jump to navigation

Blau, blau, blau sind alle meine Lichter. 26/11/2016

Posted by Hermione in Anatomie, Lernmarathon, Prokrastinationsscheiße, Rettungsdienst, Uncategorized.
Tags: , , ,
add a comment

Also, zumindest die auf dem Dach. 💙

Es ist viel zu früh am Morgen. Wenigstens beherzigen die anwesenden Kollegen das ungeschriebene Rettungsdienstgesetz „Vor dem ersten Kaffee Klappe halten!“

Ich hoffe, möglichst viel Zeit lernend auf der Wache verbringen zu können. Die Chancen stehen schlecht.

Alternativ würde ich mich aber auch über aus medizinischer Sicht richtig interessante Einsätze freuen. 

Bitte keine verstauchten Finger, für sowas hab ich heute weder Geduld noch Verständnis.

Seid also live dabei, wie ich mir jetzt noch ne Tasse Kaffee hole und dann das Anatomiebuch aufschlage.

Dieser Nervenkitzel. Adrenalin pur!

Advertisements

Notfallrettung nur innerhalb der Geschäftszeiten. 12/11/2016

Posted by Hermione in Rettungsdienst.
Tags: , , , ,
5 comments

Kinder, was für ne Nacht!

Wer mir auf Twitter folgt, wird schon mitbekommen haben, dass wir quasi die ganze Nacht durchgerollt sind.
Zweimal waren wir auf der Wache und lagen auch kurz im Bett. Beim ersten Mal hat es sich nicht einmal gelohnt, sich aus den Klamotten zu schälen.
Insgesamt hab ich knapp ne Stunde Schlaf abbekommen, also kein Wunder dass ich mir zuhause erstmal die Frage gestellt habe ..

(mehr …)

Eine Stunde auf Rettungswagen gewartet! 23/10/2016

Posted by Hermione in Fundstücke, Rettungsdienst, so bitte nicht, Uncategorized.
Tags: , , ,
56 comments

Ich hab ja schon ein paar Mal erwähnt, wie gefährlich es sein kann, wenn viele Menschen unnötigerweise den Rettungsdienst rufen.

In einer Stadt oder einem Kreis gibt es natürlich immer nur eine begrenzte Anzahl an Rettungswagen und auch nicht unendlich viele Notärzte.
Wenn jeder Mensch mit quersitzendem Furz meint, dafür nen RTW zu brauchen, warten echte Notfälle sehr lange, manchmal sogar, bis es zu spät ist.

Hier zum Beispiel.

Da hat ein 72 jähriger mehrfach bei der Rettungsleitstelle angerufen/anrufen lassen, und beim letzten Telefonat hat seine Frau anscheinend sogar die Frechheit besessen, so zu tun als wäre der Patient akut vital bedroht.
Eine Fahrt, die ein Krankenwagen locker hätte machen können, wurde zum Rettungswageneinsatz gemacht. Und warum? Weil der Patient selbst mal als Arzt und vor über 30 Jahren auch als Notarzt tätig war und jetzt meint, es allen mal so richtig zeigen zu müssen. Er klagt sogar, will ein Exempel statuieren.

Mein Gott, es ging ihm so schlecht, die Retter mussten ihn beim Gehen zum Rettungswagen sogar stützen! Moment, er konnte gehen? Aber, heißt das etwa, es ging ihm gar nicht so schlecht? Hat er wirklich einen Rettungswagen gebraucht?

„Ich hätte umkippen und mich dabei verletzen können“

Ja, das könnte mir auch jeden Moment passieren, trotzdem lasse ich nicht rund um die Uhr nen RTW neben mir herfahren.

Liebe Menschen, genau wegen solcher Leute kann es passieren, dass euer Rettungswagen aus der Nachbarstadt oder dem Nachbarkreis anfahren muss, wenn ihr wirklich Hilfe braucht.

Kleine Respektlosigkeit zwischendurch. 27/05/2016

Posted by Hermione in Rettungsdienst, so bitte nicht, Themenwoche.
Tags: , , ,
25 comments

Es ist ein sehr stressiger Tag.
Der Kollege und ich hatten bisher keine einzige Verschnaufpause, den ganzen Tag schon arbeiten wir durch.
Da sind wir aber auch nicht die einzigen. Vor jedem Krankenhaus stapeln sich die Rettungsfahrzeuge bis zur Straße hin.
Es liegt also nicht an uns. (Es gibt ja Einsatzbremsen und Einsatzmagneten.)

Wir stehen also auch dieses Mal nicht in der RTW-Halle des Krankenhauses, sondern davor. Wir behindern aber auch niemanden, denn bis zum Bürgersteig sind noch ein paar Meter Platz.

Während ich gerade die Infusion von der Halterung bastel und mein Kollege hinten die Türen öffnet, kommt ein (ganz normal aussehender!) Typ mittleren Alters vorbei, tritt den einen Flügel der Tür (den mein Kollege noch nicht “einrasten” lassen hat) wieder zu und geht weiter.

Das hätte auch schiefgehen können. Hätte der Kollege die Tür noch in der Hand gehabt, oder wäre ich (was ich manchmal gern mache) währenddessen hinten ausgestiegen, hätte er uns übel verletzen können.

Wir haben leider nicht die Möglichkeit, uns um diesen Idioten zu kümmern, weil unser Patient wirklich schnell ärztlich versorgt werden muss.

Eine Frage, die ich mir sehr oft stelle, aber: Was ist kaputt mit den Menschen?

Rot-weißer Partybus … 28/03/2012

Posted by Hermione in Rettungswache, WTF.
Tags: , ,
2 comments

… SCHALALA-LA-LA!

So oder so ähnlich muss unsere Lieblings-HiLoPe gedacht haben, als sie neulich Nacht (wann sonst) unseren Pflasterlaster sah.

Steigt ein, sieht sich kurz schwankend um, deutet auf die Schubladen und verkündet lautstark (und lallend):

„Ich nehm ein Bier.“

"Inner Life of a Bottle", Tobi 87, CC-BY-SA (Wikimedia Commons)

(Bier gabs dann leider nicht, aber ne Stadtrundfahrt ins Krankenhaus zwecks Kopfplatzwundenversorgung.)

Interaktiver Rettungswagen 27/09/2010

Posted by Hermione in Fundstücke, misc.
Tags: , , , ,
2 comments

Vor ein paar Tagen hab ich auf der Seite des DRK Neckarsulm einen „interaktiven Rettungswagen“ entdeckt und finde das echt nett gemacht.
Wer sich also schon immer mal in einem RTW umsehen wollte und nach Herzenslust in die Schubladen gucken und mit Blaulicht und Horn spielen möchte:

*klick*

Sommerlager in Zahlen 26/08/2010

Posted by Hermione in Alltag, Ferienlager, misc, WTF.
Tags: , , , , , , , ,
28 comments

Zeit, mal mein Notizbüchlein durchzugehen und den Sommer zusammenzufassen. *g*

In den 5 Wochen habe ich 8 mal den Rettungsdienst gerufen,

4 mal jemand anders, davon 1 mal komplett überflüssigerweise.

Ich bin 6 mal mit dem RTW mit ins Krankenhaus gefahren

17 mal ohne RTW…

…habe ca 30 Stunden in der Notaufnahme gesessen

und 5 Nächte und 3 Tage in 2 verschiedenen Krankenhäusern verbracht.

Unsere Kinder hatten insgesamt etwa 2000 Mückenstiche,

1000 Bremsenstiche

und 23 Wespenstiche

davon 3 bei insgesamt 2 Kindern mit (richtiger *g*) Wespengiftallergie.

Die Kinder hatten Fieber von zusammengerechnet etwa 236,4°

den Rekord hält ein Mädchen mit 41,2°.

In meinem Medikamentenschrank lagerte Ritalin mit einem Schwarzmarktwert von insgesamt ca 5000€, *g*

3 verschiedene Psychopharmaka,

geschätzte 200 Schachteln Paracetamol,

geschätzte 200 Schachteln Loratadin & Cetirizin,

1 Packung Vitamintabletten (wtf??),

etwa 4 Liter Fenistil,

8 Liter Hustensaft,

2 Liter Antibiotikum

und 1 Ampulle Glukagon.

Wir hatten 5 Kinder mit V.a. Appendizitis,

davon bestätigte sich bei 3 Kindern der Verdacht.

4 Kinder haben es geschafft, sich Kreuzband, Innenband oder nen Meniskus zu reißen und damit ihren Urlaub vorzeitig beendet.

Es gab insgesamt bei den Kindern 7 Frakturen (am exotischsten war dabei die Patellafraktur),

etwa 400 Schürfwunden (meist am Knie)

und etwa 40 Holzsplitter (davon etwa 15 unter den Fingernägeln *autsch*)

Geschätzte 47269 mal wurde ich unnötig beim essen, schlafen oder duschen gestört… *g*

Es gab nach Einschätzung der Betreuer 14 sehr stark blutende Wunden,

davon bluteten 0 Wunden tatsächlich stark.

4 Kinder haben ins Zelt gekotzt,

1 Kind in eine Mülltonne.

Ich habe etwa 24 Liter Kamillentee gekocht

ca 300 mal ein Coolpack rausgegeben

und etwa 20 mal ein Hotpack.

Wir haben 6 Verbandkästen komplett ausgeschlachtet

und zusätzlich etwa 20 Verbandpäckchen

14 Mullbinden

12 sterile Wundauflagen

16 Packungen Pflaster-Strips

und 6 Steri-Strips verbraucht.

Unsere Mitarbeiter…

haben sich 8 mal tief in den Finger geschnitten

sich 1 mal ne Sepsis geholt

hatten 1 Salpingitis

1 Nephritis

und 1 mal ACS (das waren dann auch die wahrscheinlich längsten 6 Minuten meines Lebens)

Das war ein toller Sommer! : )