jump to navigation

Dumbledore’s Army. 07/02/2017

Posted by Hermione in #medlife, Medizinstudium, Prüfungen.
Tags: , , ,
trackback

Ich habe nicht bestanden, und dieses Vergnügen teile ich mit fast 90% der Leute, die mit mir in dieser Klausur saßen.

Weil wir alle kacke vorbereitet waren? Nein, weil diese Klausur noch beschissener und unfairer war als die letzte, und wir zusätzlich noch dauernd gestört wurden. 

Lassen wir uns das gefallen? Bestimmt nicht! Wir haben uns verbündet und werden um eine faire Wiederholung kämpfen. 

Mein persönlicher Härtefallantrag liegt quasi schon halb in den Startlöchern. Es fehlen nur noch der rhetorische Feinschliff, ein paar Belege und Atteste sowie ein unterstützender Beitrag, den eine mir sehr wohlgesonnene Professorin beisteuern wird. 

Wir sind alle bereit, bis zum Äußersten zu gehen. Das wird kein Spaß, aber es geht um verdammt viel. Und das werden wir nicht kampflos hergeben. 

Wer hofft, hier meinen Zusammenbruch live miterleben zu können, verwechselt Hermione Granger mit Bella Swan. 

(Alle anderen sind herzlich eingeladen, uns die Daumen zu drücken und anzufeuern.)

EXPECTO PATRONUM!

Advertisements

Kommentare»

1. Jan Thomsen - 07/02/2017

Mach sie fertig.

Gefällt 2 Personen

Hermione - 07/02/2017

❤️

Die werden sich noch wünschen, sich nie mit mir angelegt zu haben!

Gefällt 2 Personen

2. Svü - 07/02/2017

*drückt alles*

Gefällt 1 Person

3. Hermione - 07/02/2017

Das ist übrigens ein „Gutes Vorbild“-Aspekt. Ich gebe nicht auf. Ich gebe mich niemals kampflos geschlagen. Und ich kann andere dazu mobilisieren, gemeinsam für unser Recht zu kämpfen.
Vergesst das hohe Kaloriendefizit und den extremen Kaffeekonsum und eifert mir darin nach! 👊🏼

Gefällt 5 Personen

4. xayriel - 07/02/2017

Fällt das niemanden auf, dass da 90% durchgefallen sind? Bzw. wird das als Normal erachtet?
Ich mein, dass im Studium durchaus ausgesiebt wird, ist jedem bekannt, aber 90% ist doch ein wenig zuuuu auffällig.
Wieauchimmer: sämtliche Daumen sind gedrückt! Go, woman, go!

Gefällt 1 Person

Hermione - 13/02/2017

Das ist halt einfach gewünscht, und die Uni geht davon aus dass wir das so hinnehmen. Falsch gedacht!

Gefällt mir

5. jmcheidy - 07/02/2017

Ich hoffe, ihr erreicht was. *Daumen drück* und wer Snapes Rätsel im ersten Schuljahr löst, bekommt auch das hin. Glaube fest an dich!

Gefällt mir

6. Nanea - 07/02/2017

Selbst zu fiesesten Prof-Zeiten an der Uni waren’s bei uns „nur“ 50%. Und das bei jemandem, der es auch mit den unmenschlichsten Anstrengungen nie und nimmer zum Teacher of the Year gebracht hätte.

(Bei manchen Leuten fragt man sich schon, wie die ihr Examen, Diss. und Habil-Schrift + entsprechende Prüfungen etc geschafft haben, der derzeit schlimmste Kollege heißt fachbereichsintern „Analphabet“ – und es ist natürlich ein „der“, der nicht lehren kann)

Daumen sind gedrückt, dass sich von den 90% mindestens 90% zu D’s A zusammenfinden!

Gefällt 1 Person

7. anneinsideoffice - 07/02/2017

Bei meinem ältesten Sohn welcher in BWL Doktoriert hatten alle im 1. Doktoratsjahr eine ungenügende Mathe Note. Auch jene welche im Master Mathe studiert hatten mir super Noten. Unser Sohn war zuerst extrem frustriert, aber da er eine ungenügende Note haben durfte, wiederholte er die Prüfung nicht, hatte Zeit für die anderen Fächer und empfahl den Neu Doktoranden auch bei dem Prof keinen grossen Aufwand in Mathe zu investieren, da eh alle ungenügend sein werden.

Gefällt mir

8. Katrin - musikhai - 07/02/2017

Wie bereits Obelix schon sagte: „Die spinnen die Römer!“ (Ersetze ‚Römer‘ durch ‚Profs‘ oder ähnliches.
„Hägar der Schreckliche. Auf sie mit Gebrüll. (Bd. 19). Neue Cartoons.“ von Dik Browne

Gefällt 1 Person

9. Jerowski - 08/02/2017

Das war Physio, richtig?
Daumen sind gedrückt, wünsche viel Erfolg!
Ich denke darauf hinweisen, dass Ganze möglichst objektiv-methodisch und nicht subjektiv-emotional anzugehen braucht man dich nicht mehr?!
Hier ist zumindest bisher glücklicherweise nicht so arg, auch wenn es leider natürlich immer einzelne gibt… Ich hatte bisher aber wohl auch Glück…

Gefällt mir

10. hetzbacke - 08/02/2017

Die Daumen sind gedrückt

Gefällt mir

11. webmaster - 08/02/2017

Geh zum Fachschaftsrat. Bei einer so hohen Durchfallquote kann er meist intervenieren. Teilweise in Zusammenarbeit mit dem Prüfungsamt. Habe das schon erlebt (also Intervention und auch das im Nachhinein die Prüfung neu bewertet werden musste)

Gefällt mir

Hermione - 08/02/2017

Haben wir bereits gemacht. Wir haben innerhalb der Uni bereits alle mit ins Boot geholt, wie eventuell was machen können.

Gefällt mir

12. Jakob Thoböll - 08/02/2017

Drücke euch die Daumen. Wenns nicht fair war, solln die mit den Ohren schlackern 😉

Gefällt 1 Person

13. LittleF - 08/02/2017

Meine Daumen sind auch gedrückt!
90% Durchfaller? Das hat nie und nimmer mehr was mit Fairness zu tun!

Gefällt 1 Person

14. aponettesplauderei - 09/02/2017

Ich drücke auch alle Daumen!

Gefällt mir

15. Andreas - 10/02/2017

Ich wünsche euch viel Erfolg und drücke euch die Daumen.
Wir haben hier aktuell eine ähnliche Situation. Andere Uni, anderer Studiengang, aber die Situation ist die gleiche. Unser Studiengang umfasst nur ca. 60 Personen, aber wir bekommen „Schützenhilfe“ von Studenten anderer Fächer. Mal sehen was draus wird.
In diesem Sinne:

EXPECTO PATRONUM!

Gefällt mir

16. schwesterrabiata - 10/02/2017

Ich drück alles, was sich drücken lässt. Das ist so was von unfair!

Gefällt mir

17. sprachelfchen - 11/02/2017

Drück Dir auch die Daumen!

Hatte dieses Semester auch eine mündliche Prüfung, nach der ich Rekurs eingelegt hätte, wenn ich nicht bestanden hätte. Es ging um eine Bücherliste, bei der man die Texte innerhalb gewisser Regeln selbst auswählen konnte und diese dann auf dem Formular angeben musste. Der Prüfer hat sich dabei entweder auf irgendwelche Details in der Hintergrundlektüre versteift, oder es war ihm nicht mehr bewusst, welche Texte ich als „Vorbildung“ auf dem Prüfungsformular angegeben hatte. Jedenfalls wollte er von mir Vergleiche mit Texten hören, die ich explizit nicht gelesen haben musste.

Glück für ihn, dass er dann meine (miserable) Leistung genau deswegen mild bewertete, denn ansonsten hätte ich beim anschliessenden Feedback mit Notenangabe gleich irgendetwas Schriftliches verlangt.
Ist jetzt zwar nur eine „genügend“ im Zeugnis, aber ich kann mit meiner Bachelorarbeit anfangen:)

Gefällt mir

18. Kat - 12/02/2017

Viel Erfolg!

Gefällt 1 Person

19. el Marco (@MarcoDeLaFrisia) - 13/02/2017

Viel Erfolg! Ich hoffe, es geht weiter für Dich!

Gefällt 1 Person

20. angelsdevilblog - 28/09/2017

Hey, hat der Kampf eigentlich etwas gebracht oder ist er noch nicht vorbei?
Du fehlst bei der Prokrastinationsscheiße und überhaupt fehlen mir deine Blogbeiträge. Egal wie es ausgegangen ist, du hast alles versucht!

Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: