jump to navigation

Mit Rückschlägen umgehen. [Manage Mischief] 06/10/2016

Posted by Hermione in #medlife, learn from my fail, Lernen, Manage Mischief, Medizinstudium, Prüfungen.
Tags: , , , , ,
6 comments

Manage Mischief

Jede(r) fällt irgendwann mal durch eine Prüfung, oder besteht sie nicht mit der Note, auf die hingearbeitet und gehofft oder die benötigt wurde.

Das ist nicht schön. Das fühlt sich nicht gut an. Aber das gehört auch dazu.

Der Trick ist, daraus für die Zukunft zu lernen.
Einerseits zu lernen, mit frustrierenden Situationen umzugehen, es wieder zu versuchen und nicht aufzugeben, oder gegebenenfalls den großen Plan nochmal zu überdenken und anzupassen.
Und andererseits zu lernen, was im Vorfeld möglicherweise nicht optimal gelaufen ist und was man beim nächsten Mal besser machen muss.

Mit ner schweren Enttäuschung umzugehen ist nicht leicht, vor allem wenn man zum Großteil einfach von sich selbst enttäuscht ist.
Früher, zu Schulzeiten, war das irgendwie einfacher. Ich habe eine schlechte Note geschrieben und meine Eltern haben geschimpft. Mir selbst war es eigentlich eher egal.

Jetzt ist es mir aber nicht mehr egal. Ich bin enttäuscht von mir selbst, traurig, dass ich diese wichtige Klausur vergeigt habe und fühle mich einfach nur dumm.
Auf der anderen Seite weiß ich aber, und da komme ich später nochmal ausführlich zu, dass ich bei der Klausurvorbereitung wirklich nicht geschlunzt habe, dass ich die Themen echt gründlich durchgearbeitet habe und dass es nicht daran liegt, dass ich die Prüfung nicht ernst genug genommen habe.

Was macht man da? Nun, ich persönlich lasse meinen Frust gern erstmal raus. Dafür ist Twitter super, aber auch Kommilitonen, mit denen man sich über die beschissene Klausur und die unfairen Profs und was zur Hölle wollten die bei Aufgabe drei überhaupt von uns, ich hab nicht mal die Frage verstanden auslassen kann.
Ich hab ziemlich viele tolle Tweets und DMs bekommen, die mich getröstet und aufgemuntert haben. Danke dafür! Ich habe Sprachnachrichten mit Jamie ausgetauscht, die uns beide garantiert in Untersuchungshaft bringen werden. 😉
Ich habe, und nein, das empfehle ich nicht als Problemlösungsstrategie, mir ne Flasche von meinem Lieblings-Schnaps und ne Packung Eis gekauft und mir selbst ne ausgiebige Pity Party geschmissen. Es gab sogar Twitterer, die sich aus Solidarität mit betrunken haben. ❤

Und dann? Der erste Frust ist raus, und das ist gut und wichtig, aber jetzt muss man erstmal die Situation analysieren.

(mehr …)

Werbeanzeigen

Schmeißt die magische Kaffeemaschine an … 28/09/2016

Posted by Hermione in #medlife, FERIEN, Lernen, Lernmarathon, Medizinstudium, Prüfungen, Prokrastinationsscheiße.
Tags: , , , , , ,
5 comments

… denn ich befinde mich jetzt so langsam im Endspurt der Klausurvorbereitung.

Und ignorieren wir doch weiterhin bequemerweise die zweite Klausur wenige Tage später, für die ich noch genau gar nichts getan habe. Was soll schon schief gehen? 😉

Meine letzten Tage waren dementsprechend gefüllt mit Spaß (und damit meine ich nicht unsere Twitter-Filmabende, denn: Study Hard, Party Harder), wie aufmerksamen Beobachtern vielleicht nicht entgangen ist.
Ich muss allerdings noch ein bisschen mehr Zeit in OC investieren, und ich hab diese Zeit eigentlich nicht. Denn eigentlich müsste ich ab jetzt jeden Tag drölf Altklausuren machen und nebenbei die ganzen scheiß Formeln und wasweißich richtig auswendig lernen. Ich muss aber noch ein bisschen was in OC machen. Und ich müsste eigentlich die Altklausuren langsam auswendig lernen, und jeden Tag die scheiß Formeln machen, und OC auswendig lernen und die Formeln und Altklausuren und OC und in AC bin ich noch nicht so sicher wie ich gern WAAAAHHHH!

*tief durchatme*

Ach so, und Trivialnamen, Alltagsbeispiele und medizinische Bewandnisse von den ganzen Sachen muss ich mir auch nochmal angucken, die fragt unser AC-Prof gerne mal ab, und ich will keinen Punkt verschenken, denn ich brauche jeden.

Was soll schon schiefgehen?

Immerhin hatte ich die letzten Tage echt schönes Wetter und konnte draußen lernen. Es wär toll, wenn sich die Wolkendecke heute noch lichtet und ich wieder raus kann. Draußen hab ich auch etwas weniger Ablenkung als drinnen. Nicht, dass ich mich ablenken lasse. Niemals!

View this post on Instagram

Wer hat NICHT den schönsten Abend der Welt…? #prokrastinationsscheiße #chemiefürmediziner #medlife #hogwartsmedschool #releasethebeast

A post shared by Hermione ☕️ Rescue (@hermione_rescue) on

View this post on Instagram

Das schöne Leben. ⛱🍹☀️ #prokrastinationsscheiße #hogwartsmedschool #medlife #chemiefürmediziner #endlesssummer

A post shared by Hermione ☕️ Rescue (@hermione_rescue) on

Ich muss gleich noch ne schöne neue Lern-Playlist erstellen, zur Motivationssteigerung. Man greift ja nach jedem Strohhalm, ne?

Meine Laborpartnerin hat mich gestern übrigens fast umgebracht, weil sie durch ein Missverständnis dachte, dass wir die Klausur schon morgen schreiben und mein Herz bestimmt drei Schläge lang ausgesetzt hat bis mein Hirn wieder funktionierte und wir uns vergewissert haben, dass wir wirklich noch ne Woche Zeit haben.
Das hat mich garantiert acht Jahre meines Lebens gekostet. Ich hätte ehrlich nicht zur Klausur antreten müssen, dazu bin ich noch nicht ansatzweise sicher genug. Ich schaff nichtmal unter entspannten Wohnzimmerbedingungen 50%, wie soll das denn in der stressigen Vorletzter-Versuch-Klausursituation werden? 😦

Außerdem habe ich keine Energy Drinks mehr, ich kann aber grad auch nicht einkaufen gehen, weil ich auf ne Paketeule mit meinem Zeitumkehrer warte.
Ich steuer quasi sehenden Auges auf die Katastrophe zu: KOFFEINENTZUG.

Habt ihr nach den Semesterferien auch Klausuren, oder habt ihr die schon hinter euch und könnt die restlichen Tage noch genießen? Ich hab langsam keinen Bock mehr.

*Kaffee nachschenk*

Prüfungsorientiert lernen [Lerntechniken] 08/08/2016

Posted by Hermione in #medlife, Hermiones Lernmethoden, Lernen, Manage Mischief, Medizinstudium, Prokrastinationsscheiße.
Tags: , , , , ,
4 comments

Manage Mischief

Ja, wir sollten nicht für Prüfungen lernen, sondern für unseren späteren Beruf. Das nützt aber nichts, wenn wir gar nicht soweit kommen, weil wir nicht so gelernt haben, dass wir die Prüfungen bestehen können.

Wie gehen wir also vor?

Nun, meine Taktik ist, zuerst einmal herauszufinden, was für eine Prüfung das überhaupt ist. Klingt bescheuert, aber es macht einen Unterschied, ob ich mich auf eine mündliche oder eine schriftliche Prüfung vorbereiten muss.
Und wenn es eine schriftliche Prüfung ist, gibt es immer noch unterschiedliche Typen: Multiple Choice? Als Computer- oder Powerpointklausur? Muss ich (z.B. in Chemie und Physik) selbst was hinschreiben wie früher in der Schule? Und reicht da das Ergebnis, oder erwarten die von mir auch den „Rechenweg“?
Langer Rede kurzer Sinn:

Wir müssen nicht nur das Klausurthema an sich lernen, sondern es so lernen, wie es in der Prüfung von uns gefordert wird.

Dazu ist es wichtig, herauszufinden wie die Prüfung an der eigenen Uni (und bei mündlichen Prüfungen auch bei den Prüfern, die infrage kommen) abläuft.
Am besten holt ihr euch dazu Informationen von den höheren Semestern eurer Uni ein.

(mehr …)

Prokrastinationsscheiße HistYOLOgie: Happy End (vorerst) 20/05/2016

Posted by Hermione in #medlife, HistYOLOgie, Lernen, Lernmarathon, Medizinstudium, Prokrastinationsscheiße.
Tags: , , , , ,
5 comments

Das wäre geschafft.

Jetzt würde ich mich eigentlich gern zurücklehnen und ein bisschen entspannen, aber in nur anderthalb Monaten geht der Spaß mit den Prüfungen weiter – und es sind dann wieder so viele Prüfungen, dass ich mich in den Arsch beißen würde, wenn ich nicht jetzt schon langsam mit dem Lernen anfange.

Dieses Wochenende gönn ich mir mal ein bisschen Freizeit (mit intermitierenden Lerneinheiten), und ab Montag … oder sagen wir Dienstag … wird die nächste Runde Prokrastinationsscheiße eingeleitet.

Vielen Dank an alle, die beim Lernen dabei waren (ich hoffe, ihr besteht eure Prüfungen auch), es wäre schön wenn wir bald mal wieder zusammen büffeln und uns gegenseitig motivieren.
Und natürlich auch vielen Dank an alle, die mir heute die Daumen gedrückt und hinterher gratuliert haben. Toll, so einen Rückhalt zu haben.

Countdown HistYOLOgie: < 1 Tag 19/05/2016

Posted by Hermione in #medlife, HistYOLOgie, Lernen, Lernmarathon, Medizinstudium, Prüfungen, Prokrastinationsscheiße.
Tags: , , , , , ,
4 comments

Morgen um diese Zeit ist es schon geschafft. Bis dahin sind wir noch fleißig, jede(r) auf die eigene Art.

Einige Kommilitonen, darunter auch die ehemalige Mitbewohnerin von Jamie und mir, haben sich dazu entschlossen, heute nicht zu den Vorlesungen zu erscheinen, um Histo zu lernen. Manche haben sich die Präparate aus unseren Histokästen abfotografiert und lernen sie jetzt auswendig, andere haben sich die Altklausuren ausgedruckt und verzweifeln darüber. WTF.

(mehr …)

Wie die Eichhörnchen … 18/05/2016

Posted by Hermione in #medlife, HistYOLOgie, Lernen, Lernmarathon, Medizinstudium, Prokrastinationsscheiße.
Tags: , , , , , ,
add a comment

… haben wir gerade unser Essen auf die Hälfte aller Küchen im Ravenclawturm verteilt, weil unsere eigene Küche komplett besetzt war und die anderen alle teilweise.
Hoffentlich finden wir gleich alles wieder. Ansonsten wächst im nächsten Frühling ein Pommesbaum oder ein Pizzastrauch. Schön wär’s.

Jetzt wird erstmal in alter Lerngruppenbesatzung weitergelernt.

Wir fangen mit den Muskeln an und arbeiten uns dann über die Nerven und Knochen zum Bindegewebe.
Wo ist eigentlich schon wieder die Zeit geblieben? Vor wenigen Stunden hatten wir doch noch drei Wochen Zeit bis zur Prüfung.

Ich kann mir diese dummen Muskelbanden einfach nicht merken…

Kurzes Lebenszeichen zwischendurch. 18/05/2016

Posted by Hermione in #medlife, HistYOLOgie, Lernen, Lernmarathon, Medizinstudium, Prüfungen, Prokrastinationsscheiße.
Tags: , , , , ,
add a comment

Nein, ich wurde noch nicht vom Burn-out dahingerafft.
Wir sind einfach nur fleißig und nutzen die wenigen freien Stunden, die wir bis zur Klausur noch haben (das klingt jetzt nach Hinrichtung), für Wiederholungen, „Lass mal kreuzen“-Turniere und Thieme online. 😊

Bitte seid also nicht enttäuscht, wenn es bis zum Wochenende ein bisschen ruhiger hier wird und keine „großen“ Artikel kommen.
Kurze Updates und Lernfotos gibt’s dann halt bei Twitter und InstagramInstagramInstagram, das geht schneller und unaufwändiger. 😄

So. Jetzt müssen wir aber weitermachen. Bis heute Abend (falls das Stressnasenbluten uns nicht ausbluten lässt).

(Übrigens könnt ihr stolz auf uns sein, denn heute haben wir unseren sexy Lieblingsdozenten nicht versehentlich oder absichtlich gestalked.)

Erfolg und Niederlage 30/01/2016

Posted by Hermione in Medizinstudium, Prüfungen.
Tags: , , ,
4 comments

… liegen manchmal nur wenige Tage auseinander.

Vor der ersten Klausur war ich sehr nervös. Ich bin immer sehr nervös vor Prüfungen, aber ich kann in der Regel im voraus gut abschätzen wie sehr mein Wissen sich mit dem benötigten deckt (oder ob dies gar nicht der Fall ist) und hinterher, wie gut es in etwa gelaufen ist.

Ich hatte nach der ersten Klausur das Gefühl, dass es eventuell knapp geklappt haben könnte – und ich hatte Recht. Darüber, meine Matrikelnummer nicht auf der Liste der Durchgefallenen zu finden, hab ich mich sehr gefreut und es hat mir für meine Lernmotivation nochmal neuen Aufschwung gegeben.

Die zweite Klausur ist nicht so gut gelaufen. Ich habe das Ergebnis noch nicht, aber ich weiß, wieviele Aufgaben ich lösen bzw nur teilweise oder einfach auch gar nicht lösen konnte, und ich weiß dass es selbst im besten Fall maximal für 30% gereicht hat – gebraucht hätte ich mindestens 20% mehr.

Ich kann nicht gut mit Rückschlägen umgehen, aber ich gebe mir Mühe, das zu ändern. Ich werde morgen anfangen, mich auf die Wiederholungsklausur vorzubereiten, die leider am ungünstigsten aller möglichen Termine stattfindet, und werde hoffen dass mir das totale Blackout beim zweiten Versuch erspart bleibt. Der dritte Versuch wäre der letzte.

(Und mit dem Gedanken im Hinterkopf, denn ganz ausblenden lässt es sich beim besten Willen nicht, ist es einfach unmöglich entspannt und gelassen in eine Prüfung zu gehen.)

Mein Lernplan für die nächsten anderthalb Wochen wird die Hölle, und ich freue mich nicht darauf, obwohl ich gerne lerne und mich für das Zeug auch tatsächlich größtenteils interessiere.

Ich habe keine Lust mehr, aber aufgeben ist keine Option. Hoffentlich ist es morgen wieder besser.

Hermiones Lernmethoden: Lernplan ftw! #MotivationalMonday 16/11/2015

Posted by Hermione in Hermiones Lernmethoden.
Tags: , , , , , ,
3 comments

Was ist das Wichtigste beim Lernen? Überhaupt damit anzufangen!

An zweiter Stelle kommt (meiner Meinung nach), das nicht nur einmal zu machen, sondern im Idealfall regelmäßig.

Das ist nicht leicht. Man muss sich erstmal dazu aufraffen, außerdem müssen vorher noch die Fenster geputzt, die Wäsche gebügelt und der Kühlschrank abgetaut werden. Wenn das alles geschafft ist und nichts mehr zu finden ist, womit noch ein wenig länger prokrastiniert werden kann, geht es endlich los.

(mehr …)

Neue Serie: Hermiones Lernmethoden #MotivationalMonday 15/11/2015

Posted by Hermione in Hermiones Lernmethoden.
Tags: , , , , ,
add a comment

Eine kurze Umfrage auf Twitter hat ergeben, dass ihr sehr an einer Serie über meine Lernmethoden interessiert seid. Super! Ich steh nämlich auch total auf solche Beiträge und durchforste regelmäßig Blogs und Youtube nach neuen Ideen.

Natürlich ist nicht jeder Tipp für jede(n) sinnvoll, und was für mich super funktioniert kann für jemand anderes gar nichts bringen (und umgekehrt). Gerade deswegen finde ich es so cool, zu lesen wie andere gerne lernen. Einiges, was in manchen Ratgebern verbreitet wird, bringt mir nämlich gar nichts, und einiges wovon dringend abgeraten wird funktioniert für mich hervorragend (zum Beispiel bringt es mir tatsächlich was, wenn ich mir unmittelbar vor der Prüfung nochmal den Stoff durchlese).

Damit niemand hinterher sagt, die pöhse Hermine trägt die Schuld an der vermasselten Prüfung:
Ich teile hier nur meine individuellen Erfahrungen und berichte darüber, wie ich gerne lerne und was mir hilft. Ich bin kein Erfolgscoach oder Guru oder sonstwas.
Probiert gern aus, ob meine Lern- und Lernmotivationsmethoden auch für euch funktionieren, aber seid euch darüber im Klaren dass ich die Weisheit nicht mit Löffeln gefressen habe und das meine Methoden euch möglicherweise nichts bringen.

Inspiration ist toll. Wenn ihr selbst mal zu diesem Thema gebloggt oder gevlogt habt, dann teilt doch gern die Links zu euren Beiträgen und/oder Youtube-Videos in den Kommentaren. Ich freu mich immer sehr über neue Ideen!

Wie ihr am Hashtag im Titel schon erkennt, wird das eine montägliche Angelegenheit. Welcher Wochentag wäre besser geeignet für eine motivierende Artikelserie? (Rhetorische Frage!)

Morgen geht’s los! Bringt eure Kaffeetassen mit und macht euch Notizen. 😉