jump to navigation

Laaaaanger Tag! 31/10/2016

Posted by Hermione in #medlife, Anatomie, Lernen, Medizinstudium, WTF.
Tags: , , , ,
add a comment

Menschen sind komisch.

Heute Morgen auf dem Weg zum Präpkurs hatten wir wieder so eine Begegnung.

Dabei haben wir uns im Bus wirklich normal verhalten. Wir hatten unsere Kittel und Skalpelle in den Taschen, haben uns nicht über Leichen unterhalten – wie normale, unauffällige, unverdächtige Menschen.

Davon abgesehen war der Tag aber einfach nur lang und anstrengend. Wir würden jetzt am liebsten einfach nur schlafen gehen, aber is nich.

Wir müssen für den nächsten Präpkurs-Termin richtig viel vorbereiten, außerdem ist Physio noch nicht ausgestanden, und die nächsten Tage haben wir immer zehn bis zwölf Stunden lang Uni.

Ich funktioniere doch nicht ohne Mittagsschläfchen. 😔

Gefährlicher Halsschmuck. 09/08/2016

Posted by Hermione in Rettungsdienst, so bitte nicht, WTF.
Tags: , , , , ,
44 comments

Es ist Silvester.

Nein, es ist Anfang August!
Glaubt mir, es ist Silvester.

Wer hat Dienst? Hm? Genau. Das weltbeste Weltrettungsteam. Wir sind beide zu Recht dafür bekannt, „besondere“ Situationen anzuziehen, vor allem wenn wir zusammenarbeiten. Synergie halt.

Wir haben Betrunkene, wir haben eine Schlägerei, wir haben eine betrunkene Schlägerei. Ein paar (Gottseidank kleinere) Böller- und Raketenverletzungen sind auch dabei. Irgendwer ist auf der Straße in zerbrochenes Glas getreten.
Das Übliche halt.

Gegen drei Uhr morgens werden wir in einen anscheinend angesagten Club gerufen, in dem die Gäste immer noch ausgelassen feiern. Alle, bis auf einen.

(mehr …)

BINGO! 06/06/2016

Posted by Hermione in Rettungsdienst, so bitte nicht, WTF.
Tags: , , , , ,
5 comments

Es ist Samstagabend, 23 Uhr.

Wir haben eine kleine Patientin, die aufgrund eines chronischen Problems (das nur durch eine Operation behoben werden kann) schon seit längerer Zeit starke Schmerzen und daraus resultierend diverse Einschränkungen hat.

Natürlich fragen wir uns tief in unserem Innern grundsätzlich, warum Menschen bei (schon länger bestehenden) Schmerzen unbedingt immer bis zum Wochenende oder bis in die Nacht warten müssen, bevor sie beschließen, sich doch mal Hilfe zu suchen. Klar kommt es mal vor, dass man seine Schmerzen und die Schmerzentwicklung falsch einschätzt und es dann doch nicht mehr bis zum nächsten Morgen oder bis nach dem Wochenende aushält. Wenn der Schmerz akut aufritt ist es eh was ganz anderes, ebenso bei Kindern, aber bei manchen Menschen steckt tatsächlich System dahinter.

(mehr …)

Eine Frage der Ehre 29/12/2013

Posted by Hermione in Rettungsdienst, WTF.
Tags: , , ,
2 comments

Eine laue Herbstnacht. Die Schicht ist bis jetzt bemerkenswert beschissen; viermal hintereinander die gleiche akute Erkrankung, die in unserem Krankenhaus im Ort nicht behandelt werden kann und eine weite Fahrt zu einem anderen Krankenhaus erfordert. Wir sehnen uns also nach Abwechslung und vor allem mal nach kürzeren Rückreisen. Beides sollen wir bald bekommen …

Hier in der Stadt gibt es nicht wirklich viel zu tun für Jugendliche. Man kann sich betrinken. Man kann sich prügeln. Man kann sich betrinken und sich dann prügeln. Idealerweise in dem Moment, wenn wir gerade unser verspätetes Abendessen im „Restaurant zum Goldenen M“ geordert haben. ; )

(mehr …)

Geschützt: Die Woche der Superlative. (PW: Weltrettung) 23/06/2013

Posted by Hermione in Alltag, Rettungsdienst, Suchbegriffe, WTF.
Tags: , , ,
Um die Kommentare zu sehen, musst du dein Passwort eingeben.

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Anamnese unter erschwerten Bedingungen. 14/06/2013

Posted by Hermione in Rettungsdienst, WTF.
Tags: , , ,
11 comments

Bei dem Titel denkt ihr jetzt sicher an Sprachbarrieren oder an bewusstlose Patienten. Weit gefehlt. Die Anamnese war aus „Datenschutzgründen“ nahezu unmöglich.

Später Nachmittag. Der Melder verspricht uns einen internistischen Patienten. Wir lassen Kaffee und Kekse zurück in der Obhut unserer Kollegen vom zweiten RTW und machen uns auf den Weg, Menschenleben zu retten.

(mehr …)

Betr.: Budget für Alternativmedizin 03/03/2013

Posted by Hermione in WTF.
Tags: , , ,
25 comments

Sehr geehrte Damen und Herren der IKK Classic,

mit großer Freude habe ich kürzlich Ihre Werbung entdeckt. Ein zugesichertes Budget für homöopathische Mittel ist ein toller Weg, die steigende Zahl der Menschen anzusprechen, die evidenzbasierte Medizin ablehnen.

Natürlich wäre es schön, wenn irgendwann auch konventionelle, jedoch kostspielige und deswegen „unwirtschaftliche“, Behandlungsmethoden von der Krankenkasse übernommen würden, aber Homöopathie ist da meiner Meinung nach ein Schritt in die richtige Richtung.
Wenn wir und unsere Krankenkassen es uns und sich leisten können, Globuli zu bezahlen, müsste bald auch das Budget für wirksame Behandlungen ausgebaut werden. Geld scheint ja genug vorhanden zu sein.

Ich persönlich würde mich sehr freuen, wenn Sie auch Voodoomedizin in Ihren Behandlungskatalog aufnehmen könnten. Der Voodoo-Kult ist eine viele Jahrhunderte alte Tradition, deren Heilkunst auf dem von Generation zu Generation weitergereichten Geheimwissen beruht.
Wie großartig würde diese exotisch anmutende Alternativmedizin auch in Deutschland das Spektrum der Behandlungsmöglichkeiten erweitern und ergänzen!
Zusätzlich zu Tieropfern könnte man dem Gott Bondieu und seinen stellvertretenden Loa ja auch Tofuopfer bringen, um wirklich jeden mit dieser traditionellen Heilkunst anzusprechen.

Ein großer Vorteil der Behandlungsmethoden ist ja auch, dass alles völlig frei von Chemie, Genen und Atomen ist. Perfekt also für die Zielgruppe der Homöopathieanhänger.

Voodoo lässt sich auch hervorragend mit den inzwischen in Deutschland etablierten alternativen Heilkünsten kombinieren. Akupunktur an der Voodoopuppe wäre hier ein naheliegendes Beispiel.

Ich freue mich sehr auf Ihre baldige Antwort und verbleibe mit freundlichen Grüßen,

Hermione

Unnötig 05/02/2013

Posted by Hermione in Rettungsdienst, so bitte nicht, WTF.
Tags: , , ,
15 comments

Gestern früh im Wartezimmer (ja, auch Weltretter werden manchmal krank) hatte ich das große Vergnügen seltsame Verhaltensweisen und Gespräche mitzuerleben.

Um kurz abzuschweifen, bin ich eigentlich der einzige Mensch auf diesem Planeten, der es als absolut asozial empfindet, im vollbesetzten Wartezimmer auf dem Smartphone Videos zu gucken oder irgendwelche Spiele zu spielen – ohne Kopfhörer, aber mit lautem Ton? Sorry, das geht ja gar nicht. Scheinen andere aber offensichtlich anders zu sehen …

Das Gespräch, dem dieser Artikel hier gewidmet ist, wurde von zwei Patientinnen mittleren Alters geführt. Am Wochenende hat die eine wohl miterlebt, wie ein sturzbetrunkener, weiblicher Kneipengast einfach vom Inhaber in ein Taxi gesetzt und nach Hause geschickt wurde.

Die beiden Patientinnen fanden das unmöglich. Dafür hätte man doch den Notarzt rufen müssen. Wenn da mal was passiert. Das wäre ja so verantwortungslos.

Und ich sitz daneben und beiß mir mit aller Kraft auf die Zunge.

(mehr …)

Und dann war da noch … 07/12/2012

Posted by Hermione in Alltag, Notaufnahme, Rettungswache, WTF.
Tags: , , ,
5 comments

… der betrunkene Patient, der in der Notaufnahme erstmal die Hosen runterließ und sich vor aller Augen erleichterte.

 

Morgens halb drei in Deutschland 03/06/2012

Posted by Hermione in Rettungswache, WTF.
Tags: , ,
19 comments

Was in aller Welt ist nur mit dieser Uhrzeit los? ; )

Halb drei ist ein super Zeitpunkt, zu beschließen, dass die seit vier Tagen andauernden Bauchschmerzen doch mal lieber untersucht werden sollten. Halb drei ist außerdem der richtige Zeitpunkt  für den Körper, jeglichen Widerstand gegen den steigenden Blutalkoholpegel aufzugeben und der Schwerkraft ihren Lauf zu lassen.
Es gibt keinen besseren Moment als halb drei morgens, um sich mit seinem Nachbarn zu prügeln, besonders, wenn es um so ein brisantes Thema wie „Du hast mir meine Zigaretten weggenommen!“ geht.

Diese Stadt ist verhext. Es gibt immer einen Einsatz um halb drei, und es ist immer etwas total beklopptes, eigentlich überflüssiges, oder etwas, das locker noch bis zur regulären Sprechstunde des Hausarztes am nächsten Werktag hätte warten können.

Ich geb mir ja Mühe, sowas dann aus Patientensicht zu sehen. Starke Schmerzen sind beunruhigend; wenn der beste Freund vom Barhocker gen Kneipenboden segelt, macht man sich natürlich Sorgen; und wenn … nein, für irgendwelche Prügeleien hab ich ehrlich gesagt kein Verständnis. ; )

Habt ihr auch eine verhexte Uhrzeit, zu der ihr immer zu einem Kopfschütteleinsatz gerufen werdet? Oder liegt es womöglich doch an mir?