jump to navigation

Schlaflos. [Sampler] 24/09/2016

Posted by Hermione in Rettungsdienst, so bitte nicht.
Tags: , , , ,
trackback

Achtung, böser Humor.

Die Formulierung ist aber so unglücklich, dass die Interpretation vom FreakOut sehr nahe liegt. Auch wenn natürlich niemand fast niemand zumindest die meisten nicht absichtlich bis zur Retterschlummerzeit warten, bevor für die Rückenschmerzen seit drei Wochen (inklusiver zwei Wochen alter Einweisung vom Hausarzt) der Rettungsdienst gerufen wird.
Und natürlich werden wir ja auch gut dafür bezahlt, uns die Nächte für Notfälle um die Ohren zu schlagen.

Ein paar Geschichten zu dem Thema gefällig?🙂

Dreist – Pipi, ein Notfall?

Blaulichttaxi – warum wir keine Alternative zum Taxi sind

Bingo! – hier ist für jede(n) was dabei an Schlimmheit.

Besser neunundneunzig Mal zu viel – als einmal zu wenig?

Seid froh, wenn ihr warten dürft – meine Gedanken zum inzwischen sehr bekannten Text.

Viel Spaß beim Lesen. Morgen kommt dann auch mal wieder ein „richtiger“ Artikel.🙂

Kommentare»

1. derenergist - 24/09/2016

NEUN PROZENT AKKU??! 😨😨😨

Gefällt 2 Personen

Hermione - 24/09/2016

Leben am Limit, der FreakOut.

Gefällt mir

2. Netzfundstück: „Notaufnahme: Rette mich, wer kann!“ | rescue blog - 15/10/2016

[…] mehr zum Thema möchte: hier hab ich eine kleine Sammlung, von der aus man sich glaub ich ganz gut weiterklicken […]

Gefällt mir


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: