jump to navigation

„Kleine Warnung,“ 11/01/2017

Posted by Hermione in Kollegen, Rettungsdienst, so bitte nicht.
Tags: , , , ,
9 comments

„… bei Alarmfahrten fahre ich wie eine besengte Sau.“ sagte der Kollege bei Schichtbeginn zu mir.

Übrigens habe ich mich durch meine eigene Reply from hell wieder daran erinnert.

Aha, dachte ich, das ist ja schon etwas komisch, darauf anscheinend stolz zu sein, aber nun gut. Ich hab ja auch meine eigene Fahrweise, also gerne schnell (aber nur, wenn’s erlaubt und möglich ist) und ich pöbel beim Fahren sehr gern, was mir von Kollegen schon oft als schlechte Laune oder Unentspanntheit vorgehalten wurde, mir aber in Wirklichkeit einfach nur Spaß macht.

Ich käme allerdings nie auf die Idee, bei einer Alarmfahrt eine riskante Fahrweise an den Tag zu legen oder bescheuerte Manöver durchzuführen, weil ich es kann.

Das Risiko zu verunglücken ist eh schon deutlich höher, wenn man mit Blaulicht und Horn unterwegs ist, da muss ich nichts durch falsch verstandene Coolness forcieren.

Jedenfalls kam es, wie es kommen musste: wir sollten mit Alarm in die kleine Nachbarstadt, weil dort beide RTW in Einsätzen gebunden waren. Das kommt manchmal vor und ist ziemlich blöd, weil der Patient ein paar Minuten länger auf uns warten muss, und im Notfall kommen einem die Minuten ewig vor.

Tja, und was machte mein Kollege?  Er überholte trotz Gegenverkehr („Die müssen halt bremsen“), fuhr linksrum durch jeden einzelnen Kreisverkehr, egal ob es auch nur entfernt sinnvoll gewesen wär oder nicht, und raste an jeder Verkehrsinsel auf der Gegenverkehrseite vorbei. Dadurch kam es einmal fast zu einem Frontalzusammenstoß mit einem PKW, der nur dadurch verhindert wurde, dass die Fahrerib auf den (Gottseidank freien) Bürgersteig ausgewichen ist.

Ich hab echt gedacht, das war’s. Und mein blöder Kollege hätte die volle Schuld an dieser Scheiße getragen. Mal ganz davon angesehen, dass unser Patient noch länger auf Hilfe hätte warten müssen.

Das ist es doch nicht wert, mal so richtig den Coolen raushängen zu lassen. Den hab ich nicht mehr ans Steuer gelassen. 

Werbeanzeigen

Und der Preis für den Autofahrer des Monats geht an … 13/06/2013

Posted by Hermione in Rettungsdienst, so bitte nicht.
Tags: , , ,
14 comments

… den Helden, der uns auf einer Alarmfahrt überholt hat.
Innerstädtisch. An einer Kreuzung. Bei roter Ampel.

Sind die Leute eigentlich nur noch bescheuert?

Nein, außer dass mein Kollege und ich uns fürchterlich erschrocken haben ist nichts passiert. Gottseidank.
Diese Aktion hätte auch locker in mehreren Schockräumen enden können.

Jeder macht mal Fehler, kein Autofahrer ist perfekt und die meisten interpretieren die ein oder andere Verkehrsregel hin und wieder mal etwas großzügiger als üblich …
Aber so eine riskante und höchst idiotische Nummer? Ich wünschte, wir hätten uns das Kennzeichen gemerkt, dann würden wir den Idioten anzeigen.

Mein Twitter- und Blogkollege firefox05c hat einen großartigen Artikel darüber geschrieben, wie andere Verkehrsteilnehmer sich am besten verhalten sollten, wenn sich ein Einsatzfahrzeug mit Blaulicht (und Horn) nähert.
Werft unbedingt mal nen Blick drauf. : )

Und wenn ihr selbst im Blaulichtmillieu arbeitet, erzählt doch mal in den Kommentaren unterm Artikel, was euch auf Alarmfahrten schon so an Heldentaten begegnet ist.

Ich freu mich auf ne interessante Diskussion. : )