jump to navigation

Feierabend, wa? 12/01/2017

Posted by Hermione in #medlife, Lernen, Medizinstudium, Prokrastinationsscheiße.
Tags: , , , , ,
add a comment

Jo.

Genug für heute. Von zu viel Physio wird einem der Keks weich. 😉
Ich habe übrigens tatsächlich (und ich bin ehrlich überrascht!) die Kraft aufbringen können, mein Physiobuch aus der Küche zu holen und es den ganzen weiten Weg bis aufs Sofa getragen! An dieser Stelle ist, denke ich, ein kleiner Applaus angemessen.

Ich habe sogar schon Pläne geschmiedet, was ich mir morgen für Chemie und Physio angucken möchte. Wär cool, wenn sich (zumindest am Nachmittag und Abend, vormittags ist es ja eher unwahrscheinlich) noch eine klassische Prokrastinationsscheiße zusammentrommeln ließe. 🙂
In der Gruppe, auch wenn sie nur virtuell ist, macht es mir viel weniger aus, mich mit meinem Lernkram hinzuhocken.
Und ich sollte langsam mal wieder daran denken, Forest zu nutzen. Das ist seit den Weihnachtsferien total aus meinem Fokus geraten, was echt schade ist. Ich brauche es eigentlich nicht (mehr), um mich davon abzuhalten, beim Lernen am Handy rumzudaddeln, ich find es eher cool, damit meine Lernzeiten zu tracken. 😀

Da war noch was, was ich schreiben wollte, aber jetzt hab ich es vergessen. Seht ihr, von Physio ist mir schon der Keks weichgeworden.

Advertisements

Kreuzi Kreuzi Kreuz. #Prokrastinationsscheiße 11/12/2016

Posted by Hermione in Anatomie, Kaffee, Lernmarathon, Manage Mischief, Medizinstudium, Prokrastinationsscheiße.
Tags: , , , , , ,
add a comment

Ein Glück, dass Thieme Examen online heute nicht den ganzen Tag Thieme Examen offline war. xD

Ich habe mir verschiedene Sitzungen zusammengestellt und kreuze die seit ca 17 Uhr immer mal wieder durch. Eine Sitzung besteht z.B. aus allen Fragen zu den Sinnesorganen des Kopfes, die jemals im Physikum gestellt wurden. Klingt krass, aber so viele sind das nicht. Eigentlich musste ich sogar alle Examen auswählen, um ne lohnenswerte Anzahl von Fragen zusammenzubekommen. Aber dafür bin ich jetzt nach der dritten Runde echt gewappnet, was diese Organe angeht.

Eine weitere Sitzung umfasst alle Themen, die dieses Semester geprüft werden, in ca 150 Fragen. Da bin ich inzwischen in der vierten Wiederholung und auf 81%.
Die wichtigsten Informationen aus dieser Sitzung (und die Fragen, die ich immer noch falsch beantworte oder rate) werde ich mir gleich (wenn der Kaffee fertig ist) auf Karteikarten schreiben, um sie mir besser einprägen zu können. Da sind auch Sachen dabei, die mir je nach geprüften Organen auch im Testat nützlich werden können.

Bis Mitternacht mach ich noch, ich hab ja heute ein bisschen länger geschlafen und morgen liegen nur zwölf Stunden Uni vor mir. :mrgreen:

Wie läuft es bei euch? Schon fertig? Alles erreicht, was ihr euch heute vorgenommen habt?

Übrigens, weil die Frage per Feuerkelch kam: Die Adresse, unter der ihr mich bei Forest als Freundin hinzufügen könnt ist hermione (at) rescueblog (punkt) de und wenn ihr bei Habitica.com in unsere Gruppe eintreten wollt, meldet euch an und lasst mir (egal auf welchem Wege) eure Habitica-ID zukommen, ich füge euch dann hinzu. 🙂

Gemütliche Sonntags-Prokrastinationsscheiße. 06/11/2016

Posted by Hermione in #medlife, Anatomie, Lernen, Lernmarathon, Prokrastinationsscheiße, Uncategorized.
Tags: , , , , ,
4 comments

Schön, dass wir alle uns immer wieder spontan zum Lernen zusammenfinden.
Das Internet ist einfach ein Ort voller Motivation und Unterstützung!

Ich bin seit dem Aufwachen mit Anatomie dabei, und hab auch nur kleine Pausen zur Nahrungszubereitung und -aufnahme gemacht.
Mein Wochenwald ist jetzt schon ziemlich toll, obwohl ich Montag und Dienstag nicht viel für die Uni gemacht habe.

Eben habe ich das nahezu Unmögliche geschafft, ich habe mich zwei Stunden lang nicht ablenken lassen, am Stück gelernt und mir ein Baumhaus verdient!

View this post on Instagram

Ich will ja nicht angeben, aber: ICH HAB EIN BAUMHAUS!!! 🎉 #prokrastinationsscheiße #forestapp #studylikegranger #hogwartsmedschool

A post shared by Hermione ☕️ Rescue (@hermione_rescue) on

*stolz*

(Die Forest-App habe ich hier ausführlich vorgestellt)

Ob sich das so schnell wiederholen wird, ist allerdings fraglich. Zwei Stunden am Stück ist einfach etwas viel. Eine Stunde geht inzwischen ganz gut, die 25 Minuten Standard-Pomodoro-Zeit kommen mir nun sehr kurz vor (und dadurch ist es noch leichter geworden, sich für ein oder zwei Tomaten/Bäume aufzuraffen).
Vielleicht sind die Zwei-Stunden-Bäume ja was für Vorlesungen, wenn man sich davon abhalten will, zwischendurch am Handy zu spielen.

Ich bin für heute noch lang nicht fertig, aber jetzt geh ich erstmal Kaffee kochen, dreh mich ein bisschen unschlüssig im Kreis, und dann wiederhole ich die Lerneinheiten von heute Morgen nochmal.

Wie läuft es bei euch? Kommt ihr gut voran?

In unserer Habitica-Gruppe läuft seit heute Vormittag übrigens die Quest, zu der ich anscheinend unbewusst eingeladen habt. Also, seid schön fleißig, damit wir den Gegner rasch besiegen. 😀
(Und haltet eure Gesundheit im Auge, das Biest schlägt zurück!)

Teekochpause und Zwischenstand. 29/10/2016

Posted by Hermione in #medlife, Anatomie, Lernen, Medizinstudium, Prokrastinationsscheiße.
Tags: , , , , ,
1 comment so far

Ich bin auch mit dem Anatomieabend recht zufrieden bisher.

Ungefähr die Hälfte der Themen, die ich mir für den Abend vorgenommen habe, hab ich durch, in je drei Skripten/Kurzlehrbüchern.

Mir fehlen noch

  • Wirbelsäule
  • Rückenmark

Also, an Nachbereitung. Serienmäßig verbaut hab ich die Gottseidank. 😉

[ba-dum tss]

Sobald meine neue Tasse Tee bereit ist, gehts weiter.
In der Zwischenzeit möchte ich meinen bisherigen Wochenwald zeigen:

View this post on Instagram

Mein bisheriger "Wochenwald". 🌲🌳🌲 #prokrastinationsscheiße Morgen kommen da hoffentlich noch einige Bäumchen hinzu. 😊📚 #hogwartsmedschool #studylikegranger #motivation #forestapp #pomodoro

A post shared by Hermione ☕️ Rescue (@hermione_rescue) on

Sieht eigentlich ganz gut aus, aber im Grunde sind das durchschnittlich nur etwas mehr als 2 Stunden pro Tag. Das ist ein Anfang, aber es muss trotzdem besser werden.

Mal gucken, wie der Wald morgen Abend aussieht. Und wie, im Vergleich dazu, nächsten Sonntag.
Das wäre ja auch eine schöne Motivation, jeden Sonntag ein Wochenwäldchen zu zeigen.

Aber jetzt geht es erstmal weiter mit der Knochensammlung, auf der mein Köpfchen balanciert. 😉