mal.“ Aha.
Die RTW-Anfahrt vorm Krankenhaus ist so voll mit Fahrzeugen, dass man nichtmal hinten am Rondell drehen könnte, also beginne ich, rückwärts da rauszufahren. „Da hinten kannst du aber wenden!“, und ich meine nur, dass es schneller geht wenn ich jetzt einfach mal die 100 Meter rückwärts an den anderen RTWs und KTWs vorbeifahre, und was sagt dieses blöde Arschloch? „Okay, dann kannst du mal rückwärtsfahren üben.“ Danke, das kann ich. Ich hab im Gegensatz zu dir noch nie nen selbstverschuldeten Unfall mit nem Einsatzfahrzeug gehabt.
Und die ganze Zeit redet er natürlich davon, wie toll er ist, was er nicht schon alles gesehen hat in den fast zwei Jahren, die er im Rettungsdienst arbeitet, und wie gut er den Chef im Griff hat und alles bekommt was er will. (Außer halt ne Vertragsverlängerung, aber naja.)

Dann haben wir da noch die Kollegin, die mir dauernd erklären will dass das Medizinstudium doch total leicht sei, und ich mich mal einfach nicht so anstellen soll. Ist doch alles Wiederholung, hätten wir doch alles in der Ausbildung gehabt. (Ja, deswegen können wir das Studium ja auch verkürzen, wie ich neulich gelernt habe.)

Das war jetzt ein ziemlicher Rant, aber es musste einfach mal raus. Heute war ein bisschen der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte. Da sagste dem Spannmenschen drölfzigmal, dass du den Job an sich schon viele Jahre machst und auch auf dieser Wache schon einige Jahre bist, und trotzdem fühlen die sich immer und immer und immer wieder dazu genötigt, mich „anzuleiten“ oder mir irgendwas zu erklären.

Gottseidank hab ich die nächsten drei Dienste mit meinem Lieblingskollegen, das wird wie Urlaub.

Kommentare»

1. Gotham City Rescue (@GothamRescue) - 13/09/2016

„Lehrrettungshelfer“ – ich krümme mich grad vor Lachen am Boden!😀

Gefällt 2 Personen

Hermione - 13/09/2016

Ich möchte nur noch weinen, das war in den letzten Jahren jetzt nämlich ungelogen schon der vierte Vogel bei uns auf der Wache, der sich mir gegenüber so vorgestellt hat.
Die glauben am Ende noch selbst dran.

Gefällt mir

pflaegermeister - 13/09/2016

Ich frag mich gerade, wie ich mir einen Lehrrettungshelfer vorstellen muss. Aber so Leute gibts ja immer wieder, ich hab die die letzten Jahre ständig im Klinikpraktikum gehabt, als zuständiger Praxisanleiter für die RH/RS/RettAss Praktikanten. Was da manche an den Tag legen geht auf keine Kuhhaut.

Gefällt 1 Person

Hermione - 13/09/2016

Ich hab Lehrrettungshelfer jetzt mal gegooglet in der Hoffnung, dass eine von den Flachpfeifen sich irgendwo konkret damit rühmt, aber leider nüscht erhellendes.

Gefällt mir

pflaegermeister - 13/09/2016

Vielleicht denken die, dass Lehrrettungshelfer die Bezeichung für RH-Azubis ist.

Gefällt 1 Person

Hermione - 14/09/2016

Hm. Hmmmmm.

Gefällt mir

John Lessing - 17/09/2016

Den Begriff höre ich jetzt auch zum ersten Mal.
Vielleicht sind das diejenigen Kollegen, die mich nur in den ersten 2 Wochen Wachenpraktikum bis zum RH anleiten dürfen. Danach darf dann jemand wie du die Sch** ausbaden und mir beibringen, beim Checken auch die BZ-Sticks aufzufüllen😛

Gefällt mir

Hermione - 17/09/2016

Nein, sowas gibts einfach nicht. Das sind die, bei denen es (hauptamtlich und dauerhaft) nur zum vierwöchigen Rettungshelferlehrgang gereicht hat und die sich nun irgendwie profilieren müssen, um neuen Kollegen zu zeigen, wie toll sie sind.

Gefällt mir

2. xayriel - 13/09/2016

Immer eins besser als wie du! Diese Menschen gibt es überall und sie sind überall gleich nervig.
Du hast mein volles Mitgefühl (auch, weil ich selber öfter mal solche Rants schreibe, ist sehr befreiend🙂 )!

Gefällt mir

Hermione - 13/09/2016

Ja genau, denen erzählt man z.B. von ner Verletzung, die man sich im Dienst mal zugezogen hat, und dann haben die natürlich genau die gleiche Verletzung auch, aber ne Zilliarde mal schlimmer und der Unfall war auch VIEL spektakulärer.

Gefällt 1 Person

Gotham City Rescue (@GothamRescue) - 13/09/2016

In meinem NotSan-Kurs war ein RettAss, der hatte mal nen Unfall mit einem RTW – so erzählte er völlig ernsthaft. Transportiert wurde ein kleines Kind. Und plötzlich hätte der der RTW im Graben gelegen. Dann habe er das Kind gerade noch herausziehen können, bevor der RTW in Flammen aufging und explodiert sei!!11eins!elfdrölf!! Die anderen Kursteilnehmer haben sich das angehört, sich dann angesehen und schallend losgelacht😀

Gefällt 3 Personen

Hermione - 13/09/2016
Hermione - 13/09/2016

(Das stelle ich mir bei dieser Szene gerade als Hintergrundmusik vor.)

Gefällt 1 Person

3. meinekleinechaoswelt - 13/09/2016

Idioten sind leider freilaufend 😔😔

Gefällt 1 Person

Hermione - 13/09/2016

Kann man die nicht alle zusammen an so ner Fake-Rettungswache in der Matrix beschäftigen? Wo sie keinen realen Schaden anrichten können?

Gefällt 3 Personen

meinekleinechaoswelt - 13/09/2016

Das wäre ne Idee, weg damit

Gefällt 1 Person

4. brc_medic - 13/09/2016

Buch es unter „Shit happens“🙂

Ein Kollege aus dem Sueden von hier hat es auch – er faehrt, er fuehrt und ich bin eh nur sein Bagmonkey. Er macht den RS Job seit 2 Jahren. Ich seit 8. Da entspannt man sich und denkt sich seinen Teil. Worte wie „Dick“ bieten sich da an ….🙂

Nimm es locker oder wie ich immer sage: Zwergfellatmung !

Gefällt 1 Person

Hermione - 13/09/2016

Vielleicht ist er ein Naturtalent?

Gefällt mir

pflaegermeister - 14/09/2016

Wie ziemlich viele, die direkt von der Schule kommen.

Gefällt mir

Hermione - 14/09/2016

Ja, da gibts eigentlich nur geborene Retter!

Gefällt mir

pflaegermeister - 14/09/2016

Hier in der Gegend erkennst du die Schulen an den Leuten. Die einen bilden Rambos aus, die anderen monitorgucker.

Gefällt mir

5. Daniel - 13/09/2016

Seit wann arbeitest Du bei uns auf der Wache…?!? Mir kommt da jede Story mehr oder weniger genauso oder ähnlich zu bekannt vor…

Gefällt 1 Person

Hermione - 13/09/2016

Oh nein, es gibt noch mehr von denen??

Gefällt mir

Daniel - 14/09/2016

Scheint so… Wird echt Zeit wieder zu bloggen… Du hast ja kürzlich schon bei mir nachgefragt wann es wieder weiter geht… Bin gerade mit paar Kollegen meiner Schicht am drüber quatschen. Bloggen vllt bald gemeinsam auf meinem „alten“ Blog. Denke Du weisst welchen ich meine😉

Gefällt mir

6. turtle of doom - 13/09/2016

Ich glaube, bei manchen deiner Kollegen muss man die Zweite Hilfe und die Dritte Hilfe hinterherschicken.

Gefällt 1 Person

Hermione - 13/09/2016

Die brauchen einfach selber Hilfe.😀

Gefällt mir

Hermione - 13/09/2016

Ich kann nicht aufhören über das Bild zu lachen!

Gefällt 2 Personen

7. Darth Merkel - 14/09/2016

Nachdem was ich da lesen musste hast du dir die 3 „Urlaubs“-Schichten wirklich verdient ^^

Mein Beileid:/

Gefällt 1 Person

8. Kittelschnitte - 14/09/2016

Ohje, da machst du ja einen Faden momentan mit😮
Ich liebe die Kollegen, die voller Inbrust eine völlig falsche Erklärung herbeizaubern. Belehren lassen sie sich ja doch nicht – und falls doch passiert genau das, was du geschildert hast. „Hab ich doch gerad gesagt!“

Lass dich nicht ärgern, sonst ärger zurück😛


-> nicht unbedingt mein Musikstil, aber absoult passend.😀

Gefällt 1 Person

turtle of doom - 14/09/2016

Warum zurückärgern? Der Anästhesist kennt Werkzeuge…

Gefällt 1 Person

Kittelschnitte - 14/09/2016

Ärgern beschränkt sich ja nicht auf verbale Gegenschläge…🙂

Gefällt mir

turtle of doom - 14/09/2016

Triazolam im Kaffee?

„Warum macht mich der Kaffee so müüü….deeeeh… chrrr…“

(Um 1900 herum und früher gab man Kindern gerne Opium-Tropfen, damit sie schliefen und die Eltern ungestört ihrer Arbeit nachgehen konnten.)

Gefällt 1 Person

Hermione - 14/09/2016

Dumme Eltern. Wenn sie das Opium selbst genommen hätten, hätten sie auch schlafen dürfen und nicht arbeiten müssen.

Gefällt mir

turtle of doom - 14/09/2016

*grunzgeräusche von sich geb* *losprust*

Gefällt 1 Person

gedankenknick - 25/09/2016

Da macht sich Apomorphin aber besser… und ist für alle Umstehenden auch lustiger. (Wenn wir schon bei schweren Körperverletzungen als Gag sind…)😉

Gefällt mir

Hermione - 14/09/2016

Ich ärger immer zurück😀

Gefällt mir

9. justanothernursesblog - 14/09/2016

Oh man du tust mir echt Leid. So viele Idioten auf einem Haufen. Ich musste direkt an einen Spruch auf einem T-shirt denken: We can’t fix stupid but we can sedate it!
Mir stellte sich letztens einer aus meiner alten Klasse vor mit dem Berufswunsch Rettungsassistentenfahrer. 😂

Gefällt mir

10. Patrick - 22/09/2016

Hej Hermione,
Du hast da einen Schreibfehler drin;-)
Das heisst Leerrettungshelfer.
Vakuum- oder Homerettungshelfer klingt halt nicht so toll…
Und wooher die das haben ist gaaaanz einfach:
Als Dozent in den Kursen muss man halt auch irgendwie den Frust abbauen – und wenn die das dann sogar noch toll finden, wie man die nennt, ist das doch noch nicht mal ne Beleidigung, oder?
Lalalalala

Gefällt 1 Person

pflaegermeister - 22/09/2016

Könnt ihr die nicht einfach durchfallen lassen? Muss doch nicht jeder bestehen.😦

Gefällt 1 Person

11. Patrick - 22/09/2016

Bei mir sind die garnicht erst in den Kurs gekommen- damals und so…
Fehlende geistige Eignung ist immer ein wunderbarer Ablehnungsgrund;-)

Gefällt 1 Person

Patrick - 22/09/2016

Das hätte jetzt eigentlich die Antwort auf Pflaegermeister sein sollen…

Gefällt mir

Hermione - 22/09/2016

Eigentlich fehlt uns allen doch die geistige Reife. 😁

Gefällt mir

12. bjoern2017 - 25/09/2016

Kleiner Tipp: Nimm es einfach gelassen hin.
Wenn ich eines gelernt habe, dann das es immer sehr viel ratsamer ist, seinem Gegenüber im Glauben zu lassen, er oder sie wäre Dir gegenüber im Vorteil. Dass man dann eines schönen Tages dem Anderen schnell klar machen kann, dass das eben nicht der Fall ist … das ist dann für den Anderen Schicksalsfügung und rückt zugleich die Verhältnisse wieder ins rechte Licht.🙂

Gefällt mir

Hermione - 25/09/2016

Nicht immer. Es gibt Situationen, da ist es durchaus von Vorteil, unterschätzt zu werden, da stimme ich dir zu. Das habe ich schon sehr früh im Kampfsport gelernt.😉
Aber manchmal muss man seine Gegner/Kollegen auch in ihre Schranken verweisen, weil eine Zusammenarbeit sonst nicht möglich wäre. Schon im Sinne des Patienten lasse ich mir nach sieben Jahren Berufserfahrung bestimmt nicht von jemandem, der letzte Woche RH geworden ist, meine Arbeit erklären.😀

Gefällt mir

bjoern2017 - 25/09/2016

Natürlich muss man sich von RH nichts erklären lassen, wenn man eine höhere Qualifikation hat. Das ist auch nicht Sinn der Sache – und natürlich kann man den Kollegen/die Kollegin dann auch mal darauf hinweisen. Dennoch muss man – wie ich immer so schön sage – mit den Leuten nur zusammenarbeiten. Von heiraten ist ja keine Rede🙂

Gefällt mir

13. gedankenknick - 25/09/2016

Aber die richtige Musik fürs Problem hier ist noch nicht ausgewürfelt. Ich werfe mal diese in den Ring:

Gefällt 1 Person


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: