jump to navigation

Dumbledore’s Army. 07/02/2017

Posted by Hermione in #medlife, Medizinstudium, Prüfungen.
Tags: , , ,
22 comments

Ich habe nicht bestanden, und dieses Vergnügen teile ich mit fast 90% der Leute, die mit mir in dieser Klausur saßen.

Weil wir alle kacke vorbereitet waren? Nein, weil diese Klausur noch beschissener und unfairer war als die letzte, und wir zusätzlich noch dauernd gestört wurden. 

Lassen wir uns das gefallen? Bestimmt nicht! Wir haben uns verbündet und werden um eine faire Wiederholung kämpfen. 

Mein persönlicher Härtefallantrag liegt quasi schon halb in den Startlöchern. Es fehlen nur noch der rhetorische Feinschliff, ein paar Belege und Atteste sowie ein unterstützender Beitrag, den eine mir sehr wohlgesonnene Professorin beisteuern wird. 

Wir sind alle bereit, bis zum Äußersten zu gehen. Das wird kein Spaß, aber es geht um verdammt viel. Und das werden wir nicht kampflos hergeben. 

Wer hofft, hier meinen Zusammenbruch live miterleben zu können, verwechselt Hermione Granger mit Bella Swan. 

(Alle anderen sind herzlich eingeladen, uns die Daumen zu drücken und anzufeuern.)

EXPECTO PATRONUM!

Schlaftag. 05/02/2017

Posted by Hermione in #medlife, Medizinstudium, Prüfungen.
Tags: , ,
1 comment so far

Hoppla. Sorry, dass ich heute auf allen Kanälen so inaktiv war.

Ehrlich gesagt lag ich den ganzen Tag im Bett und hab in Etappen ungefähr 18 Stunden geschlafen. Das war echt schön, aber sehr unproduktiv.
Egal. Das musste mal sein.

Morgen hab ich keine Uni, da werd ich ein bisschen für Physio lernen und hoffen, dass es nicht schon egal ist.

Aufgeben werd ich auf keinen Fall. Wenn mir nur wenige Punkte fehlen sollten, werd ich versuchen, die in der Klausureinsicht zusammenzukratzen. Wenn ich wirklich nicht bestehe, werd ich versuchen, nen weiteren Prüfungsversuch rauszubetteln.

Wenn das auch nicht klappt, studier ich halt irgendwo anders Medizin. Andere Länder haben auch schöne Unis, hab ich mir sagen lassen, und ich wollte schon immer mal ne zeitlang im Ausland leben. Warum nicht beides verknüpfen?

Ähm, ich geh dann mal wieder schlafen. Mein Körper findet, zwei Stunden am Stück wach reicht dann auch wieder.

Und kein Alkohol im Haus! 04/02/2017

Posted by Hermione in Medizinstudium, Prüfungen, Uncategorized.
Tags: , ,
2 comments

Dann werde ich wohl gleich schlafen gehen, und hoffen dass ich gestern wieder aufwache.

Vielleicht guck ich zur Ablenkung noch irgendeinen bekloppten Film und schlaf dann nach zwanzig Minuten ein, denn ich bin echt kaputt heute.
Warten bis zur Ergebnisbekanntgabe ist ja immer ein besonderes Vergnügen. Hmpf.
Danke für all die gedrückten Daumen und die vielen lieben Nachrichten und Erfahrungsberichte! Ganz besonders lieben Dank auch der Person, die sich heute ungefähr acht Stunden Zeit genommen hat, alles mit mir aufzudröseln und nen Schlachtplan zu schmieden.

Ihr seid toll!

Gute Nacht!

Sorry! 03/02/2017

Posted by Hermione in Medizinstudium, Prüfungen.
Tags: , ,
1 comment so far

Heute war dann doch mit mehr Stress und Panik verbunden, als ich erwartet habe.

Deswegen musste der heutige Blogartikel leider ausfallen. 

Ich versuch jetzt mal, trotz Adrenalinspiegel from hell zu schlafen. 

Gute Nacht!

Wooochenende! 19/01/2017

Posted by Hermione in #medlife, Lernen, Medizinstudium, Prüfungen, Prokrastinationsscheiße.
Tags: , , , ,
add a comment

Aber jetzt bitte nicht neidisch werden. Mir stehen drei Tage voller Chemie und Physiologie bevor.

Gut, ich werde morgen ausschlafen (das bedeutet, ich werde mir keinen Wecker stellen und mich überraschen lassen, in welchem Jahrhundert ich aufwache), aber danach werde ich meinen Schreibtisch nur noch verlassen, um kurz bei DM das vegane Proteinpulver nachzukaufen, das ich heute nach dem Sport schändlicherweise leermachen werde.
Schön, dass ich heute an vier DMs vorbeigekommen bin und nicht daran gedacht habe (bzw, meine Gedanken nur darum kreisten, einen kleinen Vorrat von meiner ausgelisteten Mascara anzulegen). Es ist schon schwer, dieses Leben.

Ich war heute richtig gut. Also, streckenweise. Mein Nachhilfelehrer hat mich mehrfach gelobt, weil ich etwas hinbekommen habe, das mir bisher superschwer fiel. Mega! 😀
Uni war auch echt okay. Mir kommt es noch sehr unwirklich vor, dass wir nur noch ein paar Wochen bis zum Vorlesungsende haben. Irgendwie fühlt es sich immer noch so an, als hätte das Semester gerade erst angefangen.

Randnotiz: Ich habe jetzt einen lustigen Zeitvertreib fürs Warten auf die Bahn entdeckt: Ich mach Spruchbildchen aus meinen Tweets!

Ich nehm die Spruchbildchen jetzt auch selbst in die Hand. Ha! #twitter #twitterquotes

A post shared by Hermione ☕️ Rescue (@hermione_rescue) on

Als Prognose für die Prüfungen würde ich sagen, dass Physio klappen könnte, wenn ich von den Seminaren und Praktika viel behalten habe. Ich werde allerdings erst anfangen für diese Klausur zu lernen, wenn ich Chemie hinter mir habe.
Chemie, naja, muss halt klappen. Mit den richtigen Aufgaben könnte das jetzt schon hinhauen, am Worst Case arbeite ich noch. 🙂
Für zwei andere Prüfungen habe ich mich gar nicht erst angemeldet, die sind dann also erst nach den Semesterferien mein Problem. (Wenn ich noch die Chance gehabt hätte, hätte ich mich auch für die Physio-Klausur abgemeldet, aber das geht leider nicht mehr.)
Ich möchte noch einmal erwähnen, wie scheiße ich es finde, dass unsere Prüfungen immer an aufeinanderfolgenden Tagen sind (und auch Wiederholungsprüfungen immer auf nen Tag gelegt werden, an dem bereits eine andere Prüfung ist), nur damit wir uns möglichst nicht optimal und unter maximalem Stress vorbereiten können. Danke. Echt, danke.

Kommen wir zu schöneren Themen. Mir ist ja heute auf dem Weg zur Nachhilfe eine ganz alte Artikelidee wieder in den Sinn gekommen, und ich hoffe, dass ich am Wochenende kurz die Zeit haben werde, da zumindest die Outlines niederzuschreiben.
Dann hab ich noch jede Menge Artikel aus der Präpkursreihe offen, da werde ich auch nach und nach die Stichpunkte zu schönen Sätzen ausarbeiten und die Artikel veröffentlichen.
Und es gibt auch noch zwei Kollegengeschichten und einen interessant-absurden Einsatz, den ich „loswerden“ möchte. Dafür fehlt mir allerdings gerade echt die Zeit. Ich steh ja ziemlich unter Druck, was diese blöde Chemieklausur angeht, und will mir nicht sagen müssen dass ich wegen Erreichen der maximalen Prüfungsversuche mein Studium beenden musste, aber dafür in der Klausurphase fünf aufwändige Artikel veröffentlichen konnte. 😉
Habt also bitte etwas Verständnis dafür, dass die richtig guten Artikel erst im Februar kommen, und ich bis dahin mehr für mein zukünftiges Ich festhalte, was für ein megaschönes Leben ich momentan führe. 😀
Vielleicht interessiert das aber auch jemanden. Ist ja nicht immer nur alles easy-peasy.

Was habt ihr heute so gemacht? Wart ihr fleißig, seid ihr noch fleißig? Machen wir am (offiziellen) Wochenende zusammen Prokrastinationsscheiße?

Ich will nicht mehr lernen! 21/12/2016

Posted by Hermione in #medlife, Anatomie, Lernen, Medizinstudium, Prüfungen.
Tags: , , , ,
9 comments

Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht!

Ich hab echt keinen Bock mehr. Ich kann Anatomie nicht mehr sehen!

Ich will nicht mehr! Ich will nicht mehr! Ich will nicht mehr! Ich will nicht mehr! Ich will nicht mehr! Ich will nicht mehr! Ich will nicht mehr! Ich will nicht mehr! Ich will nicht mehr! Ich will nicht mehr! Ich will nicht mehr! Ich will nicht mehr! Ich will nicht mehr! Ich will nicht mehr! Ich will nicht mehr! Ich will nicht mehr! Ich will nicht mehr! Ich will nicht mehr! Ich will nicht mehr! Ich will nicht mehr! Ich will nicht mehr! Ich will nicht mehr! Ich will nicht mehr! Ich will nicht mehr!

*trotzig aufstampf*

Können nicht endlich Weihnachtsferien sein?

Ich will nicht sagen, dass ich mich sehr auf das Ende dieser Prüfungswoche freue, aber … 🎉 Zwei Tage noch durchhalten, dann kann ich die ganze verlorene Glühweinzeit nachholen. In Weihnachtsstimmung bin ich trotzdem nicht. Richtig nett, die Prüfungen kurz vor Weihnachten zu legen, damit man den Advent gar nicht genießen kann. #hogwartsmedschool #medlife #medizinstudium #alkohol #filofax #vorbildfunktion #keinbockmehrauflernen #glühweinichkomme

A post shared by Hermione ☕️ Rescue (@hermione_rescue) on

Adventskalender: 19. Türchen. [Themenmonat Empathie] 19/12/2016

Posted by Hermione in Adventskalender, Medizinstudium, Prüfungen.
Tags: , , , ,
3 comments

Prüfungswoche bedeutet auch: Stress pur. Da fällt es mir nicht leicht, empathisch zu sein. Gut, dass ich diese Woche nicht arbeite. 

Ich bin ja schon von mir selbst total genervt und von den kleinsten Kleinigkeiten, die andere Menschen tun – natürlich nur, um mich zu ärgern. Genauso, wie die Züge diese Woche alle nur deswegen Verspätung hatten, damit ich mich noch ein wenig mehr aufregen kann. In der Mensa gibt’s mein Lieblingsessen natürlich auch genau an dem Tag, an dem ich nicht hinkann. Da steckt System hinter! 💀

Nein, im Ernst. Ich versuche, meinen Stress nicht an anderen auszulassen. Ich hoffe, dass es mir größtenteils gelingt.

Und ich mach drei Kreuze, wenn diese Woche endlich rum ist!

„Jetzt ist es auch egal.“ #Prokrastinationsscheiße 18/12/2016

Posted by Hermione in #medlife, Anatomie, Lernen, Medizinstudium, Prüfungen, Prokrastinationsscheiße.
Tags: , , , , ,
add a comment

Nein, ist es nicht.

Ich packe meinen Koffer für den Hogwarts-Express und nehme mit … meine Kurzlehrbücher und Skripte, meine Karteikarten und meinen Block mit den Zusammenfassungen. Außerdem natürlich mein Handy mit der KhanAcademy-App, falls ich am Bahnhof spontan noch n Lehrvideo gucken möchte, der Amboss-App, falls ich unterwegs spontan was nachlesen will, der „Lass mal kreuzen“-App, falls ich Physikumsfragen kreuzen will, sowie die Möglichkeit übers mobile Internet auf Kenhub* und DocsDocs zugreifen und lernen zu können.

Herz an Herz, hörst du nicht, SOS ich hab keinen Bock mehr auf Anatomie! #medlife

A post shared by Hermione ☕️ Rescue (@hermione_rescue) on

Es kann also nichts schiefgehen. Ich bin gut vorbereitet, ich war das ganze Semester aufmerksam und fleißig, und was für Fragen letztendlich gestellt werden liegt nicht in meiner Hand.

Scheiße, ich habe keine Schokolade. Ich muss am Bahnhof noch Schokolade kaufen.

*Kenhub wird mir von Kenhub kostenlos zur Verfügung gestellt

Eine Woche noch! 16/12/2016

Posted by Hermione in #medlife, Anatomie, Prüfungen.
Tags: , , , , ,
2 comments

Noch eine Woche, dann sind endlich Ferien.
Dann ist die Scheiße vorerst ausgestanden und ich kann meinen Lernkram gaaaaaaanz weit von mir weg schieben.

Anatomie finde ich eigentlich ganz interessant, ich lerne auch gerne und hab wirklich coole Lernhilfen und Lernmaterialen, aber so langsam hängt mir das alles zum Hals raus.

Wenn das Testat vorbei ist, egal mit welchem Ausgang, werden wir erstmal mit Sekt anstoßen und danach über den Weihnachtsmarkt herfallen. Ich habe vier glühweinabstinente Wochen zu kompensieren. 😉
Danach werde ich nach Hause fahren und bis Heiligabend durchschlafen. Das wird ein Traum.

Und wenn ich bestehe, muss ich nach den Ferien sogar nicht mehr Anatomie lernen, sondern kann endlich damit anfangen, Physiologie zu lernen. Hurra!

… Moment.

Mit Rückschlägen umgehen. [Manage Mischief] 06/10/2016

Posted by Hermione in #medlife, learn from my fail, Lernen, Manage Mischief, Medizinstudium, Prüfungen.
Tags: , , , , ,
6 comments

Manage Mischief

Jede(r) fällt irgendwann mal durch eine Prüfung, oder besteht sie nicht mit der Note, auf die hingearbeitet und gehofft oder die benötigt wurde.

Das ist nicht schön. Das fühlt sich nicht gut an. Aber das gehört auch dazu.

Der Trick ist, daraus für die Zukunft zu lernen.
Einerseits zu lernen, mit frustrierenden Situationen umzugehen, es wieder zu versuchen und nicht aufzugeben, oder gegebenenfalls den großen Plan nochmal zu überdenken und anzupassen.
Und andererseits zu lernen, was im Vorfeld möglicherweise nicht optimal gelaufen ist und was man beim nächsten Mal besser machen muss.

Mit ner schweren Enttäuschung umzugehen ist nicht leicht, vor allem wenn man zum Großteil einfach von sich selbst enttäuscht ist.
Früher, zu Schulzeiten, war das irgendwie einfacher. Ich habe eine schlechte Note geschrieben und meine Eltern haben geschimpft. Mir selbst war es eigentlich eher egal.

Jetzt ist es mir aber nicht mehr egal. Ich bin enttäuscht von mir selbst, traurig, dass ich diese wichtige Klausur vergeigt habe und fühle mich einfach nur dumm.
Auf der anderen Seite weiß ich aber, und da komme ich später nochmal ausführlich zu, dass ich bei der Klausurvorbereitung wirklich nicht geschlunzt habe, dass ich die Themen echt gründlich durchgearbeitet habe und dass es nicht daran liegt, dass ich die Prüfung nicht ernst genug genommen habe.

Was macht man da? Nun, ich persönlich lasse meinen Frust gern erstmal raus. Dafür ist Twitter super, aber auch Kommilitonen, mit denen man sich über die beschissene Klausur und die unfairen Profs und was zur Hölle wollten die bei Aufgabe drei überhaupt von uns, ich hab nicht mal die Frage verstanden auslassen kann.
Ich hab ziemlich viele tolle Tweets und DMs bekommen, die mich getröstet und aufgemuntert haben. Danke dafür! Ich habe Sprachnachrichten mit Jamie ausgetauscht, die uns beide garantiert in Untersuchungshaft bringen werden. 😉
Ich habe, und nein, das empfehle ich nicht als Problemlösungsstrategie, mir ne Flasche von meinem Lieblings-Schnaps und ne Packung Eis gekauft und mir selbst ne ausgiebige Pity Party geschmissen. Es gab sogar Twitterer, die sich aus Solidarität mit betrunken haben. ❤

Und dann? Der erste Frust ist raus, und das ist gut und wichtig, aber jetzt muss man erstmal die Situation analysieren.

(mehr …)