jump to navigation

Schlaftag. 05/02/2017

Posted by Hermione in #medlife, Medizinstudium, Prüfungen.
Tags: , ,
1 comment so far

Hoppla. Sorry, dass ich heute auf allen Kanälen so inaktiv war.

Ehrlich gesagt lag ich den ganzen Tag im Bett und hab in Etappen ungefähr 18 Stunden geschlafen. Das war echt schön, aber sehr unproduktiv.
Egal. Das musste mal sein.

Morgen hab ich keine Uni, da werd ich ein bisschen für Physio lernen und hoffen, dass es nicht schon egal ist.

Aufgeben werd ich auf keinen Fall. Wenn mir nur wenige Punkte fehlen sollten, werd ich versuchen, die in der Klausureinsicht zusammenzukratzen. Wenn ich wirklich nicht bestehe, werd ich versuchen, nen weiteren Prüfungsversuch rauszubetteln.

Wenn das auch nicht klappt, studier ich halt irgendwo anders Medizin. Andere Länder haben auch schöne Unis, hab ich mir sagen lassen, und ich wollte schon immer mal ne zeitlang im Ausland leben. Warum nicht beides verknüpfen?

Ähm, ich geh dann mal wieder schlafen. Mein Körper findet, zwei Stunden am Stück wach reicht dann auch wieder.

Advertisements

Und kein Alkohol im Haus! 04/02/2017

Posted by Hermione in Medizinstudium, Prüfungen, Uncategorized.
Tags: , ,
2 comments

Dann werde ich wohl gleich schlafen gehen, und hoffen dass ich gestern wieder aufwache.

Vielleicht guck ich zur Ablenkung noch irgendeinen bekloppten Film und schlaf dann nach zwanzig Minuten ein, denn ich bin echt kaputt heute.
Warten bis zur Ergebnisbekanntgabe ist ja immer ein besonderes Vergnügen. Hmpf.
Danke für all die gedrückten Daumen und die vielen lieben Nachrichten und Erfahrungsberichte! Ganz besonders lieben Dank auch der Person, die sich heute ungefähr acht Stunden Zeit genommen hat, alles mit mir aufzudröseln und nen Schlachtplan zu schmieden.

Ihr seid toll!

Gute Nacht!

Ist es schon zu spät für Winterschlaf? 18/01/2017

Posted by Hermione in #medlife, Alltag, Lernen, Medizinstudium.
Tags: , , , ,
2 comments

Wenn nein, dann möchte ich ihn heute endlich antreten.

Meine Güte, bin ich schon den ganzen Tag müde. Und wie ich mich zusammenreißen musste, um nicht am laufenden Band irgendwem in die Fresse zu gähnen. Sowas ist ja sehr unhöflich, deswegen versuchte ich, mich wie ein wacher Mensch zu verhalten. Dieses Experiment war allerdings eher ergebnisoffen.

Uni war heute aber trotzdem großartig! Wir hatten ein richtig gutes Seminar, auf das ich auch semigut vorbereitet war (Danke, Smartmedix*) und deswegen gut mitarbeiten konnte. So hab ich zumindest das Gefühl, nicht vollkommen umsonst meine Tiefschlafphase unterbrochen zu haben. 🙂

Ich wollte heute Abend eigentlich noch Chemie lernen, aber ich bin so kaputt, dass ich mich kaum traue, eine halbwegs bequeme Position einzunehmen. Ich könnte auf der Stelle einschlafen und im März 2023 wieder aufwachen.

An dieser Stelle würde ich gern ne Randnotiz einfügen, aber ich bin zu müde. Hm.

Allerdings habe ich einen Hashtag für euch! Wie mir gestern (vorgestern?) auf Twitter zugetragen wurde, wird der Hashtag #100TageLernen von einigen Medizinstudierenden zur gemeinsamen Vorbereitung auf das 2. Staatsexamen verwendet (also ein bisschen wie unsere #Prokrastinationsscheiße, nur dass alle für die gleiche Prüfung lernen).
Wenn ihr auch zu den Glücklichen gehört, die es bald schon hinter sich haben (und naja, jetzt halt dafür im Lernstress sind), dann fühlt euch frei, euch anzuschließen.
Geteiltes Leid und so. 🙂

Was macht ihr heute noch Schönes für die Uni? Hat jemand ein bisschen Motivation übrig? Oder zumindest Koffein?

*Die SmartMedix GoCards Physiologie wurden mir als Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt (und die ausführliche Rezension folgt auch demnächst, die sind nämlich ziemlich geil!)

Kaffeeeeeee! 13/01/2017

Posted by Hermione in #medlife, Alltag, Kollegen, Lernen, Medizinstudium, Prokrastinationsscheiße.
Tags: , , , , , ,
6 comments

Heute ist so ein Tag, an dem ich irgendwie einfach nicht wach werde. *löffelt mehr Kaffeepulver in die Maschine*

Und Himmel, es fühlt sich total komisch an, fast die ganze Woche weder in der Uni noch auf der Wache zu sein! Es ist fast, als würde ich etwas total Verbotenes tun.
Dabei hab ich ja gar keine Freizeit, also nicht nur. Ich lerne ja (also zwischendurch immer mal wieder).

Sobald der Nebel in meinem Kopf sich lichtet, geht es dann auch mit Chemie weiter. Was bin ich froh, wenn das ausgestanden ist.
Da ich gestern auf Instagram aber erfahren habe, dass es Unis gibt, an denen man nicht einmal ein PSE mit in die Klausur nehmen darf, will ich in Zukunft ein klein wenig demütiger sein und nur noch mit 98%iger Kraft gegen meine Uni wettern. 😀

Randnotiz: Es schneit, und ich bin mit Schneeschippen dran. Das Schicksal meint es heute besonders gut mit mir.

Nein, also für nächsten Freitag muss ich mir wenigstens nen kurzen Frühdienst organisieren, so hält man das ja nicht aus. Ich vermisse meine Kollegen, also die Handvoll, die ich noch kenne.
Da fällt mir eine recht amüsante Neue-Kollegen-Geschichte ein, aber ich weiß noch nicht, wie ich diese Geschichte anonymisieren kann. Aber ich wäre ja nicht ich, wenn ich dafür nicht nen Weg finden würde …

Ähm. Ja.

Heute Abend Prokrastinationsscheiße?

Team Koffein! 05/11/2016

Posted by Hermione in #medlife, Alltag, Anatomie, Lernen, Medizinstudium, Prokrastinationsscheiße.
Tags: , , , , ,
add a comment

Welch kreativer Titel für meinen traditionellen „Es ist schon wieder eine Semesterwoche rum“-Artikel.
Auch dieses Wochenende widme ich mich (fast) voll und ganz meinem schönstem Hobby, dem Lernen.

Wie ich im letzten Präpkursartikel erzählt habe, bin ich momentan in Anatomie und Physiologie voll auf das Herz fixiert.
Da will ich heute noch meine Karteikarten bzw meine Zusammenfassung abschließen und morgen nur noch wiederholen, und außerdem sind morgen für Biochemie noch meine geliebten Aminosäuren dran. ❤
Immer mal wieder ein Bäumchen, nicht viele Stunden am Stück. Ich brauch ein bisschen Erholung.

Die Woche war anstrengend, lustig und ging erstaunlich schnell rum.
12h-Uni-Tage brauch ich aber wirklich nicht, da lässt die Konzentration zwangsläufig nach, und ohne Mittagsschläfchen bin ich sowieso zu nichts zu gebrauchen. Nach nem langen Tag in der Uni kann ich mich außerdem kaum aufs Lernen konzentrieren und hab irgendwann die Aufmerksamkeitsspanne eines Regenwurms.

Jamie und ich haben ein bisschen was angestellt, und wir haben schon einen wunderschönen Semesterabschiedsstreich im Hinterkopf. In ungefähr drölfzig Jahren werde ich dann auch offen darüber bloggen können. ^^

Das regelmäßige Lernen von Anfang an zahlt sich aus. Ich komm gut mit, kann in Seminaren und Praktika gut mitarbeiten und -diskutieren, und hab zuhause am Schreibtisch weniger das Gefühl, eine Milliarde Dinge nachholen zu müssen. Ich muss nur noch eine halbe Million Dinge nachholen. Yayy.

Ich habe mir sogar den Luxus erlaubt, ein Buch zu kaufen, das überhaupt nix mit der Uni oder Medizin zu tun hat.

Und noch ein bisschen mehr Hirnfutter. #nicegirlsdontgetthecorneroffice #nicegirlsstilldontgetthecorneroffice

A post shared by Hermione ☕️ Rescue (@hermione_rescue) on

Es ist jetzt auch kein Spaßbuch, aber es ist ein Nichtmedizinbuch. Und ich nehme mir sogar die Zeit, darin zu lesen! Mitten im Semester!!!1

Dafür ist meine letzte Grey’s Anatomy Folge schon fast ne Woche her. Ich hab mich ziemlich gut unter Kontrolle, was das angeht. Hätte ich ja auch nie von mir gedacht. Wenn ich heute mit der Zusammenfassung fertig werde und noch mindestens ein Kapitel in EKG-Kurs für Isabel durcharbeite, darf ich noch zwei Folgen gucken, während ich meinen Einschlafkaffee trinke.

Ach ja, und ich habe heute zum ersten Mal in meinem Leben ein Buch angezündet:

Ich habe mein Buch angezündet. 😊🔥 #machdiesesbuchfertig #finishthisbook

A post shared by Hermione ☕️ Rescue (@hermione_rescue) on

(Und noch ein paar andere Dinge damit angestellt.)

Aber bevor ihr glaubt, dass ich diese Woche nur Mist gebaut hab:

Team Motivation. 👊🏼 Ein bisschen #Prokrastinationsscheiße vor der Uni. Der frühe Hippogreif fängt den Wurm. #studylikegranger #hogwartsmedschool #anatomie #rockstar #energy #motivation #koffein

A post shared by Hermione ☕️ Rescue (@hermione_rescue) on

 

Laaaaanger Tag! 31/10/2016

Posted by Hermione in #medlife, Anatomie, Lernen, Medizinstudium, WTF.
Tags: , , , ,
add a comment

Menschen sind komisch.

Heute Morgen auf dem Weg zum Präpkurs hatten wir wieder so eine Begegnung.

Dabei haben wir uns im Bus wirklich normal verhalten. Wir hatten unsere Kittel und Skalpelle in den Taschen, haben uns nicht über Leichen unterhalten – wie normale, unauffällige, unverdächtige Menschen.

Davon abgesehen war der Tag aber einfach nur lang und anstrengend. Wir würden jetzt am liebsten einfach nur schlafen gehen, aber is nich.

Wir müssen für den nächsten Präpkurs-Termin richtig viel vorbereiten, außerdem ist Physio noch nicht ausgestanden, und die nächsten Tage haben wir immer zehn bis zwölf Stunden lang Uni.

Ich funktioniere doch nicht ohne Mittagsschläfchen. 😔

Z.n. 24h-Dienst 14/03/2012

Posted by Hermione in learn from my fail, Rettungswache, WTF.
Tags: , , ,
9 comments

Anders kann ich es mir auch nicht erklären.
Aber fangen wir doch von vorne an …

(mehr …)