jump to navigation

Und sonst so? 02/02/2017

Posted by Hermione in #medlife, Alltag, Lernen, Lernmarathon, Medizinstudium.
Tags: , , , ,
3 comments

Heute hab ich mir mal die Freiheit genommen, so richtig auszuschlafen- bis halb zehn!

Gestern ist die Uni ziemlich eskaliert. Es war alles mega interessant und ich hab viel gelernt, wir haben im Praktikum auch tolle Experimente gemacht und die haben nen ziemlch tollen Lerneffekt. 😊

Allerdings war es auch ein verdammt langer Tag ohne Pause fürs Mittagessen. Ich hab die lächerliche halbe Stunde, von der auch noch Zeit abging durch halb Hogwarts zu laufen um zum nächsten Unterricht zu kommen (es gibt leider keinen Geheimgang, der schneller dorthin führt), dann dazu genutzt, meiner ehemaligen Laborpartnerin etwas für Chemie zu erklären, das sie nicht versteht. Jeden Tag eine gute Tat, ne? 😏

Jedenfalls war ich erst verdammt spät zuhause und total im Eimer, hab mich aber trotzdem noch ein bisschen mit Altklausuren beschäftigt. Zum Ausgleich durfte ich dann heute ein bisschen länger schlummern. 

Einen entspannten Freizeittag hatte ich aber wirklich nicht. Ich hab einige Stunden am Schreibtisch gesessen und Chemie gelernt. Mein toller Nachhilfelehrer hat mir aus alten Aufgaben auch ne typische Klausur zusammengebastelt, in der ich 80% geholt hab. Das ist viel mehr, als ich brauche. Ich bin also guter Dinge. 

Heute muss ich noch ein bisschen meine Karteikarten durchgehen, dann hab ich’s geschafft. 

Randnotiz: Die schwarze Peel-off-Maske von Balea ist krass.

Ich will endlich Ferien haben. 

Es fluoriert! 29/01/2017

Posted by Hermione in #medlife, Lernen, Lernmarathon, Medizinstudium, Prokrastinationsscheiße.
Tags: , , , ,
add a comment

[Wirft 5€ in die Flachwitzkasse]

Nein, es läuft wirklich gut. Ich hab heute gefühlt viel zu lange gelernt (und hatte nichts! vom Tag), aber dafür hab ich jetzt auch in OC ein echt gutes Gefühl. 🙂

Ich gönn mir jetzt ne Stunde Auszeit, und dann geh ich Physio für morgen mal durch. Hab dann ja noch morgen den Vormittag, um weiterzulernen, und nach Physio steht dann wieder Chemie an. Wieder ein ganzer Tag im Eimer. 😉
Dafür ist es dann auch bald geschafft.

Wann ich Zeit finden soll, mich gut auf die Physio-Klausur vorzubereiten, weiß ich auch noch nicht. Ich hab keine Lust, auf Lücke zu lernen oder mich auf mein Rateglück zu verlassen, aber ich kann halt frühestens nach der Chemie-Klausur loslegen, und das wird einfach knapp bei so einem umfangreichen Fach. Yolo.

Seid ihr auch gut durchgekommen heute? 🙂

Einfach lernen, lernen, lernen … 27/01/2017

Posted by Hermione in #medlife, Lernen, Lernmarathon, Medizinstudium, Prokrastinationsscheiße.
Tags: , , , , ,
add a comment

*lernt durch den Ozean davon*

Mist, jetzt will ich schwimmen. Im Meer. Im Urlaub. Und danach nen Cocktail unter Palmen … *träum*

Zurück ins Hier und Jetzt. Ich hab meine Formelsammlung für AC „schön“. Leider doch noch mit ein paar nachträglichen Anmerkungen, also werde ich sie wohl nochmal übertragen. Das ist allerdings nicht schlecht, weil ich mir dadurch viel einpräge. Durch die Hand in den Kopf, und so.
Ich werde sie auch mal nach Themen gruppiert mit meinem „Spickzettelstift“ auf meine großen Karteikarten schreiben. Zum Lernen, nicht zum Spicken.
Ich bin sonst ziemlich schmerzbefreit, was Spickzettel oder sogar Google in Klausuren angeht, aber wenn ich diese Klausur wegen Betrugsversuch nicht bestehe, kann ich im keinen Härtefallantrag auf einen weiteren Wiederholungsversuch stellen, und das wäre im Ernstfall der einzige Plan B, den ich habe. :/

Es muss also klappen.

Ich werd gleich ne Altklausur „auf Zeit“ durchspielen, um zu gucken wie lange ich brauche.
Die Formelsammlung werd ich dabei benutzen, wenn ich ohne nicht weiterkomme, aber ich werde mir immer kurz notieren, was genau ich nachlesen musste, damit ich mich nachher auf meine Schwächen konzentrieren kann.

Danach werd ich (nach einer wohlverdienten Pause) eine andere Altklausur ohne Formelsammlung machen und gucken, wie mein realistischer Stand ist.
Danach werde ich mich betrinken.

Ich muss außerdem noch ein bisschen was für OC machen. Mein Chemie-Motivationscoach 😀 ist guter Dinge, dass ich das hinbekomme, aber wir sind uns einig dass ich in beiden Teilbereichen so viele Punkte wie möglich holen soll, auch wenn es theoretisch reichen würde, einen Teilbereich zu bestehen.
Ich will nen ordentlichen Puffer haben, für den Fall dass ich wegen nem Rechen- oder Übertragungsfehler nicht die volle Punktzahl für Aufgaben bekomme, die ich eigentlich gut kann. Und Nervosität ist ja auch ne große potentielle Fehlerquelle.

Leider muss ich auch noch Physio vorbereiten, das passt mir dieses Wochenende so gar nicht in den Kram. Ich werde mich wieder auf Smartmedix, Docsdocs und die Kapitelzusammenfassungen des Silbernagl beschränken.
Oh, und das „BASICS Physiologie“, das ist auch ziemlich geil für nen schnellen Überblick, wenn man mal zwanzig Minuten vor nem Testat feststellt, dass man das falsche Thema vorbereitet hat. 😀

Der Fokus liegt heute allerdings ganz klar auf Chemie. Und auf Mittagssschläfchen. (Nein, keine Mittagsschläfchen!)

Wer leistet mir heute Abend Gesellschaft bei der Prokrastinationsscheiße?

Immer wieder sonntags … 22/01/2017

Posted by Hermione in #medlife, Alltag, Lernen, Medizinstudium.
Tags: , , , , ,
add a comment

… kommt ein scheiß Ohrwurm, fallalalala-la, la.

Sorry. Ich leide jetzt auch darunter. Argh.

Ansonsten kann ich vermelden, dass ich heute schon richtig früh wach war, bereits vor der Nachhilfe alle Themen nochmal durchgegangen bin, und dann bei der Nachhilfe auch richtig fleißig war.
Anderthalb Stunden lang durfte ich heute mit den Redoxreaktionen spielen, und das ging bis auf zwei Aufgaben auch echt gut. Naja, um es mit den Worten meines Nachhilfelehrers zu sagen:

Der Rest ging. Ich bin zufrieden mit mir. Eine Altklausur hab ich mir danach auch nochmal angetan, und die ging eigentlich auch. Ich muss die ganzen Formeln nur noch ein bisschen besser lernen. Freude.

Aber jetzt ist für heute vorbei mit Chemie, denn ich muss ja noch Physiologie vorbereiten. Das wär mir beinahe entfallen, und das wär doof, denn es ist ein umfangreiches Thema.
Im Seminar bin ich letzte Woche gut zurechtgekommen, obwohl ich nur ne Stunde vorher etwa die Hälfte der Lernkarten zum Thema durchgegangen bin, aber fürs Praktikum muss ich besser vorbereitet sein.

Ich werd also jetzt ganz schnell ein Mittagsschläfchen machen (mein Hirn braucht die Pause einfach!) und dann zieh ich mir Physio nochmal schön rein.

Hach ja. Ein Sonntag ganz nach meinem Geschmack. Nicht.

Aber es ist ja bald geschafft. In drei Wochen schon liege ich ohne Wecker im Bett. Das wird großartig. Ich freu mich so, wenn das hier endlich vorbei ist. Dieser Chemie-Druck ist, egal wie gut ich mich vorbereitet fühle, echt die Hölle. Allein schon, weil ich keinen Plan B hab.

Gute Nacht!

Z.n. Mittagsschläfchen. 21/01/2017

Posted by Hermione in #medlife, Alltag, Lernen, Medizinstudium.
Tags: , , , ,
2 comments

Ich bin wach und fit und ausgeruht, und versuche gerade rauszufinden welchen Wochentag und welches Jahr wir haben. 😉

Sobald ich Klarheit darüber habe, werde ich mich wieder an den Schreibtisch setzen (hurra!) und noch zwei Stündchen mit Chemie verbringen. Gut, vielleicht werd ich vorher noch Kaffee kochen. Das heißt, definitiv werde ich das.

Übrigens, wo wir gerade über die Klausurvorbereitung plaudern, unsere Prokrastinationsscheiße-Gilde bei Habitica (wer aufgenommen werden möchte, kann mich gern kontaktieren!) hat jetzt zwei Challenges für die Prüfungsvorbereitungszeit: eine, die Habits und Dailies zum Lernen beinhaltet, und eine, mit der man für gesunde Angewohnheiten belohnt wird. Die lassen sich auch gut kombinieren. 😉

Was mich heute außerdem beschäftigt hat, ist dass Mamas Nachbar von gegenüber verstorben ist. Früher, als ich noch eine sehr kleine Hermine war, hatte der eine ganz tolle getigerte Katze, mit der ich immer gespielt hab und in die ich total vernarrt war.
Scheiße ist das. 😦

Hm.

Randnotiz: Ich bin immer noch müde.

Seid ihr auch so müde? Und müsst ihr auch trotzdem noch lernen?
Ich will schlafen!

Urgs. 20/01/2017

Posted by Hermione in Alltag, Die Welt da draußen, Lernen.
Tags: , , , , ,
1 comment so far

Tja, das ist dann wohl der Tag, auf den wir später zurücksehen und sagen werden „Da hat alles begonnen“.

Mir ist fast nicht mehr zum Scherzen zumute, aber so lässt sich die Scheiße zumindest besser ertragen, das ist meine Taktik in allen Lebenslagen.
Wir können nur hoffen, dass der Schaden sich in Grenzen halten wird.

Kommen wir zu was Schönerem. Redoxreaktionen. *würg*

Was gibt's Schöneres als Redox-Reaktionen? #chemiefürmediziner

A post shared by Hermione ☕️ Rescue (@hermione_rescue) on

Okay, das war gelogen. Ein Tag wie heute muss würdig begangen werden, also werd ich mich nach dem Abendessen noch eine weitere Stunde mit Chemie quälen.

Zur Belohnung darf ich vorm Schlafengehen noch ein wenig Fallout spielen oder eine oder zwei Folgen Dark Angel gucken. 😉

Seid ihr auch in apokalyptischer Stimmung?

Wooochenende! 19/01/2017

Posted by Hermione in #medlife, Lernen, Medizinstudium, Prüfungen, Prokrastinationsscheiße.
Tags: , , , ,
add a comment

Aber jetzt bitte nicht neidisch werden. Mir stehen drei Tage voller Chemie und Physiologie bevor.

Gut, ich werde morgen ausschlafen (das bedeutet, ich werde mir keinen Wecker stellen und mich überraschen lassen, in welchem Jahrhundert ich aufwache), aber danach werde ich meinen Schreibtisch nur noch verlassen, um kurz bei DM das vegane Proteinpulver nachzukaufen, das ich heute nach dem Sport schändlicherweise leermachen werde.
Schön, dass ich heute an vier DMs vorbeigekommen bin und nicht daran gedacht habe (bzw, meine Gedanken nur darum kreisten, einen kleinen Vorrat von meiner ausgelisteten Mascara anzulegen). Es ist schon schwer, dieses Leben.

Ich war heute richtig gut. Also, streckenweise. Mein Nachhilfelehrer hat mich mehrfach gelobt, weil ich etwas hinbekommen habe, das mir bisher superschwer fiel. Mega! 😀
Uni war auch echt okay. Mir kommt es noch sehr unwirklich vor, dass wir nur noch ein paar Wochen bis zum Vorlesungsende haben. Irgendwie fühlt es sich immer noch so an, als hätte das Semester gerade erst angefangen.

Randnotiz: Ich habe jetzt einen lustigen Zeitvertreib fürs Warten auf die Bahn entdeckt: Ich mach Spruchbildchen aus meinen Tweets!

Ich nehm die Spruchbildchen jetzt auch selbst in die Hand. Ha! #twitter #twitterquotes

A post shared by Hermione ☕️ Rescue (@hermione_rescue) on

Als Prognose für die Prüfungen würde ich sagen, dass Physio klappen könnte, wenn ich von den Seminaren und Praktika viel behalten habe. Ich werde allerdings erst anfangen für diese Klausur zu lernen, wenn ich Chemie hinter mir habe.
Chemie, naja, muss halt klappen. Mit den richtigen Aufgaben könnte das jetzt schon hinhauen, am Worst Case arbeite ich noch. 🙂
Für zwei andere Prüfungen habe ich mich gar nicht erst angemeldet, die sind dann also erst nach den Semesterferien mein Problem. (Wenn ich noch die Chance gehabt hätte, hätte ich mich auch für die Physio-Klausur abgemeldet, aber das geht leider nicht mehr.)
Ich möchte noch einmal erwähnen, wie scheiße ich es finde, dass unsere Prüfungen immer an aufeinanderfolgenden Tagen sind (und auch Wiederholungsprüfungen immer auf nen Tag gelegt werden, an dem bereits eine andere Prüfung ist), nur damit wir uns möglichst nicht optimal und unter maximalem Stress vorbereiten können. Danke. Echt, danke.

Kommen wir zu schöneren Themen. Mir ist ja heute auf dem Weg zur Nachhilfe eine ganz alte Artikelidee wieder in den Sinn gekommen, und ich hoffe, dass ich am Wochenende kurz die Zeit haben werde, da zumindest die Outlines niederzuschreiben.
Dann hab ich noch jede Menge Artikel aus der Präpkursreihe offen, da werde ich auch nach und nach die Stichpunkte zu schönen Sätzen ausarbeiten und die Artikel veröffentlichen.
Und es gibt auch noch zwei Kollegengeschichten und einen interessant-absurden Einsatz, den ich „loswerden“ möchte. Dafür fehlt mir allerdings gerade echt die Zeit. Ich steh ja ziemlich unter Druck, was diese blöde Chemieklausur angeht, und will mir nicht sagen müssen dass ich wegen Erreichen der maximalen Prüfungsversuche mein Studium beenden musste, aber dafür in der Klausurphase fünf aufwändige Artikel veröffentlichen konnte. 😉
Habt also bitte etwas Verständnis dafür, dass die richtig guten Artikel erst im Februar kommen, und ich bis dahin mehr für mein zukünftiges Ich festhalte, was für ein megaschönes Leben ich momentan führe. 😀
Vielleicht interessiert das aber auch jemanden. Ist ja nicht immer nur alles easy-peasy.

Was habt ihr heute so gemacht? Wart ihr fleißig, seid ihr noch fleißig? Machen wir am (offiziellen) Wochenende zusammen Prokrastinationsscheiße?

Sunday, Funday … AGAIN! 15/01/2017

Posted by Hermione in #medlife, Lernen, Medizinstudium.
Tags: , , , , ,
13 comments

Guten Abend und sorry, dass ich mich heute so rar gemacht habe. 

Mein Chemienachhilfelehrer und ich hatten heute ein paar richtig schöne gemeinsame Stunden (nein, kein Sex, ich twitter doch!) und haben Altklausuren zerlegt, bis ich nicht mehr in der Lage war die Uhr zu lesen. 😂

Morgen steht mir nochmal so ein Intensivunterricht bevor. 

Es ist gut (im Sinne von: ich glaube, es bringt mir sehr viel), aber ich bin trotzdem froh wenn das alles vorbei ist. 

Dienstag bin ich mit meiner Ex-Laborpartnerin zum lernen verabredet, sie muss ja auch nochmal ran. 

Momentan bin ich guter Dinge. Mal gucken, ob ich das immer noch so sehe, wenn wir von AC zu OC übergehen. 😉

(Mein Nachhilfelehrer meint allerdings auch, dass ich locker über die Bestehensgrenze komme. Abwarten. 😬)

(Er findet unsere Klausuren allerdings auch krass anspruchsvoll im Vergleich zu Medizinerklausuren anderer Unis!)

Kaffeeeeeee! 13/01/2017

Posted by Hermione in #medlife, Alltag, Kollegen, Lernen, Medizinstudium, Prokrastinationsscheiße.
Tags: , , , , , ,
6 comments

Heute ist so ein Tag, an dem ich irgendwie einfach nicht wach werde. *löffelt mehr Kaffeepulver in die Maschine*

Und Himmel, es fühlt sich total komisch an, fast die ganze Woche weder in der Uni noch auf der Wache zu sein! Es ist fast, als würde ich etwas total Verbotenes tun.
Dabei hab ich ja gar keine Freizeit, also nicht nur. Ich lerne ja (also zwischendurch immer mal wieder).

Sobald der Nebel in meinem Kopf sich lichtet, geht es dann auch mit Chemie weiter. Was bin ich froh, wenn das ausgestanden ist.
Da ich gestern auf Instagram aber erfahren habe, dass es Unis gibt, an denen man nicht einmal ein PSE mit in die Klausur nehmen darf, will ich in Zukunft ein klein wenig demütiger sein und nur noch mit 98%iger Kraft gegen meine Uni wettern. 😀

Randnotiz: Es schneit, und ich bin mit Schneeschippen dran. Das Schicksal meint es heute besonders gut mit mir.

Nein, also für nächsten Freitag muss ich mir wenigstens nen kurzen Frühdienst organisieren, so hält man das ja nicht aus. Ich vermisse meine Kollegen, also die Handvoll, die ich noch kenne.
Da fällt mir eine recht amüsante Neue-Kollegen-Geschichte ein, aber ich weiß noch nicht, wie ich diese Geschichte anonymisieren kann. Aber ich wäre ja nicht ich, wenn ich dafür nicht nen Weg finden würde …

Ähm. Ja.

Heute Abend Prokrastinationsscheiße?

Zwischenstand nach ca vier Stunden „Nachtschicht“ #Prokrastinationsscheiße 02/10/2016

Posted by Hermione in #medlife, FERIEN, Lernen, Lernmarathon, Medizinstudium, Prokrastinationsscheiße.
Tags: , , , ,
add a comment

Halbzeit, quasi. Vier Stunden hab ich geschafft, vier möchte ich heute noch.

Ich habe auch schon ganz viele Bäume gepflanzt, darunter auch ein paar einstündige Bäumchen. Die Woche war eigentlich auch recht erfolgreich, wenn man mal die Zusammenfassung betrachtet.


Ich hab eine ganz schlimme Eselsbrücke gebaut und habe jetzt außerdem den Punkt erreicht, an dem einfaches Beschriften meiner Unterarme nicht ausreicht, nein, jetzt muss noch Textmarker dazu. Naja, wenn’s hilft.

Ich möchte mich bei der gesamten Menschheit für diese Eselsbrücke entschuldigen. #prokrastinationsscheiße #chemiefürmediziner #hogwartsmedschool #aldehyde

A post shared by Hermione ☕️ Rescue (@hermione_rescue) on

Und ich habe eine weitere sehr hilfreiche Chemie-Nachhilfeseite gefunden, die ich mit euch teilen möchte (und die ich für mein zukünftiges Ich hier sichern will, man weiß ja nie): Alteso.de
Das spiel ich momentan durch. Eine schöne Abwechslung zum Buch, so sehr ich es auch liebe (naja, hassliebe).

Ich gönne mir jetzt erstmal ne kleine Atempause bis Mitternacht, dann geht es weiter.

Wie läuft’s bei euch?