jump to navigation

Schlafen kann ich, wenn ich Anästhesistin bin! 28/10/2016

Posted by Hermione in Lernen, Kaffee, Medizinstudium, #medlife, Anatomie.
Tags: , , , , , ,
trackback

Da ich aber erst im 3. Semester bin, muss ich noch lange, lange wachbleiben.

Dieses Wochenende zum Beispiel wird auch sehr lustig. Ich hab die letzten beiden Wochen weniger gelernt als geplant, weil ich einfach erstmal wieder in den Semesterrhythmus reinkommen musste, weil wir wirklich viel Stoff haben, und weil meine Wohnsituation im Turm nicht unbedingt optimal ist.
Meine Mitbewohnerin hat nicht wirklich Bock, was für die Uni zu tun, und schiebt mir dafür die Schuld zu. Gemeinsam lernen will sie nicht, weil sie sich dann nicht konzentrieren kann. Auch nicht, wenn ich ganz friedlich in der Küche sitze und lerne. Und auch nicht, wenn ich gar nicht im Turm bin. Und wenn ich in der Unibib sitze und lerne, wird mir vorgeworfen, dass ich ihr ein schlechtes Gewissen mache, weil sie so wenig für die Uni tut und ich so viel. Gemeinsam lernen geht aber nicht, weil ich sie ablenke. Und auch in ihrem Zimmer lernen, während ich in meinem Zimmer oder in der Bib lerne, geht nicht.

Vorschläge, dass ich ihr dann halt vorm Abendessen (oder danach) mein gelerntes Zeug kurz vorstelle, damit sie für den Präpkurs z.B. nen Überblick hat, oder dass jede von uns kurz ein Thema erarbeitet und wir es uns dann gegenseitig erklären, werden dann aber auch abgeschmettert. Am nächsten Tag ist dann aber wieder alles scheiße, weil sie nicht lernen konnte, was natürlich (warum auch immer) allein an mir lag

Nein, nicht Jamie, die ist immer noch eine wunderbare Lernpartnerin, aber sie hat momentan halt dauernd das Praktikum, das ich nicht hab, und deswegen sind wir beide eher antizyklisch im Turm.
Die andere Mitbewohnerin ist halt eher nicht so die gute Lernpartnerin, bzw, sie findet dass ich keine gute Lernpartnerin bin. Ist ja okay, ich kann auch gut alleine lernen (solange das Internet mit dabei ist und wir uns gegenseitig pushen), aber das passt ihr auch nicht und lässt es an mir aus.

Ich lass mich nicht davon abhalten, aber alle paar Minuten (oder dann halt beim Heimkommen) angemeckert zu werden, ist scheiße und irgendwann hab ich auch keinen Bock mehr.

Immerhin habe ich es geschafft, die Vorlesungen bisher alle nachzubereiten. Und an einem Abend hatte ich auch die Muße, mich ausgiebigst auf nen Präpkurstermin vorzubereiten, als meine Mitbewohnerin feiern war.
Das hat sich ziemlich gelohnt, ich hab trotz der enormen Menge recht viel behalten und konnte im Kurs einige Fragen gut beantworten. Die Hermine-Taktik.😀
Über den Präpkurs möchte ich morgen oder am Sonntag auch mal wieder bloggen, es macht dieses Semester nämlich wirklich tausendmal mehr Spaß als im ersten.

Und „Lass mal kreuzen“ ist auch voll des Lobes für mich:

Jetzt hab ich mir mein Stündchen Domian wirklich verdient! #prokrastinationsscheiße #hogwartsmedschool #studylikegranger #lassmalkreuzen

A photo posted by Hermione ☕️ Rescue (@hermione_rescue) on

Aber als echte Hermine werde ich mich auf diesen virtuellen Lorbeeren natürlich nicht ausruhen, sondern fleißig weiterlernen. Es gibt ja noch viel zu tun, und ich hab im ersten Semester zu gut gesehen, wie Anatomie doch über einem hereinbrechen kann, wenn man total demotiviert ist und sich erst wenige Wochen vor den Prüfungen richtig aufrafft.

Das Wochenende jetzt ist komplett für Anatomie und Physiologie reserviert. Hurra.

Pastell-Textmarker statt Washi-Tape. Ich glaube, das passt besser zu mir. Und es ist funktionell, weil ich meinen Fächern und Aktivitäten Farben zugeordnet habe. (Schönes Wochenende hab ich da vor mir, nicht?) #hogwartsmedschool #studylikegranger #filofax #textmarker #textmarkerliebe #lernplan

A photo posted by Hermione ☕️ Rescue (@hermione_rescue) on

(Ich find diese Pastell-Textmarker wirklich extrem genial.)

Ich hab die entsprechenden Endspurt-Skripte, zwei BASICS-Bücher, hab in der Bib einige gute Bücher organisiert, und ein Freund hat mir seine kompletten Medi-Learn Skripte (und noch einiges mehr an gutem Lernzeug) geliehen. Ich bin also mehr als versorgt und ziemlich happy mit der Auswahl an kurzen, knappen, toll aufbereiteten Informationen.

Dazu dann noch meine Aufzeichnungen der Vorlesungen …
Anatomie ist da nicht sooo hilfreich, wenn man nicht dazu noch in nen Atlas guckt, aber Physio und Biochemie kann man allein mit den Aufzeichnungen schon sehr gut lernen. Wir haben dieses Semester echt Glück mit unseren Vorlesungen.

Das Biochemie-Praktikum darf ich dieses Semester zwar nicht machen, aber die Vorlesungen hör ich mir trotzdem an und arbeite die durch. Ich mag Biochemie, ich liebe Aminosäuren, und das ganze Fach liegt mir einfach irgendwie.

Heute Abend (also jetzt) hör ich mir nochmal die Vorlesungen der letzten Woche an, die für mein schönes Lernwochenende wichtig sein könnten, mach mir ein paar ergänzende Notizen in meinen Mitschriften und ruf mir das alles einfach nochmal in Erinnerung.
(Falls sich jemand fragen sollte, womit ich die aufzeiche: hier hab ich darüber gebloggt.)

Morgen geh ich dann strukturiert nach den Themen vor, such mir Informationen und bisschen Klinik- und Zusatzwissen (schadet ja nie) aus meiner umfangreichen Kurzliteratursammlung raus und mach mir schöne, hilfreiche Cornell-Notes zu jedem Thema.
Und Karteikarten, Karteikarten muss ich auch noch schreiben. Gut, dass ich vorgestern erst Nachschub geholt habe.

Muss/darf/will noch jemand lernen?

Kommentare»

1. xayriel - 28/10/2016

Wenn ich das so lese, bin ich froh, mein Studium schon lange hinter mir zu haben und jetzt nur noch sporadisch bei Schulungen für hübsche Zertifikate lernen zu müssen.
Viel Erfolg beim Lernen!

Gefällt mir

2. Julchen - 28/10/2016

Ich finde es so toll, wie ausdauernd und diszipliniert du das durchziehst und absolut unmöglich, wie deine Turmkollegin reagiert. Was erwartet sie denn? Dass du dich in Luft auflöst? Oder ihr zuliebe dein Studium versaut?? Lass Dich nicht unterkriegen und bleib weiter so tapfer🙂

Gefällt 2 Personen

Hermione - 29/10/2016

Dankeschön! Naja, sie ist ja angeblich auch genervt wenn ich gar nicht da bin… Ich hab keine Ahnung, was ihr Problem ist. Oder doch, ich hab ne Ahnung: sie hat einfach keinen Bock zu lernen (kann ich ja verstehen), merkt, dass sie in Anatomie jetzt schon kaum noch mitkommt (es ist dieses Semester auch noch krasser als vorher) und sucht einfach ne Ausrede, bei der sie sich nicht eingestehen muss, dass sie einfach keinen Bock hat. Kann ich ja alles wirklich verstehen, ich kenn das aus meiner Schulzeit… 😁
Aber es nervt, dass sie ständig versucht mich vom Lernen abzuhalten. Es ist auch so schon schwer genug, sich jeden Tag zu motivieren. 😕

Gefällt mir

b1naryl0ve - 29/10/2016

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Krabbenkorb-Metapher

Ich finde das passt hier sehr gut. Deine Mitbewohnerin kommt selbst mit dem Studium gerade nicht klar und da ist es ihr ein Dorn im Auge, dass du dir viel mehr Mühe gibst als sie. Also versucht sie, dich mit runterzuziehen. Vielleicht macht sie das aber nicht mal bewusst.

Gefällt 1 Person

Hermione - 29/10/2016

Oh, ja. Das passt wirklich. Ich glaub auch nicht, dass sie das bewusst oder gar böswillig macht. Hmm.

Gefällt mir

turtle of doom - 30/10/2016

Studier rasch Psychologie in der Zwischenzeit, dann wirdst du sie verstehen.

Im der selben Zwischenzeit lernt sie aber die Dunklen Künste…

Gefällt 1 Person

Hermione - 30/10/2016

Ich muss Professor Lupin dringend eine Eule schicken…

Gefällt mir

3. Lele - 29/10/2016

Mach weiter so. Lass dir deine Motivation von niemandem nehmen. Und es macht dir scheinbar auch Spaß, also lass es dir nicht von jemandem vermiesen, der keine Eigenverantwortung übernehmen will.

Gefällt mir

4. ninaxy3 - 30/10/2016

Halleluja bist du motiviert und strukturiert 😅 Respekt, ich verzweifle jetzt schon an meinem ganzen Kram und mein Zweitfach geht neben der Chemie momentan dezent unter

Gefällt mir

Hermione - 30/10/2016

Darf ich den Teil mit „strukturiert“ ausdrucken und meinen ehemaligen Lehrern schicken? xD

Gefällt mir

ninaxy3 - 30/10/2016

Tu dir keinen Zwang an😀😀

Gefällt mir


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: