jump to navigation

Adventskalender: 7. Türchen. [Themenmonat Empathie] 07/12/2016

Posted by Hermione in Adventskalender, Angehörige from hell, Krankentransport, Rettungsdienst.
Tags: , , , ,
trackback

Empathisch zu sein, das ist nicht immer leicht. Wenn ich um drei Uhr morgens von nem Patienten, der objektiv betrachtet kein Notfall ist, und eventuell noch den Angehörigen erstmal mit Ansprüchen und Forderungen übersät werde, erreiche mein Empathievermögen auch seinen Tagestiefpunkt.
Ich verstehe in der Regel trotzdem, warum der Rettungsdienst gerufen wurde, auch wenn keine Indikation vorliegt. 

Ich weiß, dass vieles, was für uns Routine und „halb so schlimm“ oder „doch gar nichts!“ ist, für Patienten und Angehörige oft bedrohlich und eine Situation, die die Menschen überfordert und sich hilflos fühlen lässt.

Viele Kommentare hier im Blog zielen ja in die Richtung, wenn ich von Nichtnotfällen erzähle. Glaubt mir, ich beherrsche meinen Beruf, und ich bin sehr gut dazu in der Lage, mich in andere Menschen hineinzuversetzen und ihre Motive und Gefühle zu verstehen.Ich  berichte hier allerdings aus meiner Sicht, und ich möchte auch zeigen, was alles kein Notfall ist und wie unser Alltag realistisch aussieht.

Ich schaffe es in solchen (menschlich) schwierigen Situationen trotzdem, empathisch zu bleiben und dementsprechend zu handeln, indem ich mich kurz frage, wie ich wollen würde, dass eine fremde Rettungsassistentin mit meiner Oma oder meinem Großonkel umgeht. 😉

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: