jump to navigation

„Für eine handvoll Pillen“ Die Koffer sind gepackt [Blogsoap] 12/11/2010

Posted by Hermione in blogosphere, Blogsoap, misc.
Tags: , , , ,
5 comments

Was zuvor geschah

Es ist soweit, heute werde ich Defihausen verlassen, zumindest für die nächsten zwei Wochen.

Zusammen mit ein paar anderen Bewohnern und auch einigen Nicht-Defihausenern werden wir für den Rest des Monats Papua-Neuguinea unsicher machen. Das wird sicher cool.

(mehr …)

Advertisements

„Für eine handvoll Pillen“ – Liebes Tagebuch [Blogsoap] 08/11/2010

Posted by Hermione in blogosphere, Blogsoap, misc.
Tags: , , , , , , ,
8 comments

Liebes Tagebuch,

letzte Woche ist wahnsinnig viel passiert in Defihausen.
Von den Gerüchten, die unter anderem über mich in Umlauf sind, habe ich Dir ja bereits erzählt. Ich weiß gar nicht, wie ich damit umgehen soll. Zum einen, weil die anderen Bewohner von Defihausen hinter meinem Rücken über mich tuscheln und mich komisch angucken; zum anderen, weil ich Ämpee ja eigentlich auch mag und deswegen nicht glauben kann, dass sie wirklich so drauf ist.

Sie hat es ja auch bereits mehrfach dementiert, aber ob sie da die Wahrheit sagt? Die Situation ist schon kompliziert genug.

(mehr …)

„Für eine handvoll Pillen“ – Defihausen-Anagramme-Quickie [Blogsoap] 02/11/2010

Posted by Hermione in Blogsoap, off topic, WTF.
Tags: , , , ,
20 comments

Völlig zusammenhanglos, aber hier kann man Anagramme zu beliebigen Wörtern und Sätzen erzeugen lassen.

Das kommt dabei raus, wenn man Anagramme zu „Defihausen“ sucht:

(mehr …)

„Für eine handvoll Pillen“ – Yak! [Blogsoap] 02/11/2010

Posted by Hermione in blogosphere, Blogsoap, misc.
Tags: , , , , ,
7 comments

Was zuvor geschah.
Zusammenfassung der letzten Woche.

Nachdenklich stehe ich im Garten und bürste meinem Yak das Fell. Keine Ahnung, was die beiden gestern Nacht angestellt haben, so struppig und zerzaust habe ich sie jedenfalls lange nicht mehr gesehen. Dazu kommt noch, dass das andere Yak ziemliche Sehnsucht nach Chefarzt zu haben scheint und seit vorgestern die herzzerreißensten Laute von sich gibt.
Der Ärmste, wenn ich ihn nur irgendwie trösten könnte. Jetzt steht er seit über zwei Stunden mit gebrochenem Herzen am Zaun und beobachtet aus traurigen Augen die Auffahrt.

(mehr …)

Defihausener Artikelübersichtsvertretung 31/10/2010

Posted by Hermione in blogosphere, Blogsoap, misc.
Tags: , , , ,
9 comments

Cheffe ist mal ne Woche nicht da, er hat irgendwas von ner Fortbildung in EKG-Stadt oder Gesichtshausen oder Tubus-City gemurmelt – keine Ahnung. *g*

In der Zwischenzeit werd ich nicht nur unsere Yaks versorgen und seine Blümchen gießen, nein, ich habe eine noch viel verantwortungsvollere Aufgabe zugeteilt bekommen:

Ich kümmere mich in der nächsten Woche um die Artikelübersicht. Hier, in diesem Artikel.

Ich werd dann alle neuen Folgen hier reineditieren.

Das Stöckchen fragt ihr weiterhin bitte ausschließlich per Kommentar unter dem Zentralartikel an.

Ich werd da dann im Zweifelsfall ne Reihenfolge festlegen, aber bis jetzt hat das ja auch so ganz gut funktioniert.    

Also, kurz zusammengefasst: Artikelübersicht für ne Woche ausnahmsweise hier, Stöckchen weiterhin wie gewohnt beim Chef.

Läuft. : )

Bereits erschienen:

01.11. HerzSchmerz in Defihausen (Basadai)

-Zusammenfassung 24.10. – 01.11. von Anna-

02.11. Yak! (Hermione)

03.11. Das Projekt Singlebörse I (Anna)

03.11. Unerwartetes Wiedersehen (Tina Fisch)

03.11. St. Martin oder der den Defi teilt (N8engel)

04.11. Urlaub (Paul)

05.11. Die Schatten der Vergangenheit (Gottderaffen)

07.11. Das Projekt Singlebörse II (Anna)

07.11. Folge den roten Herzchen (Federkiel)

Geplant:

Halloween… 31/10/2010

Posted by Hermione in blogosphere, Blogsoap, misc.
Tags: , , , ,
16 comments

Nicht, dass Defihausen an anderen Tagen völlig normal wäre. Aber heute ist es irgendwie besonders bescheuert.

Image via icanhascheezburger.com

Während der Fortbildung, die uns in letzter Sekunde aufgedrückt wurde und die meine Tagesplanung zunichte gemacht hat, gab es eine sehr große, sehr nutzlose Alarmierung. Keine Ahnung, wie lange wir alle in der Pampa gestanden und gewartet haben. Ohne unsere Zigarettenanzünder-Kaffeemaschine hätte ich das wohl kaum überlebt.
Ein Glück, dass Ämpee das Teil immer sehr gewissenhaft überprüft.

Gerade eben bin ich nach Hause gekommen (die Yaks stehen schon wieder im Vorgarten und haben meinen Kürbis aufgefressen) und mache mich gleich ans Werk, alles für heute Abend vorzubereiten.
DVDs mit Horrorfilmen liegen bereit, verhungern werden wir auch nicht – jetzt fehlt nur noch die Dekoration.
Aber bevor ich mich ans Werk mache, muss ich Federkiel anrufen. Ich wollte sie und ihre neue Katze ja heute in der Redaktion besuchen kommen. Ob sie noch da ist oder schon Feierabend hat?

Wenn ihr heute Halloween feiert: viel Spaß dabei!
Wenn ihr heute Nacht arbeiten müsst: hoffentlich gibt es in eurer Stadt wenig besoffene Vollidioten…

Tpatsch hat auch einen Halloweenartikel geschrieben.
Federkiel ebenfalls.

Und hier ist die Defihausen-Zentrale.

„Für eine handvoll Pillen“ – Freitagabend [Blogsoap] 29/10/2010

Posted by Hermione in blogosphere, Blogsoap, misc.
Tags: , , , , ,
7 comments

Was zuvor geschah…

Wie kann man seinen freien Freitagabend denn besser nutzen, als durch den Spar-Dich-reich-Supermarkt zu irren und die Einkäufe für’s Wochenende zu erledigen? Na? Nun, mir fallen da spontan einige hundert Sachen ein, aber leider gibt es Dinge, die sich nicht ändern lassen.
Und wer am langen Wochenende nicht verhungern will, der muss sich leider durch den überfüllten Supermarkt kämpfen.

(mehr …)

„Für eine handvoll Pillen“ – Neue Woche, neues Glück [Blogsoap] 25/10/2010

Posted by Hermione in blogosphere, Blogsoap, misc.
Tags: , , , , ,
17 comments

Was zuvor geschah.

Von meinem Küchenfenster aus habe ich die perfekte Sicht auf unsere Rettungswache. Das Gebäude sieht von außen noch ein wenig mitgenommen aus, aber drinnen ist wieder alles in Ordnung.
Ich war gestern dort und habe es mir angesehen, vom kleinen Unfall ist wirklich kaum noch was zu bemerken. Das Renovierungsteam hat ganze Arbeit geleistet, und das in der kurzen Zeit.
Der getunte Defi ist jetzt allerdings weggeschlossen, mit einem Zahlenschloss. Den Code haben nur die nichtärztlichen Mitarbeiter bekommen. Anweisung von ganz oben.

(mehr …)

„Für eine handvoll Pillen“ – Ein bisschen Poesie [Blogsoap] 24/10/2010

Posted by Hermione in Blogsoap, misc, WTF.
Tags: , , , , ,
3 comments

Fellmonsterchen erinnerte mich an Poetron.

Mästende Herzen

Defibrillieren und bluten –
Herzen rasieren!
Sie defibrillieren!

Ach schöner Knacker…
Oh beschwerlicher Kollege…
Herzen mästen!

Defihausen ist schön!
Defihausen ist hinterlistig!
Und Mästen!
Nein allezeit häßlich!

„Für eine handvoll Pillen“ – Im Krankenhaus [Blogsoap] 21/10/2010

Posted by Hermione in blogosphere, Blogsoap, misc.
Tags: , , , , , ,
20 comments

Was zuvor geschah.

Tja, es hat sich mal wieder bewahrheitet: Wir defibrillieren euch alle!

Naja, wobei gestern ja nur einer defibrilliert wurde: ich. Mehrfach.
Das wird wohl auch der Grund dafür sein, warum ich heute Morgen nicht zuhause oder auf dem Boden der Rettungswache (war ne wilde Party!) aufgewacht bin, sondern im Krankenhaus von Defihausen.

Wenn ich so auf meinen Nachttisch sehe, muss wohl jemand ein ziemlich schlechtes Gewissen haben …

Image by Ian Muttoo

Mir gefallen die Blumen. : )

Schokolade haben die anderen mir wohl auch vorbeigebracht, aber die wurde mir leider inzwischen weggenommen. Wie soll ich denn ohne Schoki nur gesundwerden?

Hier im Krankenhaus gehen ziemlich merkwürdige Dinge vor. Nicht nur, dass alle irgendwie gestresst und vergesslich sind (bei mir fängt es auch langsam an!), nein, es ist mehr. Sie wirken wie – ferngesteuert.
Irgendwas stimmt hier nicht.

Heute Mittag habe ich versucht, mit Anna darüber zu reden. Da war irgendetwas, das ich ihr unbedingt mitteilen musste. Daran erinnere ich mich ganz genau. Leider erinnere ich mich nicht mehr daran, was ich ihr mitteilen wollte.
Als ich endlich bei ihr im Büro stand, wusste ich nicht mehr was ich sagen wollte. Muss nen ziemlich blöden Eindruck gemacht haben.

Und auch jetzt ist irgendwas anders als sonst. Um diese Uhrzeit ist es ziemlich ruhig im Krankenhaus, aber ich höre ab und zu seltsame Geräusche.
Sind es Schreie? Ist es ein Heulen? Ich kann es nicht zuordnen.
Vielleicht habe ich auch einfach nur Halluzinationen. Das muss der Koffeinentzug sein.

Hoffentlich kann ich hier bald raus, es ist unheimlich, vor allem nachts.
Der Blick aus dem Fenster ist auch nicht gerade beruhigend.

Image via Wikipedia

Gibt es in Defihausen eigentlich Werwölfe??
Das würde auch mit den Experimenten zusammenpassen, die hier gemacht wurden – oder werden? Da war doch was … irgendwas habe ich gesehen.
Wenn ich mich nur erinnern könnte.

Hoffentlich kommt mich morgen wieder jemand besuchen, es ist so langweilig hier, und im Fernsehn läuft auch nur Mist.

Moment – was war das für ein Geräusch? Versucht da etwa jemand, durch mein Fenster reinzukommen??

Weiter gehts bei Ämpee…
Komplettübersicht beim Chefarzt.