jump to navigation

An den Schreibtisch gefesselt. #Prokrastinationsscheiße 26/01/2017

Posted by Hermione in #medlife, Lernen, Lernmarathon, Medizinstudium, Prokrastinationsscheiße.
Tags: , , , ,
1 comment so far

Aber nicht „50 Shades of Grey“-Style, sondern mehr so „50 Shades of Redoxreaktion“.
Ist auch Folter, soviel steht fest. 😉

Ich war heute den ganzen Tag mit meinem Nachhilfelehrer fleißig und habe für AC ein richtig, richtig gutes Gefühl. Bei OC gibts eine Handvoll Aufgaben, die für mich geschenkte Punkte bedeuten, und ein paar Aufgaben, bei denen ich lachend in die Kreissäge springen könnte.

Morgen werde ich wieder den ganzen Tag am Schreibtisch verbringen und Altklausuren runterreißen. Freitags werden zwar viele von euch noch in der Uni sein, aber ihr könnt euch gerne (auch gegen Nachmittag oder Abend) noch meiner Prokrastinationsscheiße anschließen.
Das zarte Pflänzchen der Motivation muss gehegt und gepflegt werden.

Ich hab auch Samstag und Sonntag komplett fürs Lernen eingeplant, aber da werd ich wieder ein paar Stunden lang in bezahlter Gesellschaft sein und deswegen wohl erst abends bzw nur vormittags aktiv bei der Prokrastinationsscheiße mitmachen können.
Es wär aber mega, wenn sich da auch jemand anschließt. Gemeinsam überlebt es sich viel schöner im Semesterendspurt. Das ist wie bei der Zombieapokalypse. ❤

Ich werde jetzt meine AC-Formelsammlung ins Reine schreiben und dann … ach, wahrscheinlich werd ich mittendrin mit dem Gesicht im Periodensystem einpennen.

Wie schnell die Zeit vergeht … 25/01/2017

Posted by Hermione in #medlife, Alltag, Lernen, Lernmarathon, Medizinstudium, Prokrastinationsscheiße.
Tags: , , , , ,
5 comments

… wenn man Spaß hat!

Schon wieder ist ne Woche rum. Ich bin im Großen und Ganzen zufrieden mit mir. Eigentlich hätte ich mir ein gemütliches Wochenende so richtig verdient, mit Serien, Cuba Libre, Pizza und vor allem ohne das Sofa länger als zwei Minuten am Stück zu verlassen. 

Schade, dass es nur noch knapp zwei Wochen bis zu den Klausuren sind. Freie Wochenenden sind jetzt bis zu den Semesterferien gestrichen. ☹️

Morgen hab ich vormittags schon Nachhilfe, das wird sich möglicherweise auch bis in den späten Nachmittag ziehen. Danach ist nochmal alleine weiterlernen dran. Samstag muss ich ein, zwei Stündchen mit Physio verbringen, bevor ich wieder zu Chemie übergehe. Sonntag geht das Spiel von vorne los. 

Hab ich schon erwähnt, wie sehr ich mich auf die Ferien freue?

Randnotiz: Bei DM gibt es dünnes Washi-Tape als Set in den Farben des Regenbogens. Wun-der-schön!

Prokrastinationsscheiße-Wochenende?

Der Tag, der nicht existiert.  24/01/2017

Posted by Hermione in #medlife, Lernen, Medizinstudium.
Tags: , , , , ,
1 comment so far

Heute ist wieder der Tag, der nicht existiert.

Ich hab nur ein Seminar, aber das ist von der Zeit her so blöd gelegen, dass es mir den ganzen Tag zerreißt und ich zu gar nichts komme. 

Das Seminar macht mir ja sogar Spaß, aber der Termin liegt echt beschmiert und das verdirbt mir ein bisschen die Laune. Wenigstens gibt’s heute was richtig leckeres in der Mensa. 

Chemie lernen kann ich heute echt vergessen. Ich werd mir meine Notizen noch ein paarmal durchlesen, für mehr reicht es nicht.

Aber ich habe heute schon einen Schneemann gebaut. ⛄️

DO YOU WANNA BUILD A SNOWMAN?

A post shared by Hermione ☕️ Rescue (@hermione_rescue) on

Das war wohl auch das einzig Produktive, das ich heute zustande gebracht haben werde. 

Gestern war cool. Unser Praktikum hat Spaß gemacht, ich war gut vorbereitet und hab das Eingangstestat bestanden, und die Gruppe ist auch größtenteils okay. Ich hab die Versuche zusammen mit Jamie und einer anderen Kommilitonin gemacht, wobei letztere mir schon ein wenig auf die Nerven gegangen ist, weil sie nur an ihrem Handy hing und nicht mitgeholfen hat. Hauptsache, sie hat sich dauernd beschwert, wie lang das alles dauert und dass sie endlich fertigwerden will. 🙄

Mir egal, ich weiß was ich da gemacht habe, ich hab das Thema verstanden und ich werde in der Klausur eher wenig Probleme haben. Was andere machen, soll nicht meine Sorge sein. 

Was steht bei euch heute an? Seid ihr produktiver als ich? 😁

Frag mich was! 23/01/2017

Posted by Hermione in #medlife, Alltag, Lernen, Medizinstudium, Rettungsdienst.
Tags: , , , , ,
add a comment

Auf Instagram hab ich gestern Abend angeboten, dass ihr mir Fragen stellen könnt, die ich dann in einem gesonderten FAQ-Post beantworten werde. Ich bekomm nämlich oft sehr ähnliche Fragen via PN, und da ist es doch sinnvoller, die einmal für alle zu beantworten. 😊

Aus gegebenem Anlass… 😅 Ich beantworte echt gern eure Fragen, aber ich bemerke Privatnachrichten immer erst gefühlt ein halbes Jahrhundert später. Da viele Fragen sich wiederholen, dachte ich mir … warum nicht ein FAQ machen? Stellt mir hier unter diesem Post einfach eure Fragen, und ich werd sie sammeln und dann (wahrscheinlich auf meinem Blog) mal alle zusammen in einem Post beantworten. 😊 (Applaus für meine geile Yogamatte? 😁) #askhermionerescue

A post shared by Hermione ☕️ Rescue (@hermione_rescue) on

In der Bildbeschreibung (die ich mobil nicht deaktivieren kann) steht nochmal alles ausführlich. 😅

Ihr könnt gern auch hier unter dem Artikel fragen, wenn euch etwas interessiert (seid ruhig kreativ). Bitte ärgert euch dann aber nicht, wenn ich sie nicht sofort in den Kommentaren beantworte, sondern erst später im FAQ-Post. 

(So, und jetzt muss ich leider weiterlernen.)

Immer wieder sonntags … 22/01/2017

Posted by Hermione in #medlife, Alltag, Lernen, Medizinstudium.
Tags: , , , , ,
add a comment

… kommt ein scheiß Ohrwurm, fallalalala-la, la.

Sorry. Ich leide jetzt auch darunter. Argh.

Ansonsten kann ich vermelden, dass ich heute schon richtig früh wach war, bereits vor der Nachhilfe alle Themen nochmal durchgegangen bin, und dann bei der Nachhilfe auch richtig fleißig war.
Anderthalb Stunden lang durfte ich heute mit den Redoxreaktionen spielen, und das ging bis auf zwei Aufgaben auch echt gut. Naja, um es mit den Worten meines Nachhilfelehrers zu sagen:

Der Rest ging. Ich bin zufrieden mit mir. Eine Altklausur hab ich mir danach auch nochmal angetan, und die ging eigentlich auch. Ich muss die ganzen Formeln nur noch ein bisschen besser lernen. Freude.

Aber jetzt ist für heute vorbei mit Chemie, denn ich muss ja noch Physiologie vorbereiten. Das wär mir beinahe entfallen, und das wär doof, denn es ist ein umfangreiches Thema.
Im Seminar bin ich letzte Woche gut zurechtgekommen, obwohl ich nur ne Stunde vorher etwa die Hälfte der Lernkarten zum Thema durchgegangen bin, aber fürs Praktikum muss ich besser vorbereitet sein.

Ich werd also jetzt ganz schnell ein Mittagsschläfchen machen (mein Hirn braucht die Pause einfach!) und dann zieh ich mir Physio nochmal schön rein.

Hach ja. Ein Sonntag ganz nach meinem Geschmack. Nicht.

Aber es ist ja bald geschafft. In drei Wochen schon liege ich ohne Wecker im Bett. Das wird großartig. Ich freu mich so, wenn das hier endlich vorbei ist. Dieser Chemie-Druck ist, egal wie gut ich mich vorbereitet fühle, echt die Hölle. Allein schon, weil ich keinen Plan B hab.

Gute Nacht!

Urgs. 20/01/2017

Posted by Hermione in Alltag, Die Welt da draußen, Lernen.
Tags: , , , , ,
1 comment so far

Tja, das ist dann wohl der Tag, auf den wir später zurücksehen und sagen werden „Da hat alles begonnen“.

Mir ist fast nicht mehr zum Scherzen zumute, aber so lässt sich die Scheiße zumindest besser ertragen, das ist meine Taktik in allen Lebenslagen.
Wir können nur hoffen, dass der Schaden sich in Grenzen halten wird.

Kommen wir zu was Schönerem. Redoxreaktionen. *würg*

Was gibt's Schöneres als Redox-Reaktionen? #chemiefürmediziner

A post shared by Hermione ☕️ Rescue (@hermione_rescue) on

Okay, das war gelogen. Ein Tag wie heute muss würdig begangen werden, also werd ich mich nach dem Abendessen noch eine weitere Stunde mit Chemie quälen.

Zur Belohnung darf ich vorm Schlafengehen noch ein wenig Fallout spielen oder eine oder zwei Folgen Dark Angel gucken. 😉

Seid ihr auch in apokalyptischer Stimmung?

Wooochenende! 19/01/2017

Posted by Hermione in #medlife, Lernen, Medizinstudium, Prüfungen, Prokrastinationsscheiße.
Tags: , , , ,
add a comment

Aber jetzt bitte nicht neidisch werden. Mir stehen drei Tage voller Chemie und Physiologie bevor.

Gut, ich werde morgen ausschlafen (das bedeutet, ich werde mir keinen Wecker stellen und mich überraschen lassen, in welchem Jahrhundert ich aufwache), aber danach werde ich meinen Schreibtisch nur noch verlassen, um kurz bei DM das vegane Proteinpulver nachzukaufen, das ich heute nach dem Sport schändlicherweise leermachen werde.
Schön, dass ich heute an vier DMs vorbeigekommen bin und nicht daran gedacht habe (bzw, meine Gedanken nur darum kreisten, einen kleinen Vorrat von meiner ausgelisteten Mascara anzulegen). Es ist schon schwer, dieses Leben.

Ich war heute richtig gut. Also, streckenweise. Mein Nachhilfelehrer hat mich mehrfach gelobt, weil ich etwas hinbekommen habe, das mir bisher superschwer fiel. Mega! 😀
Uni war auch echt okay. Mir kommt es noch sehr unwirklich vor, dass wir nur noch ein paar Wochen bis zum Vorlesungsende haben. Irgendwie fühlt es sich immer noch so an, als hätte das Semester gerade erst angefangen.

Randnotiz: Ich habe jetzt einen lustigen Zeitvertreib fürs Warten auf die Bahn entdeckt: Ich mach Spruchbildchen aus meinen Tweets!

Ich nehm die Spruchbildchen jetzt auch selbst in die Hand. Ha! #twitter #twitterquotes

A post shared by Hermione ☕️ Rescue (@hermione_rescue) on

Als Prognose für die Prüfungen würde ich sagen, dass Physio klappen könnte, wenn ich von den Seminaren und Praktika viel behalten habe. Ich werde allerdings erst anfangen für diese Klausur zu lernen, wenn ich Chemie hinter mir habe.
Chemie, naja, muss halt klappen. Mit den richtigen Aufgaben könnte das jetzt schon hinhauen, am Worst Case arbeite ich noch. 🙂
Für zwei andere Prüfungen habe ich mich gar nicht erst angemeldet, die sind dann also erst nach den Semesterferien mein Problem. (Wenn ich noch die Chance gehabt hätte, hätte ich mich auch für die Physio-Klausur abgemeldet, aber das geht leider nicht mehr.)
Ich möchte noch einmal erwähnen, wie scheiße ich es finde, dass unsere Prüfungen immer an aufeinanderfolgenden Tagen sind (und auch Wiederholungsprüfungen immer auf nen Tag gelegt werden, an dem bereits eine andere Prüfung ist), nur damit wir uns möglichst nicht optimal und unter maximalem Stress vorbereiten können. Danke. Echt, danke.

Kommen wir zu schöneren Themen. Mir ist ja heute auf dem Weg zur Nachhilfe eine ganz alte Artikelidee wieder in den Sinn gekommen, und ich hoffe, dass ich am Wochenende kurz die Zeit haben werde, da zumindest die Outlines niederzuschreiben.
Dann hab ich noch jede Menge Artikel aus der Präpkursreihe offen, da werde ich auch nach und nach die Stichpunkte zu schönen Sätzen ausarbeiten und die Artikel veröffentlichen.
Und es gibt auch noch zwei Kollegengeschichten und einen interessant-absurden Einsatz, den ich „loswerden“ möchte. Dafür fehlt mir allerdings gerade echt die Zeit. Ich steh ja ziemlich unter Druck, was diese blöde Chemieklausur angeht, und will mir nicht sagen müssen dass ich wegen Erreichen der maximalen Prüfungsversuche mein Studium beenden musste, aber dafür in der Klausurphase fünf aufwändige Artikel veröffentlichen konnte. 😉
Habt also bitte etwas Verständnis dafür, dass die richtig guten Artikel erst im Februar kommen, und ich bis dahin mehr für mein zukünftiges Ich festhalte, was für ein megaschönes Leben ich momentan führe. 😀
Vielleicht interessiert das aber auch jemanden. Ist ja nicht immer nur alles easy-peasy.

Was habt ihr heute so gemacht? Wart ihr fleißig, seid ihr noch fleißig? Machen wir am (offiziellen) Wochenende zusammen Prokrastinationsscheiße?

Ist es schon zu spät für Winterschlaf? 18/01/2017

Posted by Hermione in #medlife, Alltag, Lernen, Medizinstudium.
Tags: , , , ,
2 comments

Wenn nein, dann möchte ich ihn heute endlich antreten.

Meine Güte, bin ich schon den ganzen Tag müde. Und wie ich mich zusammenreißen musste, um nicht am laufenden Band irgendwem in die Fresse zu gähnen. Sowas ist ja sehr unhöflich, deswegen versuchte ich, mich wie ein wacher Mensch zu verhalten. Dieses Experiment war allerdings eher ergebnisoffen.

Uni war heute aber trotzdem großartig! Wir hatten ein richtig gutes Seminar, auf das ich auch semigut vorbereitet war (Danke, Smartmedix*) und deswegen gut mitarbeiten konnte. So hab ich zumindest das Gefühl, nicht vollkommen umsonst meine Tiefschlafphase unterbrochen zu haben. 🙂

Ich wollte heute Abend eigentlich noch Chemie lernen, aber ich bin so kaputt, dass ich mich kaum traue, eine halbwegs bequeme Position einzunehmen. Ich könnte auf der Stelle einschlafen und im März 2023 wieder aufwachen.

An dieser Stelle würde ich gern ne Randnotiz einfügen, aber ich bin zu müde. Hm.

Allerdings habe ich einen Hashtag für euch! Wie mir gestern (vorgestern?) auf Twitter zugetragen wurde, wird der Hashtag #100TageLernen von einigen Medizinstudierenden zur gemeinsamen Vorbereitung auf das 2. Staatsexamen verwendet (also ein bisschen wie unsere #Prokrastinationsscheiße, nur dass alle für die gleiche Prüfung lernen).
Wenn ihr auch zu den Glücklichen gehört, die es bald schon hinter sich haben (und naja, jetzt halt dafür im Lernstress sind), dann fühlt euch frei, euch anzuschließen.
Geteiltes Leid und so. 🙂

Was macht ihr heute noch Schönes für die Uni? Hat jemand ein bisschen Motivation übrig? Oder zumindest Koffein?

*Die SmartMedix GoCards Physiologie wurden mir als Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt (und die ausführliche Rezension folgt auch demnächst, die sind nämlich ziemlich geil!)

Eingeschneit.  17/01/2017

Posted by Hermione in #medlife, Alltag, Medizinstudium.
Tags: , , , ,
1 comment so far

Hogwarts ist im Winter wirklich wunderschön. 

Vielleicht werde ich heute ja einen kleinen Schneemenschen bauen. Soviel Zeit muss sein. ⛄️

Ich hab meine Physio-Lernkarten zuhause liegen lassen und muss mich jetzt mit meiner Chemie-Formel-und-Regelsammlung über Wasser halten. Meh. Eigentlich hätte ich gern ein bisschen Abwechslung gehabt, was den Lernstoff angeht.

Theoretisch könnte ich mir auch eine alte AC-Vorlesung anhören, praktisch scheitert das allerdings daran, dass meine Kopfhörer noch auf dem Schreibtisch liegen. Mensch, Hermine! Das gibt Punktabzug.

Mein Lichtblick des Tages ist aber sowieso das Mittagessen, denn heute hab ich wieder die Gelegenheit, ein ganz besonderes Leckerchen in der Mensa zu erbeuten. (Was einen halt so mental über Wasser hält.)

Auf das Seminar nachher freu ich mich eigentlich auch, wir sind ja doch eine ganz nette Runde und der Anteil der [mein übliches Schimpfwort für Menschen, die ich wirklich nicht ausstehen kann] ist erstaunlich gering.

Randnotiz: Body Shop hat 3 für 2, und ich hab jetzt nen ausreichenden Vorrat von meiner limitierten Lieblingsserie. 

So. Weiter geht’s. Noch zehnmal Chemieheftchen durchblättern bis Mittagessen!

Was macht ihr heute Schönes, so unimäßig?

Produktivitätsmaximum. 16/01/2017

Posted by Hermione in #medlife, Alltag, Medizinstudium.
Tags: , , , ,
9 comments

Ich habe es heute erreicht. Ziemlich sicher.

Heute Morgen war ich ja schon so guter Dinge, dass es fast gruselig war. Ich meine, wir reden hier immerhin von einem MONTAG!
Aber ich hab mich im Laufe des Tages tatsächlich noch gesteigert und bin heute SEHR zufrieden mit mir.

Das liegt bestimmt an meinem tollen Mittagessen:

Da ist eine gegrillte Schönheit auf meinem Teller! 😍

A post shared by Hermione ☕️ Rescue (@hermione_rescue) on

Leider war das die letzte Paprika, deswegen muss ich mir jetzt gleich was anderes fürs Abendessen überlegen.

Ach ja, und Physio müsste ich noch ein bisschen vorbereiten. Hm.
Erstmal ein bisschen relaxen. Das hab ich mir wirklich verdient. 😀

Wart ihr heute auch so produktiv? Motivationsmontag!